Daten kopieren & Umbenennen mit find

Hinweis: In dem Thema Daten kopieren & Umbenennen mit find gibt es 8 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Daten kopieren & Umbenennen mit find

    Folgendes Vorhaben:

    Ich möchte mithilfe von find sowie dem Parameter exec & mv gleichnamige Verzeichnisse finden, von der ReadOnly Windowsplatte kopieren, und im Zielverzeichnis Umbenennen.

    Was es macht:
    Kopiert das erste Verzeichnis, und mv versucht dann auf der ReadOnly Platte das Verzeichnis umzubenennen, anstatt es auf dem Zielpfad zu machen.

    Den Befehl den ich verwende ist:

    Quellcode

    1. find /mnt -iname 'NameDerDatei' -type d -exec cp -r {} /home/lem0th/find/ \; -exec mv {} {}_renamed \;
    Hab noch nicht so große Erfahrung damit gemacht, insofern wäre ich dankbar über Informationen, was dort nun noch konkret fehlt, da ich irgendwie auf dem Schlauch stehe.. :)

    Für den Inhalt des Beitrages 119645 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Lem0th

  • Deine Beschreibung bestätigt, dass du noch nicht so viel Erfahrung mit find gesammelt hast.
    Unklar bleibt das Ziel.

    Dein "versucht dann auf der ReadOnly Platte das Verzeichnis umzubenennen" sollte dir selbst zu denken geben.
    Ein Umbenennen setzt einen Schreibzugriff voraus, was auf einem ReadOnly Medium fehlschlagen muss.

    In deinem zweiten -exec deines find Befehls versuchst du genau das.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 119647 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Das war jetzt richtig arg gemein,
    aber es musste einfach sein.

    Außerdem haben sich schon Leute bei mir beschwert, dass ich meinem Ruf nicht gerecht werden würde.
    Geht ja mal gar nich!
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 119649 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Danke für deine Antwort.

    Kann sein, dass ich mich oben undeutlich ausgedrückt habe:

    Mein Ziel ist es, verschieden Gleichnamige Verzeichnisse von einer ReadOnly Platte in mein Home Verzeichnis zu kopieren, und diese dann in gleichzeitig in meinem Homeverzeichnis umzubennen, damit copy sich nicht daran stört, dass dort Gleichnamige Verzeichnisse liegen.

    Bin halt leider noch ein blutiger Anfänger, insofern sei mit mir :D

    Für den Inhalt des Beitrages 119654 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Lem0th

  • Falls ich das jetzt recht verstehe, stellt sich die Frage, ob es da nicht wesentlich sinnvoller wäre, zuerst das Umbenennen zu erledigen, und danach zu kopieren?
    Zumindest rein logisch macht zuerst Kopieren und danach Umbenennen keinen Sinn.

    Das ist aber alles nicht nötig. Es gibt für jeden Zweck ein geeignetes Tool.
    Wir versuchen eher nicht mit einem Schraubenzieher zu nageln.
    Guck dir mal rsync an.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 119657 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Um deine Frage zu beantworten: Rein logisch wäre es einfacher es einfach direkt umzubenennen, richtig, aber da ich die Windows Platte nicht mit Schreibrechten mounten kann und meine Windows Installation nicht booten kann - geht es leider nur über den Weg :)


    Windows is hibernated, refused to mount.
    Failed to mount '/dev/sda2': Die Operation ist nicht erlaubt
    The NTFS partition is in an unsafe state. Please resume and shutdown
    Windows fully (no hibernation or fast restarting), or mount the volume
    read-only with the 'ro' mount option.


    Ich schau mir das Tool mal an, danke soweit.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lem0th ()

    Für den Inhalt des Beitrages 119659 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Lem0th

  • Selbstverständlich kann man eine NTFS Partition auch beschreibbar mounten.

    Gibt tonnenweise Threads und Blogs dazu.

    Merksatz Linux: Das Einzige, was nicht geht, ist der User.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 119661 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Windows herunterfahren ist schlecht möglich, wenn das Windows System nicht mehr bootet.

    Problem hat sich aber nun erledigt, habe die find Ausgabe in eine Datei geleitet und rsync entsprechend die Datei abarbeiten lassen.

    Hier der Befehl mit dem ich rsync gefüttert habe:

    Quellcode

    1. rsync -aE --files-from=/home/lem0th/filelist.txt / /home/lem0th/Sync/

    Danke für den Tipp mit rsync.

    Für den Inhalt des Beitrages 119668 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Lem0th

www.cyberport.de