Wie Skript per Autostart ausführen? (Oder alternativ Firewalld für ein "VPN-Killswitch" konfigurieren?)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Wie Skript per Autostart ausführen? (Oder alternativ Firewalld für ein "VPN-Killswitch" konfigurieren?) gibt es 13 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Neuer1 schrieb:

    Nein, dass mit dem VPN ist soz. ein "must have". Wenn ich das nicht hinkriege, hat das ganze Thema Linux für mich keinen Sinn. Dann muss ich wohl doch irgendwann mit Windows 10 vorlieb nehmen!
    Hier mit Windows versuchen zu drohen hat keinen Sinn.

    Jeder soll mit dem System arbeiten, mit dem er zurechtkommt.....
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 123599 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Du beharrst auf deinem sehr gefährlichen Halbwissen.

    Selbstverständlich kann Linux alles, das, was du möchtest.
    Du schaffst es nur nicht klar zu formulieren, was du __wirklich__ möchtest.

    Was meinst du mit "IP Leak"?
    Warum betreibst du nicht selbst einen Server mit openVPN (wie es jeder normale Linuxuser machen würde; with a snip of your fingers)?

    Deine IP wird in ___JEDEM__ Fall geleakt.
    Und zwar auf allen Netzen, die die Pakete von deiner openSUSE VM über deinen Host über deinen Router zu deinem Provider über SecondTier- Provider zu deinem airVPN fliessen MÜSSEN.
    Ne ganze Menge, wie ich finde.

    Dein Traum von M$ unabhängig zu werden, haben schon viele realisiert.
    Aber die haben gelernt.
    Sie haben sogar sehr schnell gelernt, eben nicht auf ihrem Halbwissen zu beharren.

    Das Internet ist von den *nices geschaffen worden.
    Wir sind das Internetz.
    Wir können Kisten noch ganz anders verriegeln....

    Und Phrasen, wie "social must have" kannst dir sparen.
    Die sind hier unangebracht, und außerdem hat die Masse schlicht niemals recht.
    Aus dem einfachen Grund, weil sie eben die Masse ist. Durchschnitt, mieser Durchschnitt, sonst nichts.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 123600 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Offtopic
    Eine Grundsicherheit ist gut, interessant und auch Pflicht.
    Alleine schon aus versicherungstechnischen Gründen.
    Diese Grundsicherheit bieten jedoch nahezu alle aktuellen OS.

    Trotzdem bleibt deine IT für manche "Institutionen" offen, sobald eine Netzwerk-Verbindung vorhanden ist (Script hin oder her), egal ob Windows oder Linux. Für diese "Institutionen" stellt sich heute nicht mehr die Frage, wie sie auf deinen Rechner kommen, sondern vielmehr, welche von deinen vielen Aktivitäten und Daten von Interesse sind.

    Die Kunst heutzutage ist, diese (deine) Datenflut zu filtern.

    Aber wahrscheinlich ist es besser, wenn wir nicht alles wissen und uns weiterhin in Sicherheit wiegen.
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 123601 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun