openSUSE auf USB-Platte am Lenovo-Notebook - WLAN-Probleme

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema openSUSE auf USB-Platte am Lenovo-Notebook - WLAN-Probleme gibt es 8 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • openSUSE auf USB-Platte am Lenovo-Notebook - WLAN-Probleme

    Hallo zusammen,

    vorausschicken will ich folgende Informationen:
    Mein Lenovo-Notebook 3000 G530 ist mit Windows10 und ArchLinux ausgestattet.
    Beide sind mit WLAN verbunden.

    Am Notebook hängt per USB eine Festplatte, auf der verschiedene Distributionen installiert sind,
    u.a. auch openSUSE Leap 15.

    Im Moment bin ich in Urlaub auf Fehmarn. Hier haben wir nur Internet per gigacube von Vodafone.

    WLAN wird damit geliefert: wir sind damit sehr zufrieden.

    Aber nun kommt das eigentliche Problem.
    Zuhause hatte ich mit openSUSE und WLAN keine Probleme,
    doch hier kann ich machen, was ich will, ich bekomme keine Verbindung,.

    Networkmanager ist mein System, in der Taskleiste zuhause.

    Dort werden von drei Versionen von gigacube erkannt:
    gigacube-E17D
    gigacube-5G-E17D
    gigacube-E17D-S1

    Ich wähle immer Verbindung eins, denn 5G funktionieren nicht.
    Sobald ich das anklicke, muss ich das Passwort eingeben und dann verbinden.

    Offensichtlich wird die Verbindung hergestellt.

    Doch wenn ich nun Firefox aufrufe, sehe ich sofort, daß meine Standard-Seite nicht kommt,
    auch das openSUSE_Forum erscheint nicht.

    zypper up endet immer mit dem Fehler, daß connect mit dem Server nicht möglich ist.

    Als zweites habe ich ein Kabel von der Box ans Notebook angeschlossen.
    Aber auch diese Verbindung klappt nicht.

    Es ist auffallend, daß alle anderen Distributionen mit diesem WLAN überhaupt keine Probleme haben,
    nur openSUSE fällt aus dem Rahmen, was auch immer ich mache.

    Und wenn ich hier im Forum lese, was andere so versucht haben; ich arbeite immer nur mit
    dem Networkmanager, weil das auch in anderen Distributionen so funktioniert.

    Was hindert in openSUSE den Zugang zum WLAN. Übrigens: die gigacube-Box wird von Huawei erstellt,
    von Vodafone angeboten.

    Was können die openSUSE-Fachleute dazu sagen/schreiben?

    Danke für jeden Tipp, Hinweise, Hilfe.

    Gruß
    Manfred

    Für den Inhalt des Beitrages 125464 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ManfredB

  • Verbinden mit den Netz (erstmal egal ob Wlan oder Kabel)

    Terminal öffnen, als User

    Quellcode

    1. ping -c5 8.8.8.8
    ergibt:

    Quellcode

    1. ping -c5 8.8.8.8
    2. PING 8.8.8.8 (8.8.8.8) 56(84) bytes of data.
    3. 64 bytes from 8.8.8.8: icmp_seq=1 ttl=121 time=27.5 ms
    4. 64 bytes from 8.8.8.8: icmp_seq=2 ttl=121 time=28.1 ms
    5. 64 bytes from 8.8.8.8: icmp_seq=3 ttl=121 time=26.9 ms
    6. 64 bytes from 8.8.8.8: icmp_seq=4 ttl=121 time=26.8 ms
    7. 64 bytes from 8.8.8.8: icmp_seq=5 ttl=121 time=27.1 ms
    8. --- 8.8.8.8 ping statistics ---
    9. 5 packets transmitted, 5 received, 0% packet loss, time 4005ms
    10. rtt min/avg/max/mdev = 26.882/27.335/28.143/0.487 ms
    Alles anzeigen
    dann:

    Quellcode

    1. ping -c5 google.com
    ergibt:

    Quellcode

    1. ping -c5 google.com
    2. PING google.com (216.58.207.46) 56(84) bytes of data.
    3. 64 bytes from fra16s24-in-f14.1e100.net (216.58.207.46): icmp_seq=1 ttl=55 time=27.0 ms
    4. 64 bytes from fra16s24-in-f14.1e100.net (216.58.207.46): icmp_seq=2 ttl=55 time=27.2 ms
    5. 64 bytes from fra16s24-in-f14.1e100.net (216.58.207.46): icmp_seq=3 ttl=55 time=26.4 ms
    6. 64 bytes from fra16s24-in-f14.1e100.net (216.58.207.46): icmp_seq=4 ttl=55 time=27.2 ms
    7. 64 bytes from fra16s24-in-f14.1e100.net (216.58.207.46): icmp_seq=5 ttl=55 time=26.5 ms
    8. --- google.com ping statistics ---
    9. 5 packets transmitted, 5 received, 0% packet loss, time 4004ms
    10. rtt min/avg/max/mdev = 26.406/26.901/27.275/0.382 ms
    Alles anzeigen
    wenn ersteres funktioniert, zweiteres aber nicht, als root:

    Quellcode

    1. netconfig update -f
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 125468 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Hallo Sauerland,

    zunächst danke für die Tipps.

    Ich habe die 3 Schritte genau so durchgeführt.

    Punkt 1 hat funktioniert
    Punkt 2 nicht
    Punkt 3 habe ich ausgeführt.

    Ergebnis: Keine Internetseite wird gefunden: kein Kontakt zum Server

    zypper up endet nach kurzer Zeit mit demselben Ergebnis.

    Kann es sein, daß der Kontakt zur gigacube-Box zwar besteht,
    aber dennoch nicht zugelassen wird?

    Denn wie geschrieben: zuhause habe ich auch WLAN in Gebrauch mit diesem Notebook.
    Dort ist es UnityMedia (heute im Besitz von Vodafone). Ich sitze dort ca. 3 Meter
    von der ConnectBox entfernt. Verbindungsstärke bis zu 75 Mbit/s.

    Hier bei der gigacube-Box ist der Speed nicht ganz so hoch, aber in allen anderen
    Distributionen komme ich bestens zurecht damit.
    Von der gigacube-Box sitze ich maximal 1,5 Meter entfernt. Diese zeigt 2 Felder in grün
    und das ganz oben in blau, was bedeutet, daß es eine stabile Verbindung gibt.

    Nur openSUSE verwigert die Verbindung, warum sonst funktioniert es hier nicht?

    Schade, ich würde gerne weiter mit openSUSE arbeiten, aber hier im Urlaub muß ich wohl darauf verzichten.

    Gruß
    Manfred

    Für den Inhalt des Beitrages 125494 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ManfredB

  • Lösche mal die /etc/resolv.conf:
    als root:

    Quellcode

    1. rm /etc/resolv.conf

    danach:

    Quellcode

    1. systemctl restart network.service
    Netzwerkmanager benutzen.......
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 125496 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Leider kein Erfolg.
    Seltsam: der NetwerkManager in der Taskleiste zeigt mir an,
    daß gigacube-E17D verbunden ist.

    Dennoch kann ich keinen Speed erhalten.

    Vorschläge zur Eintragung von DNS
    1.1.1.1
    4.4.4.4
    8.8.8.8
    Alles getestet - erfolglos.

    Gruß
    Manfred

    Für den Inhalt des Beitrages 125508 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ManfredB

  • ManfredB schrieb:

    Ich habe die 3 Schritte genau so durchgeführt.

    Punkt 1 hat funktioniert
    Punkt 2 nicht
    Punkt 3 habe ich ausgeführt.
    Poste das auch noch einmal.
    Und du benutzt aber schon dhcp um eine IP zu bekommen?
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 125510 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Ich habe es im Moment aufgegeben. Wenn ich wieder zuhause bin, wird es mit openSUSE weitergehen.

    Heute vormittag habe ich aus ArchLinux heraus mit arch-chroot /mnt - wobei ich openSUSE gemountet habe -
    30 Pakete updaten können incl. kernel.

    Weiter werde ich mich im Moment nicht mehr abstrampeln wegen der WLAN-Verbindung.

    Trotzdem vielen Dank für die geduldige Unterstützung, die ich von Euch erfahren habe.

    Schönen Tag noch und Gruß
    Manfred

    Für den Inhalt des Beitrages 125518 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ManfredB

  • Hallo zusammen,

    ich bin wieder zuhause und habe gleich einmal getestet, ob hier das WLAN funktioniert.

    Nur kwallet-Passwort war notwendig, die Verbindung wurde hergestellt, ohne daß ich irgendsonsetwas dazu tun musste,

    Auch zypper up hat sofort geklappt.

    Nun kann ich wieder zufrieden sein.

    Gruß
    Manfred

    Für den Inhalt des Beitrages 125614 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ManfredB