"Sie haben Nachrichten"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema "Sie haben Nachrichten" gibt es 4 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • "Sie haben Nachrichten"

    Hallo,
    nach dem Login bei meinem (älteren) Suse-Rechner erscheint "Sie haben Nachrichten" + "Have al lot of Fun...".
    Was sind das für "Nachrichten" und wie kann ich sie mir anzeigen lassen?
    Jmd. eine Idee?
    Danke für Tipps und Hinweise.

    Für den Inhalt des Beitrages 126033 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: luggi07

  • Vielen Dank!
    "mutt" ist wohl ein E-Mail-Programm.
    Brauche ich extra einen E-Mail-Server, nur um die "Nachrichten" vom Login lesen zu können?
    Wäre mir zu heftig und zu riskant.
    Dachte, es bedeutet "You have messages" - nicht "You have mail".
    Gibt es eine andere Lösung?

    Für den Inhalt des Beitrages 126035 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: luggi07

  • Auf fast jedem Linux ist von Haus aus ein MTA (Mail Transfer Agent) installiert.
    Viele Dienste (also irgendwelche Daemons, seien das irgendwelche Server oder "richtige" Systemdienste) können Mails versenden, um Verantwortliche über den jeweiligen Zustand zu informieren, oder bei kritischen Ereignissen zu warnen.

    Meist werden diese Mails an root gesendet. (Natürlich lässt sich das immer nach Belieben konfigurieren).

    Ein solcher MTA ist eigentlich eine Sammlung mehrerer Programme. Und es ist immer auch ein Client mitinstalliert. Mit dem kann man solche "lokalen Mails" lesen und versenden.
    Das Ding heißt -festhalten jetzt wird's schokierend- schlicht mail

    mutt, wie @Sauerland empfiehlt ist ein ausgewachsener Mailclient für die Konsole.
    mail tut es abba auch.

    Oft ist mail nur ein Link auf das tatsächliche Mailprogramm. Manchmal steckt sendmail dahinter, manchmal der Heirloom Client, der dann oft mailx heißt.
    Je nach Konfig.

    Egal, was da werkelt: Alle können diese "Systemmails" lesen und selbst Mails versenden.
    Jeder User hat von Haus aus diese Möglichkeit Mails zu verspammen.
    Auch wenn Mails nach oder von extern bei einer Standardinstallation meist nicht klappen.
    Die Provider, die solche Mails empfangen, lehnen sie von Haus aus ab, wenn dahinter nicht ein sauber konfigurierter Mailserver steckt, was bei lokalen Installationen regelmäßig nicht der Fall ist. Da muss man erst den großen Briefpostschein machen und sich einen Mailserver sauber konfigurieren. Rein technisch gesehen, kann man mit solchen Clients jedenfalls uneingeschränkt Mails senden und empfangen.
    Scheitert aber bei externer Kommunikation an den Spamabwehrmechanismen der Provider.

    Es gibt natürlich mit man mail auch die Manpages für all diese Clients. Wollen aber gelesen und verstanden sein, bevor man auch nur eine lokale Mail damit versendet. Sie sind nämlich beides: Mailsender und Mailreader.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 126046 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung