Dualboot mit Windwos 10

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Dualboot mit Windwos 10 gibt es 16 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Dualboot mit Windwos 10

    Hallo mal wieder,

    habe mir einen neuen Rechner zugelegt. Dieser hat eine SSD und ein konventionelles HDD. Win10 ist installiert, nun soll Opensuse dazu. Da mir schon letztes Mal (Kernel Panic nach update) vorgeworfen wurde, einen Filesystem-Zoo eingerichtet zu haben, würde ich gerne nicht die vorgeschlagenen Formatierungen von Leap15 benutzen (siehe Foto).

    Bin was Partitionierung unter Linux angeht kein Experte. LVM müsste ich erst lesen, was das genau ist. Denke alles in ext4 sollte ausreichend sein. Bootlaufwerk soll die SSD sein. Platz ist ausreichend da, wichtig ist schnelles und reibungsloses Funktionieren, Den Rechner benutze ich größtenteils zur Textbearbeitung, Erstellen von Präsentationen, Urlaubsfotos u.ä., kein Video-Streaming, selten Onlinespiele. Die vorhandene Windows-Partitionierung lade ich auch hoch.


    Vielen Dank!
    Bilder
    • 1.jpg

      216,6 kB, 4.128×3.096, 17 mal angesehen
    • 2.jpg

      440,56 kB, 4.128×3.096, 16 mal angesehen

    Für den Inhalt des Beitrages 127104 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: brendiee

  • brendiee schrieb:

    Ja, das kommt auch noch dazu.

    Und das Ganze würde doch so auch auf die hdd und nicht auf die ssd geschrieben oder?
    ja, auf die 1 TB Platte.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 127108 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Da bin ich wieder.

    Ich habe das jetzt so gemacht und wollte fragen, ob das vernünftig läuft?

    Wie gesagt Boot-Laufwerk soll die SSD sein, das root-Verzeichnis ging nicht größer als 20 GiB (ist das korrekt?) und das /home Verzeichnis ist jetzt auch auf der SSD. Auf der 1 TB-Platte wollte ich ca. 440 GiB Reserve schaffen, wenn ich Fotos oder so unter Linux abspeichern möchte.

    Sind das die richtigen Einstellungen? Und das swap ist mit 4,6 GiB groß genug?

    Vielen Dank,
    Bilder
    • 3.jpg

      378,59 kB, 4.128×3.096, 14 mal angesehen
    • 4b.jpg

      502,22 kB, 4.128×3.096, 10 mal angesehen

    Für den Inhalt des Beitrages 127114 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: brendiee

  • Mal ne Frage:
    Warum nicht / auf ssd und /home auf Festplatte?

    Mach dir unter Windows Platz (Defragmentieren und Auslagerungsdatei löschen), Dann Windows komplett herunterfahren.

    Partitionieren:
    Benutzerdefinierte Partitionierung
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 127115 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland