Datenaustausch via Samba-Server mit Win7 und SUSE Leap15 klappt nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Datenaustausch via Samba-Server mit Win7 und SUSE Leap15 klappt nicht gibt es 7 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Datenaustausch via Samba-Server mit Win7 und SUSE Leap15 klappt nicht

    Frohes Neues!

    Seit Stunden versuche ich ein Netzwerk für den Datenaustausch meines Windows7-Laptops mit meinem Leap 15-Desktops hinzubekommen. Leider vergebens.
    Dazu habe ich bisher den Samba-Server mit YAST konfiguriert:
    - Start bei Systemstart, Firewall-Port öffnen
    - Freigabe eines Unterordners im Verzeichnis home/user (mit oder ohne Gastzugriff macht keinen Unterschied - geht nicht)
    - Vorsichtshalber habe ich - später - das gleiche Verzeichnis aus Dolphin heraus unter den Eigenschaften ebenfalls noch einmal freigegeben half aber auch nicht)
    - Identität ist WORKGROUP
    - kein DC

    Auf dem Desktop ist ein frisch installiertes Leap 15 64bit unter KDE.
    Auf dem Notebook läuft Windows7Pro
    Beide Rechner hängen im gleichen WLAN.

    Was ich bisher versucht habe (alles ohne Erfolg)
    - Auf beiden Rechnern die Firewalls ausschalten.
    - In die smb.conf unter [global] security = user eingetragen (nach einer anderen gefundenen Lösung hier im Forum)
    - diverse Male den Samba-Server neu gestartet

    Ich würde erwarten, dass ich in Dolphin unter Samba-Freigaben oder Netzwerk mindestens einen meiner Rechner bzw. deren Freigabe sähe. Da ist aber nicht zu sehen. Umgekehrt sehe ich auch unter Windows auf dem Laptop nichts vom Desktop-Rechner (aber zumindest die Freigaben auf dem Laptop).

    Jetzt gehen mir langsam die Ideen aus. Ich bin mit meinen Linux-Kenntnissen leider schnell am Ende. Wird also Zeit für einen Profi hier im Forum. Weiß jemand Rat?

    Danke

    Für den Inhalt des Beitrages 128000 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Mausschubser

  • Danke, der Link hat schon mal geholfen.

    Mit dem Windows-Laptop kann ich jetzt auf die freigegebenen Verzeichnisse auf dem Linux-Desktop zugreifen. Immerhin die halbe Miete :o)

    Auf die Freigaben des Windows-Laptops kann ich jedoch immer noch nicht zugreifen (jedenfalls sehe ich die nicht in Dolphin - weder unter Netzwerk noch unter Samba-Freigaben). Die Firewall auf dem Windows-Laptop ist aus, Freigaben sind auf dem Notebook auch vorhanden und in Windows im Explorer über den Punkt Netzwerk (wo jetzt erwartungsgemäß beide Rechner auftauchen) auch zu sehen. Nur eben von Linux aus nicht. Muss ich da unter Linux noch etwas konfigurieren oder ins Windows-Forum abwandern?

    Auf jeden Fall kann ich jetzt schon mal meine Laptop-Daten wieder auf den Desktop-Rechner sichern. Vielen Dank dafür!

    Für den Inhalt des Beitrages 128009 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Mausschubser

  • Berechtigungen des freigegebenen Windows-Ordners einmal auf jeder setzen.
    Dann unter openSUSE posten:

    Quellcode

    1. cat /etc/samba/smb.conf
    Und ebenfalls unter openSUSE:

    Quellcode

    1. testparm
    Und (genau, auch unter openSUSE):

    Quellcode

    1. systemctl status firewalld.service
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sterun ()

    Für den Inhalt des Beitrages 128010 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Unter Win7:
    Explorer---Netzwerk-----Der Windows PC----Users----Username----Rechtsklick---freigeben für bestimmte Personen---Name auswählen, Berechtigungsebenen mit Rechtsklick einstellen----Freigabe

    im dolphin:
    Netzwerk---Samba---In der Adressleiste:
    smb://IP-Des Windows Rechner/Users/Username

    PS:
    Bei mir auf dem Windows Rechner war nicht der Username angegeben, sondern der komplette Name incl. Nachname...... beachten auch bei Linux.....
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 128012 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland