Tumbleweed Aktualisierung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Tumbleweed Aktualisierung gibt es 9 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Tumbleweed Aktualisierung

    Hallo,
    ich bin neu hier, back to the roots, Suse (damals) war meine erstes Linux, ist aber lange her. Jetzt probiere ich Tumbleweed aus, da ich ein rolling release suche.
    Da hätte ich schon mal eine Frage zum update vorab:
    zypper dup

    Gibt es eine Möglichkeit, dass nicht in der Grafik zu machen? Kann man erst nur downloaden und später installieren? Wie macht ihr das? Gibt es vorher irgendwo Warnhinweise?

    Danke euch!
    Freue mich hier zu sein.

    Für den Inhalt des Beitrages 136649 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sabien

  • -d, --download-only
    Pakete nur herunterladen, nicht installieren.

    zypper dup –-download-only

    Solltest du BTRFS als Dateisystem haben, kannst du jedoch, im Falle eines Falles, alles wieder rückgängig machen.

    Schau mal unter man zypper
    SDB:Zypper_manual_(plain)
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sterun ()

    Für den Inhalt des Beitrages 136651 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • sterun schrieb:

    Solltest du BTRFS als Dateisystem haben, kannst du jedoch, im Falle eines Falles, alles wieder rückgängig machen.
    Tumbleweed hat aber auch noch ein Comandline Tool um auf einen älteren (bis zu 20 Versionen) Schnappschuss zurückzusetzen:
    Hallo zusammen,


    Christian Boltz schrieb:

    ich antworte mal auf die Ursprungsmail und erkläre kurz das Konzept
    hinter Repos wie z. B. tumbleweed-cli


    Am Freitag, 25. Oktober 2019, 17:50:41 CEST schrieb Dieter Klünter:
    > das Tumbleweed Repository
    > 20190909
    > scheint defekt zu sein, jedenfalls kann keine Aktualisierung
    > durchgeführt werden.
    > The requested URL is no longer available on this server and there is
    > no forwarding address
    > Zypper meckert auch, wenn auch mit der unspezifischer Fehlermeldung:
    > Repository 'openSUSE-Tumbleweed-Non-Oss (20190909)' wird aufgrund des
    > obigen Fehlers übersprungen.


    Wie Du inzwischen mitbekommen hast, ist dieses Repo (Tumbleweed vom
    9.9., also für Tumbleweed-Verhältnisse Steinzeit  inzwischen vom
    Server verschwunden.


    In /history/ gibt es immer Snapshots der letzten 20 Tumbleweed-Releases.
    Die Idee dahinter ist, dass man auch mal ein zusätzliches Paket
    installieren kann, ohne vorher ein zypper dup zum aktuellen Snapshot
    machen zu müssen - in gewisser Weise enthält /history/ also "stable
    Releases" von Tumbleweed ;)


    Wenn man das will, benutzt man am Besten tumbleweed-cli, um zwischen den
    Snapshots zu wechseln (entspricht quasi zypper dup).


    Das könnte ich jetzt auch noch ausführlich erklären, verweise aber
    lieber auf About | openSUSE Tumbleweed Review und
    GitHub - boombatower/tumbleweed-cli: Command line interface for interacting with Tumbleweed snapshots.


    Ich hoffe, das macht die Sache etwas klarer 



    Gruß


    Christian Boltz


    PS: Ob man diese Snapshots und tumbleweed-cli tatsächlich braucht?
    IMHO nicht wirklich - ich benutze schon seit Jahren das
    tagesaktuelle Tumbleweed und hatte nie ernsthafte Probleme. Und
    notfalls gibt es ja noch die "snapper rollback"-Option, aber die
    habe ich nie gebraucht ;)
    Falls jemand aus irgendwelchen Gründen nur 1x pro Woche ein zypper
    dup machen kann, aber trotzdem zwischendurch mal zusätzliche Pakete
    installieren können will, ist tumbleweed-cli durchaus eine
    Überlegung wert.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 136656 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Ts, ts, Sterun. Klammer vergessen? Danke, ja den alten LInuxclub kenne ich noch. Danke für die zypper- man Seite.

    Aber helft mir bitte noch mal auf die Sprünge, weil ich ja nicht so viel Zeit habe, anscheinend drängt es mit den updates? Wie oft müssen sie gemacht werden?
    Wie macht ihr das? Ich dachte ich lade alles runter und installiere dann im Textmodus ggf auch ohne Netz? Ich verstehe das mit tmux nicht, Das nutzt ihr doch auch in der Grafik? Ist das sicher?
    Dazu habe ich leider noch nichts gefunden.
    Vielen Dank für die Anfängerinnenhilfe. Gruß Sabien

    Für den Inhalt des Beitrages 136671 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sabien

  • Ich mache es täglich - direkt über's Netz.
    Konsole - als Root (mit su) und:
    zypper up (bei openSUSE Leap)
    zypper dup (bei openSUSE Tumbleweed)
    Geht schnell, ist einfach und verlässlich (-:
    Naja, wenn man bei Tumbleweed von Verlässlichkeit sprechen kann...
    Alles andere (nur downloaden und anschl. installieren) macht vermutlich mehr Arbeit.
    Aber da hat evtl. ein Tumbleweed-Profi bessere Vorschläge als ich, da ich selber nur openSUSE Leap nutze - wegen der Stabilität.
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 136672 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Sabien schrieb:

    Aber helft mir bitte noch mal auf die Sprünge, weil ich ja nicht so viel Zeit habe,
    So viel Zeit habe ich auch nicht. ;)


    Sabien schrieb:

    anscheinend drängt es mit den updates?
    Das verstehe ich nicht. Wie kommst du darauf, dass es drängt? Und was meinst du damit?


    Sabien schrieb:

    Wie oft müssen sie gemacht werden?
    Laut deinem Ursprungspost suchtest du doch ein Rolling Release. Also lass es rollen! :D
    In der Regel mache ich am Abend kurz vor dem Ausschalten des Rechners ein "zypper dup" und fahre danach den Rechner runter.

    Sabien schrieb:

    Ich dachte ich lade alles runter und installiere dann im Textmodus ggf auch ohne Netz?
    Warum?
    Was versprichst du dir davon?

    Wenn du dich fragst, wie oft du/man ein Rolling Release updaten musst/muss, könntest du dich vielleicht auch fragen, ob du wirklich ein Rolling Release möchtest!
    Du bist erst am Anfang und es sollten noch nicht so viele wichtige Daten/Konfigurationen auf deinem Rechner sein. Vielleicht ist ein Neuaufsetzen mit Leap eine Alternative?

    Für den Inhalt des Beitrages 136674 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: win2linux

  • win2linux schrieb:

    In der Regel mache ich am Abend kurz vor dem Ausschalten des Rechners ein "zypper dup" und fahre danach den Rechner runter.
    +1

    Ich habe aber auch Demo-Rechner mit Tumbleweed die nur alle paar Monate mal geupdated werden bevor sie eben auf einem Messestand gebraucht werden, auch das funktioniert in der Regel problemlos weswegen ich das nicht so ganz nachvollziehen kann:

    Sabien schrieb:

    anscheinend drängt es mit den updates?
    Unix is user friendly. It’s just selective about who its friends are.

    Für den Inhalt des Beitrages 136675 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tux93

  • Hallo, win2linux,
    ja in der Tat, ich wollte ein RR, weil ich schon Jahre damit gearbeitet und es geliebt habe (sidux und aptosid). (Siduction kommt leider nicht mehr in Frage).
    Und da war es eben so, dass man nie in der Grafik upgedated hat, sondern immer im Textmodus. Daher habe ich beim Arbeiten immer download gemacht und vor dem Ausschalten installiert. Und täglich war es auch nicht erforderlich.
    Und natürlich habe ich nicht gemeint, dass du hier schreiben sollst, weil ich mir nicht die Zeit nehmen möchte, mich zu informieren! Ich meinte, wenn man es quasi täglich machen muss, bekomme ich ein Problem, wenn ich eine Woche brauche, um rauszufinden, wie es geht. Leider habe ich dazu auch bisher keine Anleitung gefunden.

    Aber wenn ein zypper dup in der Konsole reicht,gibt es ja kein Problem.
    Danke an alle nochmal.

    Für den Inhalt des Beitrages 136680 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sabien