System stürzt ab/

Hinweis: In dem Thema System stürzt ab/ gibt es 12 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Vielen Dank für Eure Tips. Ich habe auch schon vermutet, dass die Hardware an ihre Grenzen (insbesondere ihrer Lebensdauer) geraten ist und daher statt KDE oder GNOME auf Xfce gesetzt und auch sonst alles überflüssige 'rausgeworfen.

    Ich werd's mal mit Xubuntu/Lubuntu versuchen und Euch das Ergebnis mitteilen.

    Ich habe allerdings auch nur geringe Anforderungen an die Nutzung; als transportable Schreibmaschine mit Tabellenkalkulation mit gelegendlichem Internetanschluss, um die Ergebnisse per Mail zu übersenden, reicht das Ding allemal - und viel mehr mache ich damit nicht. Das kann allerdings auch mein 20 Jahre alter Intel Celeron (leider ohne PAE) - und der funzt immer noch (während der 2 TEUR teure Mac schon nach sechs Jahren einen Totalschaden der Festplatte erlitt).

    Du könntest auch mal Enlightenment versuchen, ist bei einer Standardinstallation im OSS Repo.

  • Ich kenne Enlightenment. Ich bin damit auch ganz gut zurechtgekommen, zumal ich es der MAC Oberfläche angleichen konnte. Allerdings dürfte das erst dann eine Rolle spielen, wenn ich das Problem mit der Festplatte in den Griff bekommen habe.

  • Schau mal als root mit

    Code
    top

    in der Konsole oder grafisch mit ksysguard als User nach, ob du eine Prozess identifizieren kannst, der dein System verlangsamt.


    Hört sich evtl. nach baloo an.

    Dateisuche mal deaktivieren.