Alte Nvidia GTX 650 Karte auf Radeon RX 550 tauschen.

Hinweis: In dem Thema Alte Nvidia GTX 650 Karte auf Radeon RX 550 tauschen. gibt es 6 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Hallo

    Habe die Schnauze voll von der Nividia Gschicht und meine alte Karte rausgeworfen. Als erstes habe ich die ganze Nividia Repo und Software über Yast vom Rechner gelöscht. Anschließend habe ich den Rechner neu gestartet um zu sehen ob Grafik startet. Grafik ok, Rechner raus, Kabel raus, Deckel auf, alte Karte raus, neue rein Radeon RX 550, alles wieder zusammen gebaut und eingeschaltet. Bootdauer ca. 1min und Grafik war wieder da. Und das beste ist die Bildqualität ist viel besser als bei der Nvidia Grafik. :smilie_pc_011: Mein System ist ein AMD Athlon II, 16Gb Arbeitsspeicher, 240 GB SSD, 2 Terabyte SSD home Partition.Open Suse Leap 15.2, KDE Plasma 5.20.3, Kernel 5.9.9. Was mir noch aufgefallen ist durch den Nvidia Rauswurf startet mein System wieder viel schneller.

    Für den Inhalt des Beitrages 285406 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: manni43

  • Schön, ein System wird verbessert, wenn man eine 8 Jahre alte GraKa durch eine 3 Jahre alte ersetzt, die von Haus aus fast doppelt so schnell ist.

    Aber welche Erkenntnis gewinnt man daraus?

  • Aber welche Erkenntnis gewinnt man daraus?

    Keine Treiberinstallation mehr, da der AMD/ATI Treiber im Kernel.

    Wobei natürlich neuere Karten auch nur von neueren Kerneln unterstützt werden.

  • Hm, schön, aber als Erkenntnis würde ich das jetzt nicht einstufen ...

    Das empfinde ich als Allgemeinwissen im Linux-Umfeld.

    Ich habe eine andere Meinung wie Du und freue mich wenn User wie manni43 eine Rückmeldung zu der Lösung gibt. Auch mir war das Erkenntnis nicht bewusst. Andere werden sich jetzt überlegen beim Kauf einer NVDIA Karte. Vielleicht lernt auch NVIDIA was dazu.


    Gruß, Heinz-Peter

    Am gerechtesten ist der Verstand auf der Welt verteilt. Jeder glaubt das er genug hat und vor allem denkt jeder das er mehr hat als die anderen.

    Autor: René Descartes.

    Für den Inhalt des Beitrages 285412 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Heinz-Peter

  • Keine Treiberinstallation mehr, da der AMD/ATI Treiber im Kernel.

    Wobei natürlich neuere Karten auch nur von neueren Kerneln unterstützt werden.

    So schaut es aus und ich wollte es auch wieder wissen als ich mir letztens einen neuen Schreibtischrechner zusammengestellt hatte, wobei ich einige Komponenten behielt, unter anderem eine NVIDIA Quadro P2000.

    So zum Spaß bin ich dann auf eine AMD Radeon RX 5600 XT (genauer: Gigabyte Radeon RX 5600 XT Windforce OC 6G) umgestiegen (ich kann es ja nicht lassen).

    Code
    ich@rechner:~> /sbin/lspci -nnk | grep -EiA3 vga
    0e:00.0 VGA compatible controller [0300]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Navi 10 [Radeon RX 5600 OEM/5600 XT / 5700/5700 XT] [1002:731f] (rev ca)
    Subsystem: Gigabyte Technology Co., Ltd Device [1458:231d]
    Kernel driver in use: amdgpu
    Kernel modules: amdgpu


    Die Enttäuschung war natürlich wieder groß, da keine Unterstützung unter openSUSE Leap 15.2 (u. a. verschwommenes oder kacheliges Bild auf den Bildschirmen). Aber nach ein wenig Suche im WWW auf https://blog.phils3r.de/linux/…uen-und-die-Probleme.html (Danke dafür Philipp) gestoßen und alles war gut.

    Wobei ich zugeben muss, dass ich nicht die dort aufgeführten Repositorien und Pakete verwende. Bei mir sind es die Repositorien

    sowie die dort vorhandenen und zu ersetzenden Pakete.


    Daher meine Erkenntnis dazu:

    Man kann Glück haben und es funktioniert einfach, oder es läuft über Umwege und Nacharbeit oder überhaupt nicht, wie so oft eigentlich. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von tomfa-ng ()

    Für den Inhalt des Beitrages 285415 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tomfa-ng