[Gelöst] Mein Fritz!WLAN USB Stick N schafft es nicht ins Internet

Hinweis: In dem Thema [Gelöst] Mein Fritz!WLAN USB Stick N schafft es nicht ins Internet gibt es 10 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Hallo,


    als absoluter Linux-Laie habe ich mein altes Netbook von Windows befreit und auf die leere Festplatte openSuse 12.2 KDE installiert.


    Der Internet-zugang klappt mit dem LAN-Kabel problemlos. Nur mit dem WLAN-Stick kriege ich die Kurve nicht, obwohl dieser Stick auf meinem PC in der Fritzbox als aktiv erkannt wird.


    Folgende Infos erhielt ich vom Terminal:




    Yast2 enthält unter Netzwerkeinstellungen folgenden Eintrag:


    FRITZ!WLAN USB Stick N
    MAC : xxxxxxxxxxxx
    BusID : 2-1:1.0


    Gerätename: wlan0

    • Beim Booten automatisch gestartet
    • IP-Adresse zugewiesen mittels DHCP

    Vielleicht reichen diese Angaben ja aus, um den Fehler finden.


    Gruß Horst


    // Edit by lush:
    Ausgaben in Zukunft bitte in Code-Tags (Raute-Symbol) posten.
    Und bitte passende Tags zu deinen Problemen setzen (hab ich mal übernommen)

    Suse 12.2

    2 Mal editiert, zuletzt von Schwarzspecht () aus folgendem Grund: Tags + Code-Tags

    Für den Inhalt des Beitrages 48539 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Schwarzspecht

  • Wenn kernel-firmware installiert ist, sollte der eigentlich laufen.


    Ansonsten das in meiner Signatur verlinkte Script "Netzwerkprobleme" ausführen und die entstehende Textdatei als Anhang posten.

    Für den Inhalt des Beitrages 48556 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Hallo Sauerland,


    erstmal Dank für die schnelle Antwort. Die Hinweise für Forumsbeiträge werde ich mir für die Zukunft zu Gemüte führen.


    Das Script habe ich ausgeführt und das Ergebnis als Anlage beigefügt.


    Bei der Frage im Script nach dem Client hatte ich keine Ahnung und habe einfach die 1 angegeben; mein WLAN USB-Stick ist mit meiner FritzBox 6360 per Funk verbunden, die wiederum als Router verwendet wird. An diese Box sind per LAN-Kabel mein PC und zur Zeit eben auch mein altes Netbook mit SUSE 12.2 angeschlossen. Von daher hoffe ich, dass meine Auswahl "1" richtig war.


    Gruß Horst

    Dateien

    Suse 12.2

    Für den Inhalt des Beitrages 48564 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Schwarzspecht

  • Netzwerkkabel abziehen und Script noch einmal durchlaufen lassen.


    Warum hast Du das mit Yast/ifup und nicht mit Netzwerkmanager eingerichtet?

    Für den Inhalt des Beitrages 48568 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Ist kernel-firwmare denn bei dir installiert?
    Poste mal:

    Code
    zypper se -si kernel-firmware


    Ergebnis:

    Code
    linux-up94:/home/horst # zypper se -si kernel-firmware
    Daten des Repositories laden ...
    Installierte Pakete lesen ...
    S | Name | Typ | Version | Arch | Repository
    --+-----------------+-------+-------------------+--------+---------------------
    i | kernel-firmware | Paket | 20120719git-2.9.1 | noarch | openSUSE-12.2-Update
    linux-up94:/home/horst #

  • Ergebnis:

    Code
    linux-up94:/home/horst # zypper se -si kernel-firmware
    Daten des Repositories laden ...
    Installierte Pakete lesen ...
    S | Name | Typ | Version | Arch | Repository
    --+-----------------+-------+-------------------+--------+---------------------
    i | kernel-firmware | Paket | 20120719git-2.9.1 | noarch | openSUSE-12.2-Update
    linux-up94:/home/horst #


    Das war mir nach collectNWData klar, deswegen hab ich da auch nicht nachgefragt.

    Für den Inhalt des Beitrages 48573 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Netzwerkkabel abziehen und Script noch einmal durchlaufen lassen.


    Warum hast Du das mit Yast/ifup und nicht mit Netzwerkmanager eingerichtet?

    Das Script habe ich noch einmal ausgeführt und das Ergebnis hier angehängt. Diesmal habe ich auch die hoffentlich richtige WLAN-Verbindung gewählt = WLAN HWRouter <--> Linux = 2


    Ja , Yast habe ich gewählt, weil dort alles automatisch für mich einfacher war. Das automatische Suchen bei NetworkManager brachte bisher kein Ergebnis, da müsste ich mich wohl noch einarbeiten.
    Beim Neustart von Suse sah ich allerdings 3 Fehlermeldungen zum NetworkManager, u.a "networkmanager failed" oder so ähnlich.


    Gruß Horst

  • Eigentlich geht es mit dem Netzwerkmanager einfacher.
    Dazu müssen nur in Yast die Netzwerkkarten gelöscht werden (als unkonfiguriert erscheinen).
    http://www.linupedia.org/opens…up_auf_den_NetworkManager


    In Deinem Fall sollte das hardwaretechnisch laufen, da carl9170 geladen ist und laut dem vorherigen Post die Firmware vorhanden ist. In dieser Ausgabe fehlt die Hälfte.


    Außerdem:
    Hast Du nach dem abziehen des Netzwerkkabels das Netzwerk neu gestartet bzw. einen Neustart durchgeführt?

    Für den Inhalt des Beitrages 48577 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Danke für die Unterstützung.
    Mit dem Netzwerkmanager klappt es jetzt endlich.
    Dazu habe ich wie empfohlen unter Yast alles gelöscht. Danach wollte der Netzwerkmanager aber immer noch nicht mitspielen. Dies tat er erst, als ich das interne WLAN meines Notebooks aktivierte, von dem ich bis dahin annahm, es müßte nicht eingeschaltet sein, weil ich ja den Fritz-Stick verwendete.


    Gruß Horst


    PS: Und jetzt gehts zur eigentlichen Verwendung des Notebooks, nämlich für mein Videostreaming den VLC Mediaplayer zu installieren, der unter Win7 64bit Filme nur mit starken Rucklern über das WLAN abspielte. Mal sehen, ob Suse Linux das bei meinem alten Notebook (Medion SIM2100) problemlos schafft. Und falls nicht, habe ich zumindest einen Rechner, auf dem ich mit Linux basteln kann.