[gelöst]Postgresql auf openSUSE 12,2 installieren und ausführen

Hinweis: In dem Thema [gelöst]Postgresql auf openSUSE 12,2 installieren und ausführen gibt es 16 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Hallo, wünsche erst mal ein frohes neues Jahr!


    Für mein Programm benötige ich unbedingt eine PostgreSQL DB.
    Unter Windows war das ja ganz einfach, also installieren und mit pgadmin konnte man dann alles weitere machen.


    Gibt es eine deutschsprachige Installations- Anleitung für PostgreSQL unter SUSE 12.2?


    Gruß

    Einmal editiert, zuletzt von Micha122 ()

    Für den Inhalt des Beitrages 50219 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Micha122

  • Hi


    Sollte eigentlich im 12.2 Oss Repo liegen.
    Ein zypper se -si PostgreSQL ergibt bei mir jedenfalls folgendes:

    Code
    S | Name | Typ | Version | Arch | Repository
    --+----------------------+-------+--------------+--------+------------------
    i | mono-data-postgresql | Paket | 2.10.6-5.6.1 | x86_64 | openSUSE-12.2-Oss

    Für den Inhalt des Beitrages 50220 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: D_Dau

  • Installiert habe ich ja glaube ich auch alles. Aber wie benutze ich PostgreSQL dann mit pgAdmin?
    Unter Win hatte folgendes für den Einstieg gereicht:

    Code
    Benutzer: postgres
    Passwort: postgres
    Server: localhost


    Unter Linux klappt das aber nicht!?

    Für den Inhalt des Beitrages 50222 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Micha122

  • Hallo Micha122,


    das Paket ist auf der deutschen Wiki-Seite: http://de.opensuse.org/Datenbanken zu finden Das Paket Postgresql ist direkt mit dem openSUSE Softwarecenter verknüpft. Oder Du öffnest YaST. Auf beiden Wegen läßt sich das Paket herunterladen. (Oder mit Zypper). Unter Datenbanken findest Du auch eine Verknüpfung zu einer entsprechenden Wikiseite mit weiteren Informationen.


    Gruß


    Slughorn

    Für den Inhalt des Beitrages 50229 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: slughorn

  • Das ist unter Linux nicht ganz so einfach wie unter Windows.


    Der PostgreSQL Server wird beispielsweise nicht automatisch nach der Installation gestartet. Um abzufragen ob er auf deinem System schon läuft kannst du den folgenden Befehl verwenden (als normaler User)

    Code
    systemctl status postgresql.service

    Wenn die DB läuft dann steht in der dritten Zeile "Active: active (exited)...", wenn die DB nicht läuft steht hier der Wert "Active: inactive (dead)..."


    Um die DB zu starten muss du als root

    Code
    systemctl start postgresql.service

    eingeben. Wenn jetzt keine Fehlermeldungen kommen sollte die DB korrekt gestartet werden.


    Um die DB zu konfigurieren meldest du dich jetzt als User "postgres" an.

    Code
    su - postgres


    und startest das PostgreSQL Terminal

    Code
    psql


    Jetzt setzt du für den (DB)User "postgres" das Passwort (der User ist standardmäßig angelegt), ich würde es als verschlüsseltes Passwort setzen

    Code
    ALTER USER postgres WITH ENCRYPTED PASSWORD 'postgres';


    Danach kannst du dich eigentlich mit

    Code
    \q

    wieder abmelden, jetzt musst du noch eine kleine Änderung machen und zwar in der Datei unter /var/lib/pgsql/data/pg_hba.conf in der Zeile "# IPv4 local connections:" das Wort "ident" durch "md5" ersetzen und danach die DB mittels

    Code
    systemctl restart postgresql.service

    neu starten. Jetzt sollte eine Verbindung mit pgAdmin ohne Probleme hinhauen.


    Für alle weiteren Fragen würde ich dich auf die wirklich gute Dokumentation auf der PostgreSQL Homepage verweisen :-)


    Mfg Markus

  • Hallo Markus,
    deine Anleitung hat funktioniert, bis auf das setzen des Passworts.


    Bei mir kommt dann folgende Meldung:

    Code
    linux-onrt:/home/micha # su - postgres
    postgres@linux-onrt:~> ALTER USER postgres WITH ENCRYPTED PASSWORD 'postgres';
    If 'ALTER' is not a typo you can use command-not-found to lookup the package that contains it, like this:
    cnf ALTER


    Ich denke, deshalb kann ich auch mit pgadmin keinen Server anmelden.


    Gruß

    Für den Inhalt des Beitrages 50277 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Micha122

  • Danke, das setzen des Passworts hat funktioniert.
    Komme mit pgadmin leider trotzdem nicht weiter, bekomme die Fehlermeldung "Datei oder Verzeichnis nicht gefunden"


    Folgende Einstellung habe ich in pgadmin verwendet:

    Code
    Name: Test
    Host: /localhost
    port: 5432 (war vorgegeben)
    Service: keinen Eintrag gemacht
    Wartungs-DB: postgres
    Benutzer: postgres
    Passwort: postgres
    Gruppe: Server

    Für den Inhalt des Beitrages 50279 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Micha122

  • Bringt alles nichts, leider ?(


    Die Ausgabe des Befehls ist bei mir:

    Code
    linux-onrt:/home/micha # netstat -tulpen | grep 5432
    tcp 0 0 127.0.0.1:5432 0.0.0.0:* LISTEN 26 382240 6650/postgres
    tcp 0 0 ::1:5432 :::* LISTEN 26 382239 6650/postgres

    Für den Inhalt des Beitrages 50281 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Micha122