Beiträge von Waverider44

    Ich hab gestern abend vor lauter Bäume den Wald nicht gesehn,
    nach dem Post dann den Parallel-Tread gesehen :sleeping:


    Hier die Google Earth Version

    Code
    S | Name | Typ | Version | Arch | Repository
    --+---------------------+-------+--------------+--------+---------------
    i | google-earth-stable | Paket | 7.1.1.1580-0 | x86_64 | (Systempakete)


    ....und hier die Graphikkarte


    Das NB ist ein HP NW8440

    Hallo Experten
    ich hab dasselbe Problem.
    Is schon ein wenig her, dass ich mich mit SUSE beschäftigt hab.


    Würdet Ihr mir die Lösung bitte nochmal langsam in Anfängerdeutsch erklären.
    Folgende Meldung in der Konsole:

    Code
    Notebook-WLAN:~> google-earth
    [0617/205908:ERROR:net_util.cc(2195)] Not implemented reached in bool net::HaveOnlyLoopbackAddresses()
    [0617/205910:ERROR:nss_ocsp.cc(581)] No URLRequestContext for OCSP handler.
    [0617/205910:ERROR:nss_ocsp.cc(581)] No URLRequestContext for OCSP handler.
    [0617/205910:ERROR:nss_ocsp.cc(581)] No URLRequestContext for OCSP handler.
    [0617/205910:ERROR:nss_ocsp.cc(581)] No URLRequestContext for OCSP handler.
    [0617/205910:ERROR:nss_ocsp.cc(581)] No URLRequestContext for OCSP handler.


    und nun ;(

    Hmmm, noch kein weiterer Fortschritt.
    Mischbetrieb im Router entfernt, beide Verschlüsselungsarten WPA/WPA2 hintereinander getrennt versucht.


    IP Einstellungen sollten auch OK sein, DNS und Router-IP, eigene IP und eben Subnet-Mask


    Kennwort besteht nur aus Buchstaben und Zahlen, keine Sonderzeichen.


    Der NW Manager ist aber schon empfindlich.
    So hab ich manchmal eine neue Verbindung anlegen müssen, da die bestehende bei Änderungen in Abhängigkeit Card gedockt oder nicht, einfach einen Fehler hinterlassen hat.
    Aber gut, wenn man's weiß, ist ja auch irgendwo korrekt.

    Ich würde jetzt sagen, es liegt an einer Fehlkonfiguration des Netzwerkmanagers.


    Mal mit fester IP probiert?


    Und eine grundsätzliche Frage:
    Funktioniert Wlan ohne Verschlüsselung?

    Du hattest recht !!!
    Ich bin tatsächlich ein Schritt weiter, mit einer manuellen IP außerhalb der DHCP Range vom (übrigens 7170 mit Firm 29.04.87) sagt er mir: WLAN verbunden.


    NOCH kann ich mit dem Firefox über IP Eingabe mein Router nicht aufrufen, geschweige denn googeln.


    collectNWData sagt noch folgendes:

    Code
    !!! CND0180I: Das System kann die externe IP 173.194.35.180 nicht pingen
    !!! CND0150E: Es kann ein Problem mit der default gateway definition 192.168.1.1 am Interface wlan0 vorliegen
    !!! CND0500W: Der Kanal 6, der vom eigenen Accesspoint benutzt wird, wird von 1 weiteren Accesspoints genutzt


    Was mich dabei gefühlsmäßig stört sind die ersten beiden Meldungen.
    Ich hätte die ext. IP im Bereich 192.168.1.x erwartet.
    Aber was hat Auswirkungen darauf, dass sich die Verbindung ins IP Nirwana verrennt ? 8|


    Um deine Frage zu beantworten: Unverschlüsselt habe ich keine Probleme, da läuft die Kiste.


    Danke und Gruß Martin

    WPA -Passwort hexadezimal eingegeben?

    Die Möglichkeit zur Auswahl der Passworteingabe (Passphrase, ASCII, HEX) habe ich ja nur im YaST, oder ?
    Im NW Manager hab ich darüber jedenfalls noch nichts gefunden.
    Also hab ich mal die Konfiguration über YaST vorgenommen, sollte ja auch gehen, .....dachte ich.


    Ich hab dann mal HEX-Zeichen eingegeben und diese an der Fritz!Box gleich nachziehen wollen.
    Es wurden jedoch in YaST mindestens 64 ! Zeichen erwartet, also gab ich 64 HEX-Zeichen in der YaST-Konfig ein.
    Die Fritz akzeptiert aber maximal 63 HEX-Zeichen 8|


    Bislang habe ich ein mehrstelliges Passwort in ASCII, daher verstehe ich die Frage nicht so recht ?!?


    Was mir im YaST weiter auffiel,war folgendes. Es wird ein Treiber für den Artheros Chip AR5001X angezeigt/ vorgeschlagen. Eingebaut in der Karte ist aber der AR5212/5213, hilft uns dies vielleicht weiter ?



    Männer, dies ist die schwierigste WLAN-Verbindung meines Lebens. Aber ich weiß schon, das Problem sitzt immer vor der Kiste :D

    Hallo Alex,
    die SSID hab ich bereits auf sichtbar, den Netzwerkname finde ich in der Liste / Karte
    Ich hab mal ein wenig rumprobiert.
    Erst bei KEINER Verschlüsselung erfolgt eine vollständige Verbindung.
    Bei WEB und WPA bleibt er hängen auf "IP Adresse wird bezogen", bereits schon bei WEB ?(
    Passwort hab ich mehrmals gecheckt, auch den Rest der WEP Einstellungen verglichen, unglaublich.


    PS: Das gibt's doch nicht.
    Steck ich die Karte in WinXP und installier die neuesten Treiber von der D-Link-Seite, dann läuft sie sogar unter WPA, hmmm 8|
    Ich mach morgen weiter.


    Gruß Martin

    Hallo Männer,
    nach meinem ersten "Mülleimerprojekt" reizt mich die Aufgabe o.g. PC-Card hier unter Linux mit WPA zu betreiben.
    Es wird ja viel geschrieben, dass die Karte mit den "richtigen" Treibern auf WPA lauffähig wäre.


    So gilt es für mich erst mal einen passenden Treiber zu finden und da fangen die böhmischen Dörfer auch schon an.
    Gelesen hab ich von "alten" Madwifi Treibern über ndiswrapper, Mandriva bis hin zu compat-wireless releases.


    Auch weiß ich nicht, ob das alte Zeug noch lauffähig ist unter SUSE und damit welche Treiber ich nehmen sollte ?
    Ich hoffe auf Eure Unterstützung.


    Danach stellt sich noch das Thema mit der Treiberinstallation, aber vielleicht find ich den entsprechenden Vorgang hier irgendwo. Eins nach dem andern.


    Zu guter Letzt die collectNWData für den Einstieg.


    Der derzeitige Stand ist folgender:
    Egal, ob bei WEP oder WPA/WPA2 an Router und NW-Manager eingestellt ist.
    Die Karte versucht eine IP Adresse zu beziehen, schafft das nicht und sagt dann natürlich Verbindung fehlgeschlagen.
    In YaST ist nix konfiguriert.


    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen


    Gruß Martin

    Hallo Alex,
    ich hatte den Deckel bereits runter, er kam mir quasi schon entgegen.


    Ein Kassenzettel liegt mir leider auch nicht mehr vor, ich meine das Teil bei Conrad für ca. 10Euro erstanden zu haben. Von daher ist der Verlust für mich erträglich.
    Sei's drum ^^


    Ich hab noch eine Dlink DWL-G650 mit einem Ath5K Chip rumliegen, die ich gerne mit WPA2 betreiben möchte. Aber mehr dazu in einem neuen Thread, nur bin ich leider die kommenden 4 Wochen unterwegs.


    Gruß Martin