Beiträge von harders

    Hallo,


    ich habe einen 4k-Monitor (Auflösung 3840x2160) an einem Lenovo T440p, der diese Auflösung auch unterstützt.


    Nach dem Einloggen startet XWindow allerdings jedesmal mit der HD-Auflösung 1920x1080, und ich muss manuell (z. B. mit lxrandr) auf UHD umschalten.

    Die Ausgabe von xrandr zeigt, dass die hohe Auflösung bekannt ist (die Maße des Monitors sind mit 697 mm x 392 mm korrekt):

    Trotzdem wird die hohe Auflösung (erste Zeile) nicht verwendet. Liegt das daran, dass die Wiederholfrequenz nur 30 Hz beträgt?


    Hat jemand eine Idee, wie ich mein System (OpenSuSE Leap 15.1) überreden kann, direkt die höchste Auflösung zu wählen?


    Viele Grüße

    Harald

    Hallo Wolfgang,


    ich habe eben gerade gemerkt, dass 8k die Anzahl der Spalten angibt, nicht die Anzahl der Pixel. Daher meine ich die 4k- oder UHD-Auflösung 3840x2160. Und die kann der T440p liefern. Es scheint aber noch ein Problem außerhalb von IceWM vorzuliegen, denn nach dem Einloggen startet XWindow mit der HD-Auflösung. Ich muss sie immer erst mit lxrandr manuell auf UHD umstellen. Dafür starte ich einen separaten Thread.


    Viele Grüße

    Harald

    Von den Einstellungen in diesen beiden Dokumenten habe ich probiert, ob man dem IceWM-Desktop festcodiert die Auflösung 3840x2160 einstellen kann (was mir nicht gefallen würde, weil ich ja manchmal auch auf dem Laptop-Display arbeite). Das hat aber nicht funktioniert.


    Ich denke, ich kläre erstmal, warum nach dem Einloggen die UHD-Auflösung nicht automatisch gestartet wird. Vielleicht hängt ja das merkwürdige Verhalten von IceWM daran.

    Vielen Dank, Sauerland!

    Ich habe beide Versionen (1.6.5 und 1.9.2) ausprobiert. Sie funktionieren beide, verhalten sich aber beide etwas anders als die alte Version 1.4.2: Jetzt wird das Hintergrundbild nicht mehr auf den ganzen Bildschirm skaliert, sondern auf 1920x1080-Bildpunkte (passend zur Taskleiste, die ich jetzt am oberen Bildschirmrand habe, damit sie nicht ganz so stört). Benutzbar bleibt aber der ganze Bildschirm.

    Das Problem, dass der Mauszeiger mal die normale Größe hat und mal doppelt so groß ist, bleibt bestehen.


    Das ist etwas, was ich wohl nun bei den IceWM-Entwicklern ansprechen sollte, oder?


    Mit der Installation des Fenstermanagers am Paketmanager vorbei war ich ja auch sehr zurückhaltend... Ich weiß leider nicht, wie man ein Repository erstellt, so dass ich auf den Weg nicht gekommen war. Hätte aber ja aufgrund meiner Übersetzungsprobleme ohnehin nicht tun können.

    Hallo Sauerland,

    vielen Dank für deine schnellen Posts. Allerdings helfen sie mir noch nicht weiter.


    Mit https://build.opensuse.org/pac…11%3Awindowmanagers/icewm komme ich nicht klar. Da sind einige Patches, die mir nicht relevant erscheinen, im ChangeLog finde ich nichts, was zu meinem Problem zu passen scheint, und der eigentliche Sourcecode (icewm-1.6.5.tar.lz) ist nicht anklickbar. Zudem ist ja auch das eine relativ alte Version und müsste einfach über die Yast-verwaltete Version installiert werden.


    Der Beitrag "Probleme mit UHD Monitor" (Probleme mit UHD Monitor) ist interessant (insbesondere die Möglichkeit des Skalierens von Pixeln), aber leider nicht direkt auf mein Problem anwendbar, weil sich der Beitrag auf KDE bezieht, ich aber IceWM verwende. Die in KDE gemachten Einstellungen wirken sich leider nicht auf IceWM aus.


    Auch https://en.opensuse.org/High_DPI enthält interessante Aspekte, löst aber mein Problem nicht.


    Ich habe nun probiert, IceWM aus den Original-Sourcen entsprechend der Anleitung von https://ice-wm.org/ zu installieren (Version 1.9.2). Leider steigt schon das Übersetzen mit Fehlermeldungen aus, so dass ich auch hier nicht weiterkomme:


    CXX ycolor.lo

    In file included from yxapp.h:5:0,

    from ycolor.cc:8:

    ywindow.h:233:5: error: ‘XRenderPictFormat’ does not name a type; did you mean ‘BadPictFormat’?

    XRenderPictFormat* format();

    ^~~~~~~~~~~~~~~~~

    BadPictFormat


    Ich habe bei Githup meinen Übersetzungsfehler gemeldet (https://github.com/bbidulock/icewm/issues/516). Mal gucken, ob von da was kommt.


    Habt ihr eine Ahnung, warum unter OpenSuSE so eine steinalte Version (1.4.2, während 1.9.2 aktuell ist) installiert wird?

    Hallo,


    ich habe mir einen UHD-Monitor (8k, 3840x2160 Pixel) gegönnt. Mein betagter Lenovo T440p mit NVIDIA/Intel Dual-Graphik kann diese Auflösung sogar schon verarbeiten, nur habe ich mit openSuSE Leap 15.1 und IceWM 1.4.2 zwei Probleme:

    • Nach jedem Systemstart muss ich von Hand von HD- auf UHD-Auflösung umstellen (dieses Thema werde ich aber separat behandeln),
    • IceWM erkennt die hohe Auflösung nicht und richtet den Desktop zumindest teilweise auf HD aus, also auf 1/4 des Bildschirms (dies ist das Thema meines Posts).

    Der angehängte Screenshot zeigt das Problem:

    - Die Taskleiste, die am unteren Bildschirmrand sitzen soll, sitzt auf der Mitte und geht nur über die Hälfte des Bildschirms (siehe Screenshot, den ich kleinskaliert habe, um ihn handhabbar zu halten).

    • Das Hintergrundbild wird auf die volle Bildschirmgröße skaliert.
    • Der gesamte Bildschirm kann genutzt werden.
    • Wenn ich ein Fenster auf Vollbildgröße stellen möchte, findet er manchmal die scheinbare HD-Auflösung in den Grenzen, die IceWM für richtig hält, manchmal springt das Fenster doch auf die volle Bildschirmgröße. Ich habe das Gefühl, dass die volle Bildschirmgröße genutzt wird, wenn das Fenster ohnehin schon teilweise aus dem HD-Rahmen heraus war.
    • Mauszeiger sind mal passend für die Auflösung, mal in jede Richtung doppelt so groß skaliert

    Das Verhalten ist also nicht konsistent.


    Ich habe gesehen, dass die mit SuSE kommende IceWM-Version mit 1.4.2 gegenüber 1.9.2 ziemlich alt ist. Ich wollte aber nicht gerne die neue Version einfach per "make install" (wie in https://ice-wm.org/ beschrieben) über die vom Paket-Manager bereitgestellte Version installieren, um die Abhängigkeitsregelung intakt zu halten.


    Nun meine Frage an euch:

    Hat jemand von euch ein ähnliches Problem (gehabt) und Ideen, wie ich es lösen kann?

    Falls ich die neue Version "hart" installieren muss. Habt ihr eine elegante Idee, wie man die neue Installation wieder loswird, falls sie nicht hilft?


    Vielen Dank,

    Harald

    Entschuldigt bitte die lange Antwortzeit.


    sterun: Gnome ist vollständig installiert. Ich hatte es ja benutzt, bevor ich auf icewm umgeschaltet habe. Und ich habe nichts deinstalliert.


    @Sauerland: Das ist ein guter Tipp gewesen, denn auf diese Weise funktioniert es (fast). Im Prinzip funktioniert alles, nur das für mich wichtigste Modul, das "Bildschirme"-Modul, kann die Informationen leider nicht auslesen. Da muss ich mir wohl noch eine Alternative suchen.


    Danke euch aber!

    Nachdem ich beim Upgrade Probleme hatte, habe ich neu installiert.
    Vorher habe ich mein Home-Verzeichnis umbenannt und einen neuen Nutzer mit neuem Homeverzeichnis angelegt. Das Verzeichnis ist also nicht mit Altdaten verseucht. Dasselbe Verhalten tritt sowohl unter meinem Login als auch bei Root so auf.
    Bisher konnte ich das Verhalten auch nur beim gnome-control-center beobachten. Zum Beispiel brasero, gnome-weather oder nautilus laufen auch.