Beiträge von Data2006

    Hallo zusammen,


    die Anzeige stimmt wieder. Nur ein paar Verknüpfungen sind nicht mehr an alter Stelle. Konnte ich aber wieder hinziehen.


    sterun: Die ersten beiden Befehle konnte ich umbenennen, aber bei

    Code
    mv ~/.config/plasmarc plasmarc.alt

    bekam ich Fehlermeldung Datei oder Verzeichnis nicht vorhanden. Aber es geht ja jetzt.


    Lieben Dank an Euch alle. Ich könnte jetzt die umbenannten *.alt-Dateienn doch wieder löschen ne?


    LG Heiko

    Link https://wiki.ubuntuusers.de/dd/ :

    MBR: Boot-Loader und Partitionstabelle sichern

    Der MasterBootRecord (MBR) beherbergt den Boot-Loader, die Partitionstabelle und die MBR-Signatur. Der MBR ist exakt 512 Bytes lang und liegt am Beginn der Festplatte. Der Boot-Loader belegt die ersten 446 Bytes des MBR, dann folgen die Partitionstabelle (64 Bytes) und die MBR-Signatur, und, Achtung, zumindest GRUB 2 nutzt je nach Konfiguration meist noch einige weitere Sektoren im sog. verborgenen Bereich vor der ersten Partition.



    Woher weiß ich wo Grub2 noch seine Daten "versteckt"?


    Danke und gute Nacht,

    Heiko

    Danke. So ganz habe ich es nicht verstanden.


    Fasse mal zusammen:

    1.) mv /etc/grub.d/30_os-prober /etc/grub.d/09_os-prober

    2.) grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg


    Ich muß ja beide Befehle ausführen ne? Die Datei von 09_os-prober kann ich zur Not über eine Live-CD wieder zurück benennen.

    Eine Sicherheitscopy von /boot/grub2/grub.cfg kann ich ja vorher machen.


    Mein openSUSE wird dabei nicht beschädigt ne? Und an Windows wird ja auch nix geändert ne? Zur Not über PartedMagic Live-DVD den Grub wieder reparieren lassen.



    Hmmm... der Grub2 ist ja im MBR ne? Den kann ich doch mit dd if=/dev/sda" of=/externeFestplatte/MBR.img bs=512 count=1 sichern?!

    Hallo zusammen.


    Ich habe hier ein Thema Bootreihenfolge ändern gefunden. Leider kann ich da nix mehr schreiben.


    Ich will auch meine Bootreihenfolge ändern.

    bei Yast - System - Bootloader - Bootloader Optionen - Standard-Bootabschnitt war ich schon.


    Habe es so eingestellt das Windows 10 (on /dev/sda1) nach paar Sekunden gestartet wird.


    An 1. Stelle steht openSUSE Leap 15.1, an 2. Stelle Advanced options for openSUSE Leap 15.1, an 3. Stelle Windows 10..., und an 4. Stelle Start bootloader from a read-only snapshot.


    Der Eintrag für Windows 10... hätte ich gerne an 1. Stelle im Bootmenü. Wie kann ich das ändern?

    Schätze mal ich muß eine config-Datei ändern oder?


    Danke, LG,

    Heiko

    Guten Morgen zusammen.


    Hätte jetzt aber mal zwischendurch ein anderes Problem. Unter openSUSE habe ich VirtualBox. Da ein virtuelles Ubuntu 20.04 mit 3 USB-Festplatten. Auf die zuletzt hinzugefügte Festplatte jMicron USB to ATA/ATAPI bridge [0100] habe ich nur lesenden Zugriff. Möchte über Ubuntu da auch was speichern.

    Über die Konsole kann ich im su-Modus schreibend zugreifen. Die ersten beiden Festplatten werden vom Namen her erkannt.

    Was kann ich tun?


    Lieben Dank Euch,

    Heiko

    Zu spät. Habe mal ne Kopie mit cp... gemacht.


    Hätte jetzt aber mal zwischendurch ein anderes Problem. Unter openSUSE habe ich VirtualBox. Da ein virtuelles Ubuntu 20.04 mit 3 USB-Festplatten. Auf die zuletzt hinzugefügte Festplatte jMicron USB to ATA/ATAPI bridge [0100] nur lesenden Zugriff. Möchte über Ubuntu da auch was speichern.

    Über die Konsole kann ich im su-Modus schreibend zugreifen. Die ersten beiden Festplatten werden vom Namen her erkannt.

    Was kann ich tun?


    Lieben Dank,

    Heiko