Beiträge von Wolle1956

    Hmmm...

    Bisher sind immer mal wieder Updates für Telegram-Desktop dabei gewesen.


    Gibt es ein alternatives Repository zum Einbinden?


    Z.B.: Built service oder so?

    Hallo,

    ich hoffe, dass ich hier richtig bin.

    Habe eben eine Info von Telegram erhalten:


    Code
    bitte aktualisiere Telegram auf die neueste Version. Die Version, die du benutzt, ist veraltet und wird bald nicht mehr funktionieren.


    Folgende ist vorhanden und installiert:


    Code
    telegram-desktop(x86-64) = 2.5.8-bp153.1.14

    Was tun? Abwarten?

    Kommt bald ein Update? Weiss jemand etwas?


    Gruß, Wolfgang

    Hallo Sauerland,

    bist du wirklich neu hier im Forum? Der Name Sauerland ist mir eigentlich ein Begriff.


    Also, ich habe jetzt mal alles außer Packman und libdvd zurück auf 99 (Standard) gestellt. Mal sehen, was passiert.


    Danke erstmals

    Gruß

    Wolfgang

    Hallo,

    ich habe heute Leap 15.3 installiert. Da sind 2 neue Repos aufgetaucht (neben den 4 alten):

    Backports und SLE 15

    Ist das eher etwas Gutes oder eher etwas Schlechtes?


    Nunja, bei mir geht's eher um die Prioritäten.

    Bis jetzt:


    98 Haupt OSS + Non-OSS

    97 Update OSS + Non-OSS


    70 Packman


    99 Die beiden Neuen stehen noch auf Standard.

    Wo gehören die hin? Jede der Beiden.


    Danke im Voraus

    Gruß, Wolfgang

    Hallo auch,


    BIOS-Update habe ich gemacht - keine Besserung.

    Beide loglevel=2 oder loglevel=3 funktionieren. Welchen soll ich dauerhaft nehmen?

    Unterdrücken die die Meldungen nach Level? Wie sind die Kriterien von 1 bis ?


    Und was es mit dem "AE" von AE_NOT_FOUND auf sich hat, würde mich trotzdem interessieren.

    Was bedeuten die beiden Buchstaben AE (ausgeschrieben)?

    Habt ihr Beiden vielleich 'ne Ahnung, dann teilt sie mir bitte mit. Vielen Dank auch.


    Danke und Gruß,

    Wolfgang

    Hallo auch,

    ich habe kürzlich ein neues System angeschafft (Daten s.u. Hauptsystem) und 15.2 installiert. Alles wäre gut, wenn beim booten per Grub2EFI nicht folgende ACPI-Zeilenpaare ganz kurz auftauchten. Ich habe hier schon nach ähnlichen gesucht, aber nichts gefunden, was mir weiter hilft.

    Hier mal ein Ausschnitt aus /var/log/boot.msg:


    <3>[ 2.440465] ACPI BIOS Error (bug): Could not resolve symbol [\_SB.PCI0.SAT0.PRT2._GTF.DSSP], AE_NOT_FOUND (20190703/psargs-330)

    <3>[ 2.440588] ACPI Error: Aborting method \_SB.PCI0.SAT0.PRT2._GTF due to previous error (AE_NOT_FOUND) (20190703/psparse-531)

    <3>[ 2.440900] ACPI BIOS Error (bug): Could not resolve symbol [\_SB.PCI0.SAT0.PRT3._GTF.DSSP], AE_NOT_FOUND (20190703/psargs-330)

    <3>[ 2.441024] ACPI Error: Aborting method \_SB.PCI0.SAT0.PRT3._GTF due to previous error (AE_NOT_FOUND) (20190703/psparse-531)

    <3>[ 2.441323] ACPI BIOS Error (bug): Could not resolve symbol [\_SB.PCI0.SAT0.PRT0._GTF.DSSP], AE_NOT_FOUND (20190703/psargs-330)

    <3>[ 2.441450] ACPI Error: Aborting method \_SB.PCI0.SAT0.PRT0._GTF due to previous error (AE_NOT_FOUND) (20190703/psparse-531)

    <6>[ 2.441575] ata3.00: ATA-8: WDC WD1002F9YZ-09H1JL0, 01.01M02, max UDMA/133

    <6>[ 2.441579] ata3.00: 1953525168 sectors, multi 16: LBA48 NCQ (depth 32), AA

    <6>[ 2.441599] ata4.00: ATA-8: WDC WD1002F9YZ-09H1JL0, 01.01M02, max UDMA/133

    <6>[ 2.441603] ata4.00: 1953525168 sectors, multi 16: LBA48 NCQ (depth 32), AA

    <4>[ 2.441670] ata1.00: supports DRM functions and may not be fully accessible

    <3>[ 2.442267] ACPI BIOS Error (bug): Could not resolve symbol [\_SB.PCI0.SAT0.PRT2._GTF.DSSP], AE_NOT_FOUND (20190703/psargs-330)

    <3>[ 2.442390] ACPI Error: Aborting method \_SB.PCI0.SAT0.PRT2._GTF due to previous error (AE_NOT_FOUND) (20190703/psparse-531)

    <3>[ 2.442679] ACPI BIOS Error (bug): Could not resolve symbol [\_SB.PCI0.SAT0.PRT3._GTF.DSSP], AE_NOT_FOUND (20190703/psargs-330)

    <3>[ 2.442801] ACPI Error: Aborting method \_SB.PCI0.SAT0.PRT3._GTF due to previous error (AE_NOT_FOUND) (20190703/psparse-531)

    <6>[ 2.442934] ata3.00: configured for UDMA/133

    <6>[ 2.443063] ata4.00: configured for UDMA/133

    <7>[ 2.449536] ata1.00: disabling queued TRIM support

    <6>[ 2.449540] ata1.00: ATA-9: Crucial_CT256MX100SSD1, MU01, max UDMA/133

    <6>[ 2.449544] ata1.00: 500118192 sectors, multi 16: LBA48 NCQ (depth 32), AA

    <3>[ 2.466913] ACPI BIOS Error (bug): Could not resolve symbol [\_SB.PCI0.SAT0.PRT0._GTF.DSSP], AE_NOT_FOUND (20190703/psargs-330)

    <3>[ 2.467036] ACPI Error: Aborting method \_SB.PCI0.SAT0.PRT0._GTF due to previous error (AE_NOT_FOUND) (20190703/psparse-531)


    Die letzten beiden Zeilen wiederholen sich oben mehrfach.

    Ist das ein Hardwareproblem?

    Was ist "AE" von AE_NOT_FOUND? Wo finde ich das?


    Also, ich habe keinen blassen Schimmer.

    Ich bin das EFI-BIOS schon viele Male vorwärts und rückwärts durch und finde nichts.


    Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben?

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß, Wolfgang

    @Sauerland #20

    Ich möchte ja nicht das Starten allgemein verzögern, sondern nur das Starten von Aktualisierungen suchen.

    Das Anstoßen der Aktualisierung mache ich schon selbst. Das heißt, ich brauche das nur als Aufmerksamkeitserreger, wichtig für den "Freundin"-Rechner. :)

    Sonst vergisst sie mir die Updates zu machen. :)

    Ich komme auch so klar.

    Und bei Discover habe ich in den Einstellungen dazu auch nichts gefunden.


    sterun #21

    Das ist bei mir standartmäßig so eingestellt.


    matbhm #22

    Möglicherweise habe ich mich irgendwo falsch ausgedrückt. Ich möchte KEIN Automatisches Update, sondern nur die Info Updates da, s. Antwort an Sauerland oben.


    @Sauerland #24

    Also ist Packagekit der Übeltäter?

    Wie kann ich den Start von selbigem ein paar Sekunden verzögern.