komisches Verhalten von dolphin wenn NAS nicht verfügbar

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • komisches Verhalten von dolphin wenn NAS nicht verfügbar

    Hallo,

    mir ist ein komisches Verhalten von dolphin auf meinem Laptop aufgefallen, wenn die Netzwerkfreigabe (per NFS) nicht verfügbar ist: dolphin reagiert dann nicht.
    Ich habe meine Freigabe per systemd automounf in der fstab eingebunden:

    Quellcode

    1. linuxserver:/mnt/wd-red-2t/daten /mnt/LINUXSERVER nfs soft,nofail,noauto,users,x-systemd.automount,x-systemd.device-timeout=5s,x-systemd.idle-timeout=30s,x-systemd.requires=network.target,noatime 0 0
    Die Freigabe wird auch, wenn verfügbar, zuverlässig gemounted. Ich mir in dolphin eine Verknüpfung zu der eingenlichen Fraigabe /mnt/LINUXSERVER angelegt, und zwar in "Persönlicher Ordner" , also im home-Verzeichnis meines Benutzers.
    Sobald die Freigabe jedoch nun nicht verfügbar ist, zeigt dolphin beim Start des "Persönlichen Ordner" nur ein weißes Fenster, also keinen Inhalt. Klicke ich in der Navigation (links) auf Basisordner, so werden mir diese auch angezeigt. Ich komme jedoch nicht in mein home-Verzeichnis, um dort lokal abgelegte Dateien aufzurufen, zu kopieren, usw.
    Anscheinend stört die fehlende Freigabe.

    Weiß jemand einen Lösungsansatz?

    Gruß
    mairo

    Für den Inhalt des Beitrages 103446 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mairo

www.cyberport.de