KVM: "libvirt-version unterstützt nicht das Listing physikalischer Schnittstellen"

Hinweis: In dem Thema KVM: "libvirt-version unterstützt nicht das Listing physikalischer Schnittstellen" gibt es 5 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • KVM: "libvirt-version unterstützt nicht das Listing physikalischer Schnittstellen"

    Hallo,

    ich versuche seit Tagen eine VM unter Leap 42.2 aufzusetzen und verzweifle bei all den Anleitungen im Netz und komme doch nicht weiter. Beim Anlegen eine neuen VM hat man im letzten Schritt die Möglichkeit die Netzwerkauswahl festzulegen. Dort taucht bei mir der Hinweis auf "libvirt-version unterstützt nicht das Listing physikalischer Schnittstellen".

    In diversen anleitungen hatte ich gelesen, man solle "Namen des gemeinsam verwendeten Geräts" verwenden und dann die von KVM standardmäßig angelegte br0 verwenden. Diese ist unter den Netzwerkeinstellung sichtbar. Aber das funktioniert dann nicht. Bei der installation der VM kommt die Fehlermeldung

    Quellcode

    1. if ret is None:raise libvirtError('virDomainCreateXML() failed', conn=self)
    2. libvirtError: Cannot get interface MTU on 'br0': No such device
    Daher meine Frage, was mache ich nun mit der libvirt-Meldung? Oder was soll ich stattdessen tun?

    Viele Grüße,
    Ergy

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ergy1983 ()

    Für den Inhalt des Beitrages 110624 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ergy1983

  • Was du tun sollst?
    Wenn keine Bridge gefunden wird, würde ich mal gucken, ob die überhaupt eingerichtet ist. (Je nach Konfig des Netzwerkes, entweder YaST oder NetzworkManager Settings)
    Man könnte auch mal gucken, ob denn die Services laufen. (YaST/System/Dienste Verwaltung)

    Das virtuelle Netzwerk sollte natürlich eingerichtet sein, und laufen.
    Normalerweise ist das der Fall, wenn man es per YaST installiert hat.
    Du schreibst ja nicht, __wie__ du das installiert hast.
    Also mal in der vituellen Maschinenverwaltung die Verbindungsdetails angucken und ggf. bereinigen.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 110625 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Hallo,
    danke für Deine Antwort. Ich dachte bisher, dass die br0, eben bei der Installation von KVM automatisch eingerichtet wird. So stand es überall. Ich benutze NetworkManager. Kennst Du eine gute Anleitung, um eine virtuelle Maschine zu erstellen, ich finde immer nur Teile der Installation...
    KVM hatte ich bereits beim Installieren von OpenSuse mitinstalliert. Also müsste alles passen? Oder wie richte ich da das virtuelle Netzwerk zusätzlich ein?

    Vielen Dank und entschuldige die doofen Anfängerfragen.

    Für den Inhalt des Beitrages 110627 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ergy1983

  • Berichtigung schrieb:

    Was du tun sollst?
    Wenn keine Bridge gefunden wird, würde ich mal gucken, ob die überhaupt eingerichtet ist. (Je nach Konfig des Netzwerkes, entweder YaST oder NetzworkManager Settings)
    Man könnte auch mal gucken, ob denn die Services laufen. (YaST/System/Dienste Verwaltung)

    Das virtuelle Netzwerk sollte natürlich eingerichtet sein, und laufen.
    Normalerweise ist das der Fall, wenn man es per YaST installiert hat.
    Du schreibst ja nicht, __wie__ du das installiert hast.
    Also mal in der vituellen Maschinenverwaltung die Verbindungsdetails angucken und ggf. bereinigen.
    Was hast du nun __genau__ davon alles gemacht?
    Was sind die __exakten__ Ergebnisse?
    Das wären schon die Fakten, die man mindestens bräuchte, um dir zu helfen.
    Betrachte JEDEN Satz in dem Zitat als Frage.

    Ich kenne kein Tutorial, das dir alles, was damit zusammenhängt, gut erklärt.
    (Das ist auch etwas viel zu viel für so ein armes kleines Tutorial)

    Es ist übrigens völlig egal, ob die lib-virt das listen physikalischer Medien unterstützt, oder nicht.

    Was setzt du überhaupt ein?
    Qemu/KVM?
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 110629 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Ich benutze den virt-manager, damit ist alles einstellbar.
    Brauche auch keine Brücke auf dem Host.
    Macht alles KVM/Qemu/libvirt.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 110630 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

www.cyberport.de