Tumbleweed: Boot-Problem, Framebuffer-Initialisierung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Tumbleweed: Boot-Problem, Framebuffer-Initialisierung gibt es 25 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • -v, --invert-match bedeuted: "Invertiert das Suchmuster, so dass alle Zeilen ausgewählt werden, die nicht auf MUSTER passen." nicht zu verwechseln mit
    -V, --version Bedeutung: "gibt die Versionsnummer von grep und beendet das Programm."

    wo ist Dein Problem mit dem Hinweis auf das Script in Post #20?
    be tolerant - not ignorant
    Alle Hunde sind schwarz.
    Es gibt einen Hund der nicht weiß ist.

    Für den Inhalt des Beitrages 118701 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Boreas

  • Berichtigung schrieb:

    besagt, dass das nur eingerichtet wird, WENN in deiner Repoliste bereits etwas von Bumblebee auftaucht.
    Das macht auch Sinn.
    Ich glaube, da ist ein Fehler in dem Skript. Die If-Abfrage ist praktisch immer "true". Die wollen vielleicht prüfen, ob das Bumblebee-Repo noch nicht vorhanden ist. Tatsächlich prüfen das Skript aber, ob noch weitere Repos verwendet werden, was ja immer der Fall sein dürfte.

    Für den Inhalt des Beitrages 118739 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: b2s

  • So ihr Lieben, hier ist die Lösung.

    Mein Boot hing wegen des Grafiktreiber-Problems und der Tatsache, dass meine Platte verschlüsselt ist. Nachdem ich darauf gekommen war, habe ich das Festplattenpasswort nach Gefühl und blind eingegeben. So hat mein System dann wenigstens gebootet und ich konnte mich per SSH einloggen.

    Der Bildschirm war aber weiterhin schwarz.

    Da ich nun eingeloggt war, konnte ich auch das "Syslog" mit journalctl lesen. Und hier fand ich den Hinweis auf fehlende amdgpu-Firmware. Die ist natürlich installiert, aber nicht im initramfs. Das kann man aber wie folgt neu bauen und die Firmware-Dateien dabei explizit inkludieren:

    Quellcode

    1. dracut --regenerate-all --force --install "/lib/firmware/amdgpu/*"
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die install-Option erforderlich ist, weil dracut eine Menge Firmware gemeldet hat, die im initramfs noch fehlen würde. Aber so hat es geklappt. Nach einem Reboot war die Grafik wieder da.

    Den Hinweis auf die fehlende Firmware im initramfs habe ich hier, https://bugzilla.redhat.com/show_bug.cgi?id=1520682, gefunden. Auch andere Linuxe haben anscheinend das Problem (gehabt).


    Könnte sein, dass ich den Befehl jetzt nach jedem Kernel-Update ausführen muss. Mal sehen.

    Für den Inhalt des Beitrages 119471 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: b2s