Kernel 4.16 Nvidia-Treiber 396.18 X-server startet nicht mehr

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Kernel 4.16 Nvidia-Treiber 396.18 X-server startet nicht mehr gibt es 9 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Kernel 4.16 Nvidia-Treiber 396.18 X-server startet nicht mehr

    Tja, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben! Im Beitrag von Sauerland, mit dem er die Freigabe des 4.16er-Kernels mitteilte, hatte ich gestern noch feucht-fröhlich geschrieben, dass sich unter dem Kernel der neue Nvidia-Treiber 396.18 installieren lässt. Nun ist der Kernel aber unter Tumbleweed von 4.16.0-1.5 auf 4.16.0-16 upgedatet worden (was ich eigentlich geblockt hatte, aber trotzdem durchgeführt wurde, ohne dass ich das merkte) und jetzt startet der X-Server nicht mehr!

    Wenn ich Tumbleweed in die Konsole starte und startx aufrufe, bringt er mir am Ende der Meldung ein:

    X: symbol lookup error: /usr/lib64/xorg/modules/drivers/nvidia_drv.so: undefined symbol: xf86DisableRandR
    xinit: giving up
    xinit:
    unable to connect to X server: Connection refused
    xinit:server error

    xinit failed. /usr/bin/Xorg is not setuid, maybe that's the reason? If so either use a display manager (strongly recommended) or adjust /etc/permissions.local and run "chkstat --system --set" afterwards

    Hat jemand eine Idee? Kleine Ergänzung noch: Es waren später auch noch Xorg-Dateien upgedatet worden.

    Für den Inhalt des Beitrages 119797 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • Du hast den Treiber wieder neu gebaut?

    Übrigens ein Beta Treiber, der z.B. bei mir nicht funktioniert.

    Quellcode

    1. uname -a && nvidia-settings -v
    2. Linux linux64 4.16.2-1.g7b2d22b-default #1 SMP PREEMPT Thu Apr 12 12:54:16 UTC 2018 (7b2d22b) x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux
    3. nvidia-settings: version 390.48 (buildmeister@swio-display-x86-rhel47-07) Thu Mar 22 01:06:23 PDT
    4. 2018
    5. The NVIDIA X Server Settings tool.
    6. This program is used to configure the NVIDIA Linux graphics driver.
    7. For more detail, please see the nvidia-settings(1) man page.
    Übrigens gibt es den 390.48 auch im Nvidia Repo für Tumbleweed.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 119799 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Danke für die Antwort. Ich schau mir das mit dem nvidia-repo noch Mal an. Hast Du den 396.18 unter der Kernel-Version 4.16.0-1.5 oder 4.16.0-1.6 ausprobiert? Ich kann nur nochmals sagen, dass unter der Version 4.16.0-1.5 das Ganze perfekt funktionierte!

    Ohne, dass es hilft, gilt es Mal wieder, allgemeine Kritik an den Kernel-Entwicklern zu äußern: Die wenigsten Desktop-Computer funktionieren ohne Grafikkarte. Den mit Abstand größten Marktanteil an Grafikkarten hat Nvidia. Es ist schlicht nicht zu verstehen, weshalb die Kernelentwickler sich mit dieser Tatsache nicht auseinandersetzen und vor Veröffentlichung eines aktuellen Kernels - der ja nicht von heute auf morgen auf den "Markt" kommt - nicht schlicht testen, ob wenigstens einer der drei letzten Nvidia-Treiber für die Nvidia-Grafikkarten mit dem Kernel harmoniert. Die Kernelentwickler begreifen offensichtlich in ihrer Eitelkeit - die Streitigkeiten zwischen Kernelentwicklern und Nvidia sind ja hinreichend bekannt - nicht, wie sehr sie mit ihrer reichlich autistischen Handhabung dem Projekt "Linux" schaden. Und klar, man könnte Nvidia wegen der beklagten mangelnden Zusammenarbeit die entsprechenden Vorwürfe machen, nur: Nvidia sitzt schlicht am längeren Hebel!

    Und jetzt gehe ich erst Mal schlafen. War am Rechner ohnehin nur, weil ich nach dreieinhalb Stunden Schlaf aufgewacht war und nicht mehr einschlafen konnte. Also schnell zum Sport gegangen und jetzt zwei Bier getrunken - und endlich schlafen! Grüße!

    Für den Inhalt des Beitrages 119800 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • Das Problem sind nicht die Kernel-Entwickler, sondern Nvidia.
    Denn der Treiber ist proprietär.

    Übrigens musst du den nicht installieren, du kannst auch den nouveau nehmen.

    Und ich meide Tumbleweed.
    Schau aber vorher nach, ob es irgendwelche Regressionen bzgl. der Kernel Module gibt bevor ich ein Update mache.
    Und für kernel 4.16 gibt es ja einen (dreckigen) Patch.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 119801 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Bump!

    Ich habe so ziemlich dasselbe Problem. Ich habe die Tage so ne Beitragssammlung bei nvidia gelesen mitsamt dem Patch - Also sie arbeiten dran. Dieser Patch kommt mir aber nicht ins Haus und ich komm auch mal ein paar Wochen mit dem nouveau-Treiber aus. Dann werde ich wohl auf Leap 15 umsteigen, das war doch so für Mitte/Ende Mai geplant, oder?

    Für den Inhalt des Beitrages 119802 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Antarctris

  • Hallo, Sauerland, was Tumbleweed/Leap angeht, dürften die Kernel-/Nvidia-Probleme dieselben sein. Und wer im Internet recherchiert, wird feststellen, dass die Kalamitäten eindeutig durch die Kernelentwickler zu verantworten sind.

    Was Nouveau angeht: Ich habe hier einen LG-40''-Monitor, 4K, und eine 970er-Nvidia - das läuft mit dem Nvidia-Treiber eindeutig runder!

    Notgedrungen habe ich als "Fall-back" jetzt wieder den Nouveau-Treiber, nur: Der erkennt jetzt den Monitor nicht! Wäre ich blind, ich könnte trotzdem die Schrift dieses Beitrages lesen.

    Kann mir jemand helfen, die xorg.conf anzupassen. Ich hab' das seit Jahren nicht gemacht! Irgendwie gibt's die klassische xorg.conf bei mir gar nicht. Es gibt nur die xorg.conf.backup (die wohl bei Installation des Nvidia-Treibers angelegt wurde).

    Für den Monitor steht dort nur:

    Section "Monitor"
    Identifier "Monitor0"
    VendorName "Unknown"
    ModelName "Unknown"
    HorizSync 28.0 - 33.0
    VertRefresh 43.0 - 72.0
    Option "DPMS"
    EndSection

    Bei der Erstinstallation hatte Tumbleweed natürlich die native Auflösung erkannt.

    Für den Inhalt des Beitrages 119915 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • Bei mir läuft der gepatchte Treiber 390.48 ohne Probleme.
    Nimm doch den.

    Ich kann auch eine gepatchte nvidia.run zum runterladen auf einem Server bereitstellen.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 119916 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Vielen Dank für die Antwort! Irgendwie bin ich bei der Konfiguration von Linux nicht mehr auf dem Laufenden (was ja wiederum für Linux spricht - es funktioniert grundsätzlich inzwischen so gut, dass man sich gar nicht mehr mit der Konfiguration befassen muss)! Offensichtlich gibt es serienmäßig die xorg.conf gar nicht mehr.

    Mit der "sahnescharfen" nouveau-Auflösung war ich dann doch Mal in /etc/X11 und dann weiter in die xorg.conf.d gegangen und hatte - ein wenig lebensmüde - in der Datei 50-screen.conf eine Änderung vorgenommen (weiß nicht mehr, welche). Das führt beim nächsten Start zum "fatal error". Bin dann erst einmal frustriert ins Bett gegangen. Vor 'ner Stunde aufgestanden, weiter ausprobiert und schließlich per rm-Befehl die 50-screen.conf gelöscht. Im selben Moment startete der x-Server mit der nativen Auflösung des Nvidia-396.18-Treibers. Bin jetzt mit einer Superauflösung in der GUI. Ich trau mich gar nicht, den Rechner überhaupt wieder runter zu fahren! Werde berichten, ob das nach dem nächsten Start weiterhin funktioniert.

    Aber es wäre doch absurd, wenn das Ganze an einer solchen Kleinigkeit hinge! Also nochmals: Unter Kernel 4.16.2 läuft hier der Nvidia-Treiber 396.18! Auf den dankenswerter Weise mitgeteilten Download des von Dir mitgeteilten gepatchten Treibers komme ich zurück, wenn das Ganze hier weiterhin nicht dauerhaft sollte funktionieren!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von matbhm ()

    Für den Inhalt des Beitrages 119918 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • Rechner neu gestartet - und alles funktioniert! In /etc/X11/xorg.conf.de fehlt weiterhin die 50-screen.conf-Datei (vorhanden ist weiterhin die 50-monitor.conf-Datei). Ob das das Ganze blockiert hat?

    Für den Inhalt des Beitrages 119919 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm