SSD-Festplatte für OpenSuse formatieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema SSD-Festplatte für OpenSuse formatieren gibt es 3 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • SSD-Festplatte für OpenSuse formatieren

    Hallo,

    habe vor kurzem ein HP-Notebook mit SSD-Festplatte und FreeDOS gekauft.
    Möchte nun wieder OpenSuse darauf installieren.
    Habe in der Vergangenheit OpenSuse im Btrfs-Format installiert (wie vorgegeben), "home" jedoch im XFS-Format.
    Hatte vorher immer eine HDD-Festplatte. Gibt es beim Formatieren einer SSD-Festplatte Unterschiede zur HDD, die ich beim Formatieren beachten sollte oder gibt es da keine Unterschiede?

    Danke und Gruß,
    Michael

    Für den Inhalt des Beitrages 127223 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Micky

  • Hi Michael,

    du brauschst nichts weiter beachten.
    Bei BTRFS gibt es zwar (in der Standard-Konfiguration) mehr Schreibzugriffe als bei EXT4 z.B. aber bei den heutigen SSD's ist das kein Thema mehr (bzgl. Langlebigkeit).

    Gruß zurück ...
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sterun ()

    Für den Inhalt des Beitrages 127225 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Aus Sicht des Kernels ist es völlig egal, was hinter der IO-Schicht liegt.
    Es ist die Philosophie von Linux, dass alles einheitlich hinter einer einheitlichen Abstaktionsschicht betrieben wird.
    Everything is a file.
    Die Unterschiede der einzelnen Geräte sind in der Treiberschicht schon egalisiert.
    Aus deiner Sicht gibt es keine Unterschiede.

    Das mag technisch nicht völlig korrekt sein,
    ist aber eine gültige Sichtweise für jeden Linux-Normal-User.

    Will man wirklich für den Einsatzzweck wirklich alles optimieren und das letzte Quäntchen Performance rausholen, sieht das anders aus. Dann hat man aber auch seine spezialisierten Leute.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 127226 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung