Leap 15.0 - Installation Fehler - Bootloader MBR auf falscher Disk

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Leap 15.0 - Installation Fehler - Bootloader MBR auf falscher Disk gibt es 2 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Leap 15.0 - Installation Fehler - Bootloader MBR auf falscher Disk

    Hallo zusammmen,

    mir ist aufgefallen, dass die Install Routine den MBR auf die falsche Disk schreibt. Es lässt sich nicht während des Setups ändern b.z.w die Änderung wird ingnoriert. :?: :!: :?:

    Es tritt anscheinend nur in bestimmter Konstellation auf. Bis Leap 42.1 und SLES12 SP2 gab es keine Probleme damit, meistens wurde das auch ohne manuelles Anpassen richtig gemacht. Jedoch kann man es nicht mehr konfigurierten. Der Boot schlägt natürlich fehl.

    Konstellation:
    1. Disk (2 GB) /dev/sda -> swap
    2. Disk (40 GB) /dev/sdb -> /



    Anmerkung:

    Dieses Disk Setup wird seit Ewigkeiten so ohne Probleme bei virtuellen Maschinen verwendet. Es ist aus Perfromance und Sicherheitsgründen so gewählt udn funktioniert in der Praxis bei VMware, XEN und KVM.

    Fragen:
    Kann es sein das es ein Bug ist?
    Oder Ist es so gewollt?
    mfg Schoerch | Think. Feel. Drive.

    Das Hauptproblem am Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten. A. Einstein

    Für den Inhalt des Beitrages 128935 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Schoerch

  • Ob es ein Bug ist? Keine Ahnung.

    Ändern in der Zusammenfassung über: Systemstart

    Als Bootloader muss grub2 eingestellt sein und dann die Reihenfolge ändern....



    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 128939 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Genau das habe ich ja gemacht. Ich gehe dort immer zur Anpassung hinein ( Bootloader Timeout, Kernel-Parameter,... ). Genau wie ich das Partitions-Setup immer überprüfe und anpasse ( Filesystem, Label, Mount Optionen,... ). Sorry falls es nicht so rüber kam. :huh:

    In diesem Fall -> VM Gäste, ist kein UEFI, kein "/boot" und kein BTRFS vorhanden. Deshalb muss immer erst Boot von MBR eingestellt werden und anschließend die Disk Bootreihenfolge überprüft und ggf. angepasst werden. Das hat der Installer nur teilweise gemacht und nur die geänderte Bootreihenfolge übernommen. In meinenem Screenshot ist das auch so nach den Änderungen zu sehen. Die Installation geht natürlich ohne weitere Probleme sauber durch bis zum Reboot.

    Ach, was mir noch einfällt. Der Installer meckert beim Speichern der Bootoptionen, dass er kein "/boot" mit mindestens 2 GB gefunden hat - ist auch neu. Dabei ist kein "Boot aus Partition" angehakt.

    Ich dachte mir frage lieber hier mal nach bevor ich eine Bug report aufmache... :/
    mfg Schoerch | Think. Feel. Drive.

    Das Hauptproblem am Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten. A. Einstein

    Für den Inhalt des Beitrages 128963 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Schoerch