Swap als Ordner in /home

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Swap als Ordner in /home gibt es 8 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Swap als Ordner in /home

    Hi hier,

    normalerweise richte ich bei einer Linuxinstallation die(?) Swap als eigene Partition ein. Ansonsten wird Swap als Verzeichnis ins root gelegt. Die home wird naturgemäß größer sein. Darum möchte Swap in die home legen (aktuell hat der Rechner 8 GB RAM). Auch die home wird auf der gleichen SSD liegen. Inzwischen den Begriff Softlink aufgeschnappt. Gelesen hab ich:

    Anwendung
    Mit so gut wie allen grafischen Dateimanagern … erstellt werden. Manchmal ist diese Funktion im Untermenü "Senden an -> Desktop / Arbeitsfläche usw." versteckt.
    Außerdem lassen sich Softlinks in den grafischen Dateimanagern durch Verschieben via Maus ([Blockierte Grafik: https://media-cdn.ubuntu-de.org/wiki/attachments/31/38/mouse_left.png]) mit gleichzeitig gedrückten Tasten ⇧ und Strg errichten.

    Terminal
    Die allgemeine Syntax lautet [1]:
    ln [OPTION]... ZIEL [VERKNÜPFUNGSNAME]Da es hier um einen systemischen Softlink handeln würde(?), frage ich mich, ob das wirklich der richtige Weg ist.Aber worauf muss ich wirklich achten?Grüßeunpluged

    Für den Inhalt des Beitrages 130610 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: unpluged

  • Dann installiere den Rechner ohne swap und mach das hinterher per Hand.......

    Wobei sich mir der Sinn nicht so ganz erschließt.......
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 130615 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • In einem anderen Thread (20GB System Partition) habe ich dir schon geschrieben, wie man eine Swap-Datei einbindet.
    Die wird nicht einfach "verlinkt".
    Getestet hatte ich meine Beschreibung nicht, als Denkanstoß und zur weiteren Recherche sollte sie aber genügen.


    Aber auch hier frage ich mich, warum willst du das machen? Leg doch einfache eine Swappartition an.

    Für den Inhalt des Beitrages 130617 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: win2linux

  • Rückzug, Rückzug!

    Mir fiel eben wieder ein, dass Audacity expliziet die Möglichkeit anbietet, aufgenommene Spuren auf der gewünschten Partition im gewünschten Verzeichnis ablegen kann.

    Danke

    unpluged

    Für den Inhalt des Beitrages 130619 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: unpluged

  • Das Swapfile oder die Swappartition haben absolut überhaupt nichts mit irgendwelchen Dateien oder Verzeichnissen zu tun.
    Sie dienen einzig und allein dem Kernel, damit der dort Speicherseiten (also "viereckige Speicherbereiche des RAMs" auslagern kann.

    Du vermischt zwei völlig verschiedene Suppen zu einem Fakebrei.

    Dass man ein Swapfile oder eine Swappartition verwenden kann, mag zu der Verwirrung führen, ist aber der Tatsache geschuldet, dass auch ein Swapfile letztlich ein File ist, und eine Swappartition eine Partition.

    Everything is a file.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 130624 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • unpluged schrieb:

    normalerweise richte ich bei einer Linuxinstallation die(?) Swap als eigene Partition ein. Ansonsten wird Swap als Verzeichnis ins root gelegt.
    Nein, nicht automatisch. Warum das Fragezeichen in Klammern?
    Warum nicht als eigene Partition (Standard)? Warum als Datei nicht unter / sondern unter /home? Würde doch sowieso bei dir alles auf der selben SSD liegen.bv
    Bei 8GB RAM könnte man tatsächlich auf das Swappen verzichten. Hängt natürlich von den Anforderungen ab...

    Wenn ich dich recht verstanden habe, es geht dir um SWAP - Partition bzw. -Datei?
    Wie sind denn die Punkte "Anwendung" und "Terminal" in deinem Eröffnungspost sowie der Post #4 zu in diesem Zusammenhang zu verstehen?

    Für den Inhalt des Beitrages 130749 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • ThomasS schrieb:

    unpluged schrieb:

    normalerweise richte ich bei einer Linuxinstallation die(?) Swap als eigene Partition ein. Ansonsten wird Swap als Verzeichnis ins root gelegt.
    Nein, nicht automatisch. Warum das Fragezeichen in Klammern?Warum nicht als eigene Partition (Standard)? Warum als Datei nicht unter / sondern unter /home? Würde doch sowieso bei dir alles auf der selben SSD liegen.bv
    Bei 8GB RAM könnte man tatsächlich auf das Swappen verzichten. Hängt natürlich von den Anforderungen ab...

    Wenn ich dich recht verstanden habe, es geht dir um SWAP - Partition bzw. -Datei?
    Wie sind denn die Punkte "Anwendung" und "Terminal" in deinem Eröffnungspost sowie der Post #4 zu in diesem Zusammenhang zu verstehen?
    Hallo ThomasS,

    warum ich damals das Fragezeichen in Klammern gesetzt habe, weiß ich heute nicht mehr. Meine grundlegende Frage ist eh wieder beantwortet. In Audacity kann einstellen, wo es seine tmp-Datei ablegt. Auf meinem neuen Lenovo sollte ein SWAP-Verzeichnis unter root sollte bei 16 RAM reichen. Audio- und BIldbearbeitung. Wie groß das wird, weiß ich nicht.

    Zu deinem letzten Absatz:

    Auf meiner Suche nach einer Lösung wie ich die SWAP z. B. auf home bekomme, hatte ich gesucht und meinte wenigstens, mit den Links Antworten gefunden zu haben. Es hat sich inzwischen erledigt.

    Grüße

    unpluged

    Für den Inhalt des Beitrages 130775 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: unpluged

  • unpluged schrieb:

    Meine grundlegende Frage ist eh wieder beantwortet. In Audacity kann einstellen, wo es seine tmp-Datei ablegt. Auf meinem neuen Lenovo sollte ein SWAP-Verzeichnis unter root sollte bei 16 RAM reichen. Audio- und BIldbearbeitung. Wie groß das wird, weiß ich nicht.
    Wo solche *.tmp Dateien abgelegt werden ist doch wohl klar. Traditionell unter /tmp im Verzeichnisbaum zu finden.
    Es gibt ein paar Programme, die dir erlauben diesen Speicherort frei zu wählen. Aber eben auch nur irgendwo dort, im Verzeichnisbaum und nicht unter SWAP!
    Temporäre Dateien haben gar nichts mit SWAP zu tun!

    Für den Inhalt des Beitrages 130804 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS