NVIDIA Probleme nach upgrade auf OpenSuse Leap 15

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema NVIDIA Probleme nach upgrade auf OpenSuse Leap 15 gibt es 13 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Das würde ich erst mal mit korrekter Syntax probieren, bevor ich behaupten würde, es ginge nicht.
    Linux geht immer. Die User eher selten.

    man xrandr zeigt, dass du zwei Befehle eingeben müsstest, um erfolgreich zu sein.
    Syntax: xrandr --newmode name mode
    Syntax: xrandr --addmode output name


    Du könntest sogar beide Befehle in einer Zeile angeben, wenn du alle Optionen (für beide Kommandos) angibst.

    Aber du kannst NICHT den Output der --newmode Zeile an die --addmode Zeile durch Umleitung verfüttern,
    weil eben die Bezeichnung des outputGerätes kein modeName ist.
    --newmode wirft ja einen modename für eine modeSpec aus.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 131797 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Das Problem ist gelöst.

    Folgende Lösung hat geholfen

    1. nvidia nutzt die xorg.conf im Verzeichnis /etc/X11
    2. Im Original enthält diese folgende Zeilen

    Quellcode

    1. Section "Monitor"
    2. Identifier "Monitor0"
    3. VendorName "Unknown"
    4. ModelName "Unknown"
    5. HorizSync 28.0 - 33.0
    6. VertRefresh 43.0 - 72.0
    7. Option "DPMS"
    8. EndSection

    3. Ich habe die beiden Zeilen "HorizSync 28.0 - 33.0" und "VertRefresh 43.0 - 72.0" geändert in "HorizSync "30.0 - 83.0" und "VertRefresh 56.0 - 75.0"

    Die neue xorg.conf

    Quellcode

    1. Section "Monitor"
    2. Identifier "Monitor0"
    3. VendorName "Unknown"
    4. ModelName "Unknown"
    5. HorizSync 30.0 - 83.0
    6. VertRefresh 56.0 - 75.0
    7. Option "DPMS"
    8. EndSection


    Neustart und dann waren alle früher genutzten Auflösungen wieder vorhanden.




    Das Problem war auch nicht der KVM Switch. Auch der direkt angeschlossene Monitor zeihgt mit der originalen xorg.conf nur sehr geringe Auflösungen.

    Und xrandr --addmode geht in der Tat nicht bei nvidia. Wird auch ganz oft im Internet bestätigt

    Für den Inhalt des Beitrages 131837 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: rebell21

  • rebell21 schrieb:

    1. nvidia nutzt die xorg.conf im Verzeichnis /etc/X11
    1. Es gibt standardmäßig keine /etc/X11/xorg.conf.
    2. Die /etc/X11/xorg.conf wird nur aus Kompatibilität gelesen, die zu editierenden Dateien befinden sich in /etc/X11/xorg.conf.d/
    3. nvidia-settings ist bekannt dafür, eine /etc/X11/xorg.conf zu generiern, die nicht funktioniert.
    4. Wenn man die Dateien nicht editiert, funktioniert fast alles out-of-the-box.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 131838 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland