Merkwürdigkeiten bei Upgrade L15 auf L15.1 und nachfolgender Neuinstallation L15.1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Merkwürdigkeiten bei Upgrade L15 auf L15.1 und nachfolgender Neuinstallation L15.1 gibt es 22 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Merkwürdigkeiten bei Upgrade L15 auf L15.1 und nachfolgender Neuinstallation L15.1

    Liebe Helfer*innengemeinde,

    nach langer Zeit nur lesen im Forum nun mal doch eine Bitte um Hilfe. Entschuldigung für den langen Text.

    Ende letzten Jahres kaufte ich einen TUXEDO-Tower mit vorinstalliertem Leap 15. Mit der Leistung bin ich zufrieden. Bei LibreOffice hatte ich immer das Problem, das es beim Datei laden langsam war / wurde. Außerdem waren Popups immer erst etwas schwarz. Da der Rechner neu ist und eine ordentliche Grafikkarte hat (NVIDIA-Repo installiert) habe ich auf ein Programmproblem gesetzt.
    Zudem konnte ich unter "Systemeinstellung" den neu installierten Netzwerkdrucker Brother DCP-L3550CDW nicht einstellen. Es wurde immer nach einem Passwort gefragt, aber weder root noch user wurden angenommen.
    Unter YAST geht es denn aber doch.
    Eigentlich zwei Kleinigkeiten, die ich vielleicht besser unter dem Motto "Never change a running system" akzeptiert hätte. (Anmerkung: Aktualisierungen und Zusätze immer über offizielle Repos.)
    Aber: Leap15.1 von OpenSuseDownload heruntergeladen und mit k3b ISO gebrannt. So wie schon so oft. Daten gesichert und Upgrade initiiert. Da begannen die Merkwürdigkeiten.
    Es wurde angezeigt das "eine oder mehrere Partitionen nicht richtig eingehängt" seien, ich sollte das ändern. Aber wie? Dann kam die Meldung der bootloader sei defekt, das sei ein buck den ich klären sollte. Aber wie? Jeweils mit ok weitergemacht, was auch problemlos ging. 15.1 lief, home war vorhanden. Ich merkte aber, das irgendwas nicht stimmt, zum Beispiel konnte ich ARD-live nicht mehr gucken, angeblich sei ich im Ausland. Nach Ursachenforschung auch hier im Forum Programmpakete nachgeladen, ohne wirklichen Erfolg.
    Darum entschloss ich mich zur Neuinstallation, weitere Merkwürdigkeiten folgen. Nach der Installation und Neustart konnte ich nicht von Festplatte starten, ich wurde immer wieder auf Installation geführt. In der Annahme, das da eine neue Routine abläuft habe ich dem nachgegeben. Da hatte ich dann zweimal L15.1 und kein /home mehr.
    Also nochmal Installation mit geführter Partitionierung. Nun habe ich tatsächlich ein Leap15.1 das so ersteinmal läuft. Merkwürdig ist, das bekannte Programme wie k3b oder Thunderbird nicht automatisch mit geladen wurden.
    Weitere Merkwürdigkeit ist die Partitionierung. In Dolphin werden drei Partitionen angezeigt, eine EFI und zwei Partitionen, die sich den Rest der Platte teilen. Ich hänge mal Screenshots an.
    Nun endlich meine Fragen:
    Kann das Programm mit der jetzigen Partitionierung so laufen? Kann es sein, das die Merkwürdigkeiten durch eine fehlerhafte Downloaddatei entstanden sind? Obwohl k3b immer überprüft.

    Zur Beantwortung wollt Ihr möglicherweise irgendwelche "Zipper Dinge" haben. Da bin ich erst einmal und das vor Jahren gewesen, es wäre nett, wenn mir der Weg und die Befehle genau erklärt würden.

    Vielen Dank, fürs lesen bis hier her, bin gespannt auf Reaktionen.
    Liebe Grüße von Suses Opa
    Bilder
    • Screenshot_Partitionen-1.png

      207,48 kB, 1.920×1.080, 25 mal angesehen
    • Screenshot_Partitionen-2.png

      224,46 kB, 1.920×1.080, 18 mal angesehen
    Mein Rechner:

    TUXEDOSix AMD Ryzen-Series - Maxi-Tower
    AMDRyzen 7 2700 (8x 3.2-4.1GHz Octa-Core, 16 Threads, 65W TDP)
    NVIDIAGeForce GTX 1050 Ti 4GB GDDR5, 1x HDMI2.0, 1x DisplayPort 1.4, 1xDVI-D
    GigabyteAMD X470 Chipsatz
    Arbeitsspeicher
    8GB (1x 8GB) 2400Mhz Crucial / Kingston
    8GB (1x 8GB) 2400Mhz Crucial / Kingston
    Festplatte
    1TB HDD (Seagate / 7.200 rpm / SATAIII)

    PARTITIONIERUNG NOCH NICHT AKTUALISIERT

    Für den Inhalt des Beitrages 133173 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: SusesOpa

  • Wenn ich mir so deine Screenshots anschaue, ist das anscheinend auf einem LVM installiert,
    Da können aber andere dann mehr zu sagen (z.B. Tamerlein, Berichtigung)
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 133180 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Moin zusammen,

    Yepp Sauerland, ist LVM.

    EFI ist die 'neue' Bootpartition, der Rest ist eine System VG mit 2 Volumes / und /home.

    Wobei ich behaupten würde / ist winzig, /home riesig und kein weiterer Plattenplatz mehr vorhanden --> grosser Mist.
    Lauffähig ist das System so, jedoch wird der Sinn des LVM komplett ad Absurdum geführt wenn man die gesamte Platte verballert mit (in der Regel zu kleinem /) ohne Erweiterungsmöglichkeit.

    Von Festplatte starten geht in der Regel auch nur dann, wenn die im UEFI in der Boot Reihenfolge ganz oben steht, ansonsten wird das erste Medium genommen was was Bootfähiges enthält .... ist in dem Fall das CD Laufwerk mit der bootfähigen CD drin.

    Dort gibt es im Übrigen durchaus ein Auswahlmenü ob man von Platte booten will, ins Rescue System will oder eben installieren will.

    BZW: online Update funzt sehr gut ... Daten sichern, die 15.1 Repos einbinden und dann zypper dup, Kaffee trinken gehen :)
    Viele Grüße,
    T.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Tamerlain ()

    Für den Inhalt des Beitrages 133181 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Tamerlain

  • @Sauerland, @Tamerlain

    Vielen Dank für die Antworten.
    Wie auch immer ich es geschafft habe, eigentlich habe ich alles so wie bei früheren Installationen oder Upgrades gemacht.

    Ich habe im Gerätebetrachter den Beweis gefunden, das es LVM ist. Dazu noch mal mehrere Screenshots hier angehängt.
    Das erklärt vielleicht auch das Phänomen, das ich nach dem ganzen Debakel, vorhin drucken konnte ohne Neuinstallation der Treiber. Die sitzen irgendwo versteckt und lachen mich aus.

    Tamerlain, Du hast recht, es gab die Auswahl, aber beim Versuch in der Auswahl zu wechseln und mit Festplatte zu starten, gab es jedes mal einen Piepton und die Auswahl sprang runter auf Installation.
    Deine Anmerkung zur Volumenverteilung und das Phänomen mit den Druckertreibern, deren Ort ich nicht sehe, bringt mich dazu komplett von vorne zu beginnen.

    Ich habe GParted auf CD, damit würde ich die Festplatte komplett räumen und ganz neu installieren.
    Nochmal über das bestehende Chaos zu instalieren erscheint mir zu riskant.

    Die Frage bleibt auch dann, ob eventuell die heruntergeladene Installationsdatei doch schadhaft ist und ich lieber eine neue herunter lade.
    Onlineupdate mit Repos einbinden habe ich mir mal angeschaut und nicht daraus schlau geworden. Zypper ist auch nicht mein Freund geworden.

    Vielleicht bekomme ich von Euch ja noch mal eine Rückmeldung.
    Wenn es zeitlich passt setze ich mich Morgen an die Erneuerung.

    Liebe Grüße
    Suses Opa
    Bilder
    • Screenshot_Gerätebetrachter-1.png

      59,53 kB, 597×558, 10 mal angesehen
    • Screenshot_Gerätebetrachter-2.png

      62,5 kB, 655×559, 8 mal angesehen
    • Screenshot_Gerätebetrachter-3.png

      62,89 kB, 670×562, 8 mal angesehen
    • Screenshot_Gerätebetrachter-4.png

      61,31 kB, 602×554, 4 mal angesehen
    • Screenshot_Gerätebetrachter-5.png

      59,88 kB, 600×561, 5 mal angesehen
    • Screenshot_Gerätebetrachter-6.png

      56,45 kB, 664×553, 4 mal angesehen
    • Screenshot_Gerätebetrachter-7.png

      62,56 kB, 694×633, 4 mal angesehen
    • Screenshot_Gerätebetrachter-8.png

      58,09 kB, 702×554, 2 mal angesehen
    • Screenshot_Gerätebetrachter-9.png

      51,61 kB, 532×559, 4 mal angesehen
    Mein Rechner:

    TUXEDOSix AMD Ryzen-Series - Maxi-Tower
    AMDRyzen 7 2700 (8x 3.2-4.1GHz Octa-Core, 16 Threads, 65W TDP)
    NVIDIAGeForce GTX 1050 Ti 4GB GDDR5, 1x HDMI2.0, 1x DisplayPort 1.4, 1xDVI-D
    GigabyteAMD X470 Chipsatz
    Arbeitsspeicher
    8GB (1x 8GB) 2400Mhz Crucial / Kingston
    8GB (1x 8GB) 2400Mhz Crucial / Kingston
    Festplatte
    1TB HDD (Seagate / 7.200 rpm / SATAIII)

    PARTITIONIERUNG NOCH NICHT AKTUALISIERT

    Für den Inhalt des Beitrages 133183 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: SusesOpa

  • SusesOpa schrieb:

    Die Frage bleibt auch dann, ob eventuell die heruntergeladene Installationsdatei doch schadhaft ist und ich lieber eine neue herunter lade.
    Schau mal hier:
    Suche aktualisierte Anleitung um OpenSUSE ISO zu verifizieren
    So kannst du das ISO verifizieren.

    Übrigens benutze ich keine DVD sondern eine 8GB USB-Stick und imagewriter, um das ISO zu schreiben. Den gibt es im OSS Repo.
    SDB:Live USB Stick – openSUSE Wiki
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 133186 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • @Sauerland,
    danke für den Hinweis.
    Beim "Schnelldurchlauf" ist mir natürlich aufgefallen, das es wieder um Zypper geht, wo ich nicht so / eher gar nicht bewandert bin.
    Es stehen aber, auch von Dir, gute Verlaufsbeschreibungen in den beiden Links.

    Da ich eigentlich immer über DVD und k3b - ISO brennen gut gefahren bin, würde ich gerne wissen, ob der Weg über den Stick und imagewriter der bessere, also sichere Weg ist.
    Ich habe die Befürchtung, das ich bei den Zypperbefehlen mich vertue und dann wieder Müll auf der Platte habe.
    k3b zeigt nach dem download und vor dem brennen auch die checksumme(?).

    Liebe Grüße von Suses Opa
    Mein Rechner:

    TUXEDOSix AMD Ryzen-Series - Maxi-Tower
    AMDRyzen 7 2700 (8x 3.2-4.1GHz Octa-Core, 16 Threads, 65W TDP)
    NVIDIAGeForce GTX 1050 Ti 4GB GDDR5, 1x HDMI2.0, 1x DisplayPort 1.4, 1xDVI-D
    GigabyteAMD X470 Chipsatz
    Arbeitsspeicher
    8GB (1x 8GB) 2400Mhz Crucial / Kingston
    8GB (1x 8GB) 2400Mhz Crucial / Kingston
    Festplatte
    1TB HDD (Seagate / 7.200 rpm / SATAIII)

    PARTITIONIERUNG NOCH NICHT AKTUALISIERT

    Für den Inhalt des Beitrages 133190 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: SusesOpa

  • SusesOpa schrieb:

    k3b zeigt nach dem download und vor dem brennen auch die checksumme(?).
    Dann musst du diese per "Hand" vergleichen.......
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 133191 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • @Sauerland danke für den Hinweis.
    Ich hatte bislang immer Glück, wenn ich k3b vertraute, das die Daten richtig gedownloaded sind.
    Nach dem jetzigen Debakel werde ich die Zahlen von der Website und die angezeigten Zahlen von k3b genauer ansehen.

    Ein Gedanke / Frage geht mir noch durch den Kopf:
    Kann das Durcheinander entstanden sein, weil ich vor dem Upgrade bzw. Neuinstallation die externe Festplatte nicht vom Rechner genommen hatte?
    Im laufenden System lasse ich sie immer dran und wird bei Start gleich angemeldet.

    Im Moment läuft das System, aber sowie ich den Kopf von anderen Dingen befreit habe, mache ich mich an die Neuinstallation.
    Ich würde diesen Beitrag gerne offen lassen, bis ich alles wieder in Ordnung habe.

    Liebe Grüße von Suses Opa
    Mein Rechner:

    TUXEDOSix AMD Ryzen-Series - Maxi-Tower
    AMDRyzen 7 2700 (8x 3.2-4.1GHz Octa-Core, 16 Threads, 65W TDP)
    NVIDIAGeForce GTX 1050 Ti 4GB GDDR5, 1x HDMI2.0, 1x DisplayPort 1.4, 1xDVI-D
    GigabyteAMD X470 Chipsatz
    Arbeitsspeicher
    8GB (1x 8GB) 2400Mhz Crucial / Kingston
    8GB (1x 8GB) 2400Mhz Crucial / Kingston
    Festplatte
    1TB HDD (Seagate / 7.200 rpm / SATAIII)

    PARTITIONIERUNG NOCH NICHT AKTUALISIERT

    Für den Inhalt des Beitrages 133216 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: SusesOpa

  • SusesOpa schrieb:

    Kann das Durcheinander entstanden sein, weil ich vor dem Upgrade bzw. Neuinstallation die externe Festplatte nicht vom Rechner genommen hatte?
    Nein.
    Die Checksumme wird auf Grund der Daten, aller Daten gebildet. In diesem Fall eine *.ISO. Das mathematische Verfahren ist komplex. Natürlich gibt es verschiedene davon.
    Aber egal welches, falls nur 1 Bit anders als die Original-Datei ist, hast du eine komplett andere Checksumme.

    Egal ob eine HD eingestöpselt ist oder nicht. Egal welches Betriebssystem.
    Diese Checksumme sagt: Die Datei, die du heruntergeladen hast, ist bitgenau das, was was auf dem Server liegt. Oder eben nicht.

    Für den Inhalt des Beitrages 133217 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • Wenn die Checksummen nicht übereinander stimmen, brauchst du das ISO gar nicht brennen.

    Zum Download des ISOs am besten einen Downloadmanager benutzen, die vergleichen meist schon die heruntergeladenen Daten.....
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 133219 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland