NFS-Client: Unterschiedliches Verhalten Leap 15.1 und Tumbleweed (Tumbleweed mit Problemen)

Hinweis: In dem Thema NFS-Client: Unterschiedliches Verhalten Leap 15.1 und Tumbleweed (Tumbleweed mit Problemen) gibt es 39 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Ipv6 mal ausschalten?


    Und mal schauen, was ip -addr auf den Rechner ausgibt.


    Denn bei mir erscheint:

    Code
    mount -vvv 192.168.0.36:home/xxxx/nfs /home/xxxx/client
    mount.nfs: timeout set for Tue Dec 31 12:37:34 2019
    mount.nfs: trying text-based options 'vers=4.2,addr=192.168.0.36,clientaddr=192.168.0.110'

    Was ich nicht weiß: Wie schalte ich ipv6 ab?

  • Yast -> NetzwerkeinstellungDann den Reiter "Globale Optionen". "IPv6 aktivieren" abwählen.

    Ok, Danke. :)


    Folgendes ist passiert:
    - ipv6 abgeschaltet
    - neu gebootet
    --> Keine Änderung am Verhalten


    Nebennotiz: Bein Client I (mit Leap - NFS geht) ist ipv6 auch aktiviert.


    - ipv6 wieder aktiviert
    - neu gebootet


    Plötzlich nach einiger Zeit (einige Minuten): NFS Verzeichnis gemountet. Voller Zugriff wie gewünscht.


    - neu gebootet
    - geht wieder nicht


    Klingt nach einer Race Bedingung o. ä.


    Was denkt ihr - Bug Report schreiben?

  • Ich werde bald verrückt - schon wieder verbunden. Nach einigen Minuten.
    # sudo journalctl in dieser Zeit. Aber ich sehe nichts.

  • Aber es geht nur instabil. Ich habe keine Ahnung warum es mal geht und mal nicht.
    Ich kann es bisher nicht nachvollziehbar wiederholen.


    Momentan geht es wieder gar nicht. ich habe sonst nichts, rein gar nichts geändert.


    Was ist das nur?