sudo + admin-Kennwort oder user-Kennwort ?

Hinweis: In dem Thema sudo + admin-Kennwort oder user-Kennwort ? gibt es 3 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Hallo,


    Ziel: Lernen...


    ich lese gerade das Buch über BASH: The Linux Command Line, 2nd Edition: A Complete Introduction


    Seite 93 ist zu lesen:

    [...] the use of sudo does not require access to the superuser’s password.

    Authenticating using sudo requires the user’s own password. [...]


    Ich habe dann mit meiner Lieblingsdistribution den Befehl 'sudo' probiert (ich kenne den Befehl seit schon lang her...). Es ist immer mit dem 'root' Kennwort zu verwenden. Oder ?


    Warum ?


    Es besteht Unterschiede zwischen Distributionen, ich weiß das schon.


    Aber wie ist es im Bauch von Leap 15.1 bezüglich 'sudo' ?


    Danke für Ihre Antworten :)


    PS: hier unten ausgeschlossen... (ohne Befehl)

    Code
    thierry@linux-5bj8:~> sudo -l
    [sudo] Passwort für thierry:
    Passende Defaults-Einträge für thierry auf linux-5bj8:
    always_set_home, secure_path=/usr/sbin\:/usr/bin\:/sbin\:/bin, env_reset, env_keep="LANG LC_ADDRESS
    LC_CTYPE LC_COLLATE LC_IDENTIFICATION LC_MEASUREMENT LC_MESSAGES LC_MONETARY LC_NAME LC_NUMERIC LC_PAPER
    LC_TELEPHONE LC_ATIME LC_ALL LANGUAGE LINGUAS XDG_SESSION_COOKIE", !insults, targetpw
    Der Benutzer thierry darf die folgenden Befehle auf linux-5bj8 ausführen:
    (ALL) ALL

    3 Mal editiert, zuletzt von denebe ()

    Für den Inhalt des Beitrages 278638 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: denebe

  • Es ist immer mit dem 'root' Kennwort zu verwenden. Oder ?

    "sudo" ist ja dazu da, einen Befehl mit einer anderen Identität auszuführen. Dazu brauchst Du normalerweise das Passwort dieser Identität:


    sudo -u pelle ls

    führt den Befehl "ls" als User "pelle" aus und Du wirst nach dem Passwort von "pelle" gefragt.


    sudo ls

    führt den Befehl "ls" als User "root" aus und Du wirst nach dem Passwort von "root" gefragt.


    Der Systemverwalter kann aber für bestimmte Leute/Gruppen/Befehle Ausnahmen festlegen. Das macht man als Systemverwalter in der Datei "/etc/sudoers" oder im Verzeichnis "/etc/sudoers.d". Wenn root da festlegt, dass User "otto" den Befehl "hops3mhoch" als "root" ohne Passwort ausführen kann, dann darf "otto" das eben ohne Passwort. Mit diesen Dateien herumzuspielen ist aber hochgradig sicherheitsgefährlich ... da muss man wissen, was man tut!

    Für den Inhalt des Beitrages 278639 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Welm

  • Hallo denebe


    Zu SU, SUDO undso hatte ich auch mal was gefragt: Klicki

    und der Nutzer "Berichtigung" hat sich mit einigen Tutorien im Forum sehr verdient gemacht, hier ist mal eins


    Vielleicht hilft das beim Verstehen? Wenn nicht: Weiterfragen! :thumbup:


    Grüße von

    KiB 8)

    Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.


    Für den Inhalt des Beitrages 278640 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: 1440 KiB

  • Sauerland

    Hat den Titel des Themas von „sudo + admin-Kennwort oder user-Kemmwort ?“ zu „sudo + admin-Kennwort oder user-Kennwort ?“ geändert.