Leap 15.1 mit NVIDIA 440.82 und Vulkan?

Hinweis: In dem Thema Leap 15.1 mit NVIDIA 440.82 und Vulkan? gibt es 40 Antworten auf 5 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Hallo zusammen,


    einige Spiele wie die Flugsimulation X-Plane 11 bieten in der neuesten Version die Grafikschnittstelle Vulkan an, was unter Leap 15.2 auch funktioniert.

    Leider lässt sich Vulkan jedoch unter Leap 15.1 nicht aktivieren.


    Code
    uname -a
    Linux orion 4.12.14-lp151.119.g1f1cd51-default #1 SMP Sat Apr 4 05:53:01 UTC 2020 (1f1cd51) x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux


    Beste Grüße,

    Stephan

    Für den Inhalt des Beitrages 278662 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Forentroll

  • Code
    14 | standard | Kernel | Ja | (r ) Ja | Ja | 50 | https://download.opensuse.org/repositories/Kernel:/openSUSE-15.1/standard/

    Das würde ich schon mal löschen. Harmoniert nicht unbedingt mit den Nvidia Treibern.


    Wie wird Vulkan aktiviert?

  • Den Kernel habe ich allerdings genau aus diesem Repo.


    Vulkan wird in X-Plane 11 in den Settings aktiviert. Nach einem Neustart des Simulators kommt dann allerdings eine Fehlermeldung, dass Vulkan nicht aktiviert werden konnte.

    Für den Inhalt des Beitrages 278664 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Forentroll

  • Ich weiss nicht, ob der Nvidia Treiber aus dem Repo mit dem Kernel harmoniert, denn der Nvidia Treiber ist immer gegen den aktuellen Kernel aus OSS gebaut....


    Und dann die Frage:

    Warum den kernel?

    Was ist besser daran?

  • Nachdem Vulkan mit dem Standardkernel nicht wollte, dachte ich, dass es evtl. an einem veralteten Kernel liegen könnte, da Vulkan mit Leap 15.2 läuft.

    Oder gibt es für 15.1 geeignetere Kernel? Wenn, dann wo?


    Gruß,

    Stephan

    Für den Inhalt des Beitrages 278667 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Forentroll

  • Wenn du außer Nvidia keine weiteren Kernel-Pakete (Treiber) installiert hast, kannst du kernel:stable benutzen und die Nvidia.run von der Webseite.


    Es gibt aber auch von mir ein Repo mit Treibern zu Broadcom, Realtek und Virtualbox passend zu kernel:stable.

  • Doch, ich habe noch die TV-Karten-Treiber von DigitalDevices installiert. Diese laufen im Moment ganz prima. Und wenn ich mich recht entsinne, sind die Kernelmodule für DD bereits im Kernel integriert.


    Gibt es für die Handhabung nvidia.run eine Anleitung? Ganz speziell ginge es mir da um ein Update, falls neuere Treiber auftauchen. Damit hatte ich in der Vergangenheit immer so meine Probleme.



    Gruß,

    Stephan

    Für den Inhalt des Beitrages 278674 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Forentroll

  • Gibt es für die Handhabung nvidia.run eine Anleitung?

    Nichts spezielles, die muss nur im Runlevel3 installiert werden, ich hab mir da ein Scriptchen geschrieben, das bootet neu in den Modus, dann logge ich mich als root ein und führe ein 2. Scriptchen aus, welches den Nvidia-Treiber installiert, top aufruft wegen purge-kernel.services und dann wieder neu in den Runlevel 5 bootet.

    Doch, ich habe noch die TV-Karten-Treiber von DigitalDevices installiert.

    Gibt es die als rpm?

    Oder mal Link.

    Oder mal die ID der verbauten Chips.