Beiträge von Forentroll

    Zwei Dinge hätte ich noch anzumerken:


    1. Auch der Client-Rechner benötigt vermutlich diverse USB-Bibliotheken zum Drucken, auch wenn er über LAN/WLAN angebunden ist. Ich weiß allerdings nicht, ob das bei Epson-Druckern ebenso ist, da es aber bei vielen Herstellern so ist, gehe ich stark davon aus.


    Code
    zypper in glibc glibc-32bit libusb-0_1-4 libusb-0_1-4-32bit libusb-1_0-0 libusb-1_0-0-32bit


    2. Notfalls könnte man den Drucker auch an die Fritzbox anschließen, der dann als Druckserver für beide Rechner fungiert, sofern vorhanden.

    Lässt sich der Drucker auf der IP-Adresse, auf die er eingerichtet wurde, denn anpingen?

    Wurde dem Drucker eine statische IP-Adresse zugewiesen?


    Als Beispiel mal einer meiner Drucker im LAN:

    Dann scheint das aber tatsächlich ein spezielles QNAP-Problem zu sein. Ich habe ein Selbstbau-NAS mit openmediavault, wo das mit den angegebenen Parametern wunderbar läuft.


    [Edit]

    Hier läuft allerdings bereits

    Code
    Betriebssystem: openSUSE Tumbleweed 20220426
    KDE-Plasma-Version: 5.24.4
    KDE-Frameworks-Version: 5.93.0
    Qt-Version: 5.15.2
    Kernel-Version: 5.17.4-1-default (64-bit)
    Grafik-Plattform: X11

    bei mount der Struktur "<server>:/" als nfs und ohne Zusatzparameter bleibt ein "ls-Befehl" bereits "hängen".

    Kann ich hier so nicht bestätigen. NFS funktioniert hier so, wie es soll.


    Ein Auszug aus meiner fstab:


    Code
    192.168.178.200:/STEPHAN                   /mnt/orion/NAS-SERVER/STEPHAN  nfs    rw,users                      0  0
    192.168.178.200:/COMMON                    /mnt/orion/NAS-SERVER/COMMON  nfs    rw,users                      0  0
    Code
    orion:/mnt/orion/NAS-SERVER/COMMON # ls
    Bilder  COMMON.TXT  Linux  Stephan  Videos  XP11

    Nachdem ich nun ausgiebig in den ganzen Quellen geschmökert hatte, habe ich eine VM mit Leap 15.3 zum Laufen bekommen und auch das Netzwerk funktioniert.

    Windows 10 ist nach wie vor bockig. Hier scheint aber eher ein nicht funktionierender Gerätetreiber die Ursache zu sein. Für die RTL 8139c scheint Windows 10 keinen Treiber zur Verfügung zu stellen.

    Immerhin weiß ich jetzt, wie ich die Bridges zum Laufen bekomme. Herzlichen Dank für die umfangreiche Hilfestellung an Sauerland und sterun :)