Zugriff auf einen Rechner von Außerhalb des Netzwerks

Hinweis: In dem Thema Zugriff auf einen Rechner von Außerhalb des Netzwerks gibt es 8 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Hallo Community,

    ich möchte gerne von außen (zum Beispiel vom Smartphone unterwegs) auf meinen opensuse Fileserver zugreifen. Als Router kommt bei mir der Speedport Smart 3 zum Einsatz. Dieser soll mit der aktuellen Firmware auch Wireguard VPN können. Welche Möglichkeiten habe ich (möglichst sicher) auf meinen PC zuzugreifen (bzw auf bestimmte Verzeichnisse)?

    Vorab schonmal vielen Dank für eure Vorschläge..


    Gruß mairo

    Für den Inhalt des Beitrages 279994 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mairo

  • Danke für den Link! Ich habe auf meinem Router Wireguard-VPN aktiviert. Dananch habe ich die App auf dem Smartphone installiert und den QR-Code gescannt, den der Router erzeugt hat. Und schon hatte ich zugriff per VPN auf meine Netzwerk "hinter" dem Router. Ich war davon ausgegangen, ich müsste alle Rechner, auf die ich zugreifen möchte einrichten. Allerdings konnte ich im über mein Spartphone (über das Mobilfunknetz) auf im Heimnetz vorhandene Samba-Freigaben (die zuvor auf dem Smartphone schon eingerichtet waren) zugreifen. Mehr brauche ich nicht. Ich muss nun nur noch DynsDNS oder so einrichten. Dafür ist der Artikel hilfreich. Ich muss mich aber noch genauer in die Materie einlesen, da der Router nur eine Handvoll Anbieter unterstützt. Hoffentlich ist ein kostenloser Dabei :-)


    Gruß

    mairo

    Für den Inhalt des Beitrages 280126 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mairo

  • Wenn ein Rechner immer läuft, kannst du auch noip einsetzen, die haben ein kllines Linuxprogramm und ich hab das in meinem Repo gebaut, musst dich nur 1 mal im Monat bei denen einloggen.

  • Ich nutze zur Zeit noch DynDNS.org , der wohl mittlerweile Oracle gehört. Kostet zur Zeit $55.00 für 12 Monate.

    Ich werde aber im nächsten Jahr, wenn mein DynDNS abgelaufen ist, auf einen anderen preisgünstigeren Dienst umsteigen.

    EDV-Dinosaurier im Ruhestand


    ich bin /root, ich darf das 8)


    Dinos are not dead. They are alive and well and living in data centers all around you. They speak in tongues and work strange magics with computers. Beware the Dino! And just in case you're waiting for the final demise of these Dino’s: remember that Dino’s ruled the world for 155-million years! (Unknown Author)

    Für den Inhalt des Beitrages 280137 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Igel1954

  • Also mein Router "kann": dyndns.com, no-ip.com, selfhost.de, Strato


    Selfhost und no-ip sind kostenlos (soweit ich das gelesen habe).


    Wenn der Router no-ip kann, dann bräuchte ich kein Dienst auf deinem Linux-PC (der immer läuft) einrichten, sondern den Dienst im Router nutzen.


    Gruß

    Für den Inhalt des Beitrages 280141 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mairo

  • Wenn der Router no-ip kann, dann bräuchte ich kein Dienst auf deinem Linux-PC (der immer läuft) einrichten, sondern den Dienst im Router nutzen.

    :thumbup:

    Dann mal in die Hände gespuckt und los...

    Für den Inhalt des Beitrages 280142 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun