Beiträge von Igel1954

    AlxMyr


    Mir ist gerade etwas aufgefallen, worauf ich bisher nicht geachtet habe.


    Du hast ja in <VirtualHost *:80> bzw. <VirtualHost *:443>den http/https-Port schon angegeben. Beim ServerNamen sehe ich bei dir auch noch mal :80 bzw. :443 angegeben. Das ist zu mindestens doppelt gemoppelt und könnte evtl. Probleme machen.


    Lass im ServerNamen mal die zusätzliche Port Angabe weg, weil der Apache zieht den passenden Vhost-Konfigfile ja nur wenn die Anfrage über den Port 80 bzw. 443 kommt.


    Bei meiner Apache-Konfiguration kann ich mit meinem Smartphone per Browser auf meine internen Webseiten zugreifen.

    Ja, das kenne ich, was ich meinte wäre nun das Anlegen von neuen Namen/Adressen.


    z.B.

    Code
    bilder.igel01.local > 192.168.178.20
    nextcloud.igel01.local > 192.168.178.20
    pihole-frontend > 192.168.178.20
    alt.website1 > 192.168.178.20
    neu.website1 > 192.168.178.20
    nocheine-website.local > 192.168.178.20

    Auf dem 192.168.178.20 läuft dann jetzt z.B. der Apache, der die entsprechenden Hostnamen auf deren vhost umlegt. Sowas geht mit der fritz.box nicht, oder?

    Das steuert die Apache-Konfiguration über den ServerNamen in der entsprechenden Vhost-Konfiguration. Du erstellst für jeden VHost einen bzw 2 Konfig-Files (SSL und NOSSL)


    Beim Starten des Apache zieht er sich ja alle vorhandenen Konfig-Files über die httpd.conf, die alle weiteren Konfig-Files included:


    AlxMyr

    Ändere in deinen Vhost-Configfiles mal den * durch die IP-Adresse des Rechners auf dem der Apache läuft. Ich meine, ich hatte auch Probleme mit dem *:443 bzw *:80 und hab dann die IP-Adresse des PC fest eingetragen.

    Als ich mich mit dem Indianer näher beschäftigt habe, half mir das Buch "Apache 2 - Das Einsteigerseminar" aus dem bhv Verlag, die Online-Doku vom Indianer und viel Try-Pray-and-Error :smilie_pc_057:

    Die fritz.box bietet glaube ich keine Möglichkeit einen DNS selbst einzurichten, oder? Also ähnlich wie die /etc/hosts, dass man Namen auf IP-Adressen leiten kann?

    Doch. die Fritz!Box vergibt IPs in der Range 192.168.178.20 - 192.168.178.200 automatisch. Alle IP-Adressen unter .20 bzw. über .200 kannst du selber in der Fritz!Box fest vergeben. Ich hab meine virtuellen Maschinen mit festen IPs oberhalb von 200 versehen.


    Bei den automatisch vergebenen IPs kannst du der Fritz!Box aber auch einstellen, dass ein bestimmtest Gerät immer wieder die gleiche IP bekommen soll.


    Warum nimmst du denn nicht den Router dafür, dort ist ein DNS vorhanden. Da gibt es meist auch die Möglichkeit einen Gastzugang / Hotspot zu definieren. Bei der Fritz!Box (ich hab die 7590) kannst du unter dem Einrichtungspunkt WLAN einen Gastzugang (privater Gastzugang oder öffentlicher Hotspot) einrichten. Alle Geräte im Gastzugang/Hotspot erhalten das Zugangsprofil „Gast“. Dieses kannst du im Bereich „Internet > Filter > Zugangsprofile“ bearbeiten.


    Wenn du das aber unbedingt über deinen PC machen willst:
    Hast du auf dem PC einen DNS-Server aktiviert? Der wird nämlich benötigt deinen mobilen Geräten eine IP-Adresse zu vergeben. Oder du musst jedes mobile Gerät im Vorfeld in der /etc/hosts eingetragen haben, wenn du keinen DNS-Server nutzen willst.


    Ich setze hier mal eine Muster /etc/hosts ein:


    Code
    # IP-Address Full-Qualified-Hostname Short-Hostname
    #
    127.0.0.1 localhost
    192.168.178.50 android-97909ßiooi
    192.168.178.51 G8S-ThinQ

    Mein wunsch ist jetzt, dass die Nextcloud auch über "https://nextcloud.raspberry/" bzw "nextcloud.raspberry", also über den ServerName erreichbar ist.

    Hast Du denn die URL nextcloud.raspberry schon mal versuchsweise im Browser aufgerufen?


    Ich hab auf meinem PC einen lokalen Apache (zum Testen von Webseiten) laufen und habe einen VHOST mit und ohne SSL definiert.


    Mein Rechner hat den Namen Igel01 und bekommt von meiner Fritz!Box 7590 immer die gleiche IPv4-IP.


    Ich kann meinen VHOST mit dem ServerNamen (igel01.fritz.box) aber auch mit seinem DNS igel01 aufrufen. Ich hab ein der /etc/hosts keinerlei Eintragungen vorgenommen.

    Ich kann zum Testen (bei freigegebenem Port) den Rechner auch per Dyndns von außen erreichen.


    Bei mir sieht der VirtualHost Eintrag aber so aus:


    igel01-ssl.conf

    Code
    <VirtualHost 192.168.178.20:443 [::d250:99ff:fe36:6280]:443>
    # General setup for the virtual host
    ServerName igel01.fritz.box:443
    DocumentRoot "/srv/www/vhosts/igel01"


    igel01.conf


    Code
    <VirtualHost 192.168.178.20:80 [::d250:99ff:fe36:6280]:80>
    ServerName igel01.fritz.box
    DocumentRoot "/srv/www/vhosts/igel01"