Hilfe mit AMD Ryzen 5 PRO 4650G Renoir und amdgpu

Hinweis: In dem Thema Hilfe mit AMD Ryzen 5 PRO 4650G Renoir und amdgpu gibt es 15 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Hallo erstmal an alle, ich bin der Neue :)


    Ich wollte mich mal erkundigen, ob in der Runde der Leserschaft des Forums irgendjemand eine AMD Ryzen PRO Desktop APU mit dem amdgpu Treiber erfolgreich am Laufen hat, ich scheitere da derzeit irgendwie...


    Mal zuerst: Das ist die Hardware:

    CPU: AMD Ryzen 5 PRO 4650G with Radeon Graphics

    MB: Gigabyte B550M AORUS PRO (rev. 1.0) - neuestes Bios F10

    Monitor via DisplayPort angeschlossen (DELL U4320Q, 3840x2160 @60Hz)

    der Rest ist vermutlich egal...


    Begonnen habe ich mit Leap 15.2 da wird die CPU-Grafik allerdings nicht unterstützt, amdgpu fühlt sich nicht zuständig und wird nicht geladen, ich kann daher nur Auflösung 1024x768 nutzen. Davon abgesehen: Boot läuft fehlerfrei durch, System läuft stabil (ist aber nicht sonderlich ergonomisch mit dieser Auflösung auf einem 43"-Display...)


    Upgrade auf Kernel-Stable bzw. Kernel-Head (aktuell bin ich auf kernel-default-5.9.1-1.1.g8abc535.x86_64).

    Hier wird beim Boot der kernel-amdgpu-Treiber geladen, allerdings kommt es unmittelbar nach dem modeset häufig zu kernel-panic.

    Manchmal (selten) klappt der Boot beim 1. Versuch, meistens braucht es ca. 5-10 Versuche bis die Kernel-Panic einmal nicht auftritt und das OS erfolgreich startet, gelegentlich sind es noch mehr Versuche die nötig sind.

    Wenn das System den Boot aber einmal überstanden hat läuft es vollkommen stabil, ich kann die UHD-Auflösung des Displays nutzen und den ganzen Tag problemlos arbeiten - keine Abstürze, keine Hänger, keine Auffälligkeiten. Ich gehe daher davon aus, dass es sich nicht um einen Hardware-Defekt handelt. Auch das weiter unten beschriebene Problem, das ich mit dem proprietären amdgpu Treiber und dem PowerSave-Modus des Display habe tritt hier nicht auf.

    Nur die oft sehr vielen nötigen Boot-Versuche sind sehr lästig.

    Leider habe ich die genaue Fehlermeldung nicht zur Hand (irgendwas mit amdgpu dal_open), es wird zud em Zeitpunkt leider kein log geschrieben, ich muss das also irgendwie abfotografieren, damit ich das hier zur Verfügung stellen kann (hole ich nach).


    Ich habe dann noch den proprietären amdgpu-Treibre von AMD wieder unter dem Leap 15.2-Kernel probiert. Lässt sich problemlos installieren, GPU wird erkannt, 4K-Auflösung ist nutzbar, eigentlich alles gut, ABER:

    sobald sich nach (wie eingestellt) 5 Minuten Inaktivität der Bildschirm sperrt und dann später in den Sleep-Mode geht (nur das Display schläft, der Rechner bleibt ganz normal an), habe ich keine Möglichkeit mehr gefunden, meinen PC wieder zu erwecken. Tastatur, Maus, keine Reaktion. Hilft nur Hard-Reset.

    OS scheint in diesem Zustand aber noch weiter zu laufen, wenn vor der "Pause" ein Script im Hintergrund starte, das alle Minuten eine leere Datei erzeugt, dann sehe ich nach dem Reset die Files auch aus der Zeit, in der das Display aus war.


    Diverse Boot-Parameter und Kernel-Optionen die im Zusammenhang mit amdgpu finden konnte habe ich schon durch, aber leider ohne Erfolg.


    Nun meine Frage: Hat evtl. jemand ähnliche Probleme und diese schon gelöst bekommen?

    Irgendwelche Tipps was ich noch ausprobieren kann?


    Wenn ich noch irgendwelche Informationen liefern kann, dann bitte Bescheid geben, ich werde versuchen, diese nachzureichen...


    Bin für jeden Input dankbar,


    schöne Grüße,


    bellofant ;)

    Für den Inhalt des Beitrages 284488 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: bellofant

  • Input ... ja, der wäre hilfreich ...

    Du schreibst von Leap 15.2, in deiner Fehlermeldung steht aber Tumbleweed. Also bring erst mal etwas Input ...wie z.B.


    Code
    uname -a
    Code
    zypper lr -d
  • Hi Alero,


    stimmt, hab ich nicht besonders detailliert ausgeführt :saint:


    Also ich bin derzeit auf Leap 15.2 und habe nur den kernel aus dem kernel-stable repository anstelle des Leap-Standard-Kernels installiert:


    Du siehst, ich habe die beiden repositories für Kernel:stable und Kernel of the day (head) zugefügt.

    Der aktuell laufende Kernel stammt aus Kernel-Stable, die diversen kernel-firmware-files ebenfalls.

    Die beiden Kernel repositories sind inaktiv, damit ich nicht jeden Tag eine neue kernel-version per auto-update bekomme, sondern nur, wenn ich manuell aktualisiere.


    Danke schon mal für die Mühe,


    bellofant ;)

    Für den Inhalt des Beitrages 284497 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: bellofant

  • Hi Saureland,


    TW hatte ich auch schon versucht, damals (Snapshot20200929) hatte ich exakt das selbe Verhalten wie mit meiner aktuellen Kombination Leap 15.2 + Kernel:Stable.

    Ich versuche jetzt mal die kernel-firmware lt. Bug 1177428 (also die aktuelle in TW) und teste das ein bisschen durch, sollte das nicht erfolgreich sein dann versuche ich mal wieder eine komplette TW-Installation vom aktuellsten Snapshot...


    Viele Dank für die Hinweise, wir lesen uns,


    bellofant ;)

    Für den Inhalt des Beitrages 284501 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: bellofant

  • Hi Sauerland,

    Das hat mit Tumbleweed nichts zu tun, ein kernel -------firmware Problem.

    ja, so hätte ich den Bugzilla-Eintrag bzw. Takashis Kommentare auch interpretiert.


    Nur leider hat der dort vorgeschlagene fix (fimware eliminieren, stale files löschen, neue firmware installieren) bei mir nicht geholfen. Habe nach Installation 4mal neu starten müssen, bis der Bootprozess wieder durchgelaufen ist (und ich wieder antworten kann...)


    Ich versuche nun noch den TW-kernel (kernel-default-5.8.14) evtl. kommt der mit der TW-firmware besser zurecht...


    Mal sehen...

    Für den Inhalt des Beitrages 284505 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: bellofant

  • Tja, auch dieser Versuch führt zum selben Ergebnis, erst der 3. Boot-Versuch läuft durch.


    kernel-default-5.8.14-1.2.x86_64

    kernel-firmware-amdgpu-20201005-2.1.noarch


    Beide jeweils von https://download.opensuse.org/tumbleweed/repo/oss/


    Allerdings hat sich das System diesmal während des Bootens für eine andere Bildschirmauflösung entschieden, man kann die kernel-panic (wenn auch schwerer lesbar) nun vollständig bewundern:


    Möglicherweise ist das auch gar nicht das gleiche Problem wie im verlinkten bugzilla-Eintrag, in meinem Fall geht es ja um eine Renoir APU, nicht wie bei Bugzilla um eine Picasso-APU.

    Aber einen Versuch war's Wert!

    Für den Inhalt des Beitrages 284507 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: bellofant