Beiträge von Omegator

    Hallo zusammen,


    ich bin auf der Suche nach einer möglichst freien Video-Schneidesoftware.

    Wer hat Erfahrung mit VLMC (VideoLAN Movie Creator)?

    Das Programm läßt sich ja nicht einfach herunterladen, es gibt ja nur einen Quellcode...

    Gerne auch andere Empfehlungen, das Programm sollte einfach zu bedienen sein, kein High-End Programm, das ein Studium erfordert.

    Für Android gibt es dafür jede Menge gute Apps, aber ich arbeite lieber am Rechner.

    Betrifft das eigentlich nur eine einzelne DVD oder hast du das Problem generell mit gekauften DVDs?

    Habe nun mal eine Gegenprobe mit Scheiben gemacht, die ich bereits erfolgreich eingelesen habe.

    Eine DVD läuft mit VLC und würde sich auch in Handbrake einlesen lassen.

    Eine BD die ich ebenfalls vor längerer Zeit eingelesen habe kann ich nun weder anschauen, noch einlesen, libaacs ist installiert.

    Eine Gegenprobe mit Windows ist in diesem Fall nicht möglich, da der Rechner kein BD-Laufwerk hat.

    Es kann also durchaus sein, daß die Codecs beschädigt sind, wie es RaulFoster vermutet.

    Ich denke mal: ja.......

    Was auch immer da nicht funktionieren will, ich habe nun ein paar Lösungen für das Problem gefunden:

    - Unter Linux mit MakeMkv in .mkv wandeln, falls man .mp4 haben will geht das mit Handbrake

    - Unter Windows mit VLC oder mit Handbrake (libdvdcss im Programmordner) ganz einfach wandeln.


    Damit bin ich vorerst zufrieden, wenn es mir auch ein Rätsel ist, warum Handbrake und VLC unter Linux nicht wollen...

    Ich will ja keine andere Distri, unter Windows läuft es ja auch.

    Es kommt keine Fehlermeldung, der Film startet einfach nicht.

    Das ist komisch, denn ich habe auch schon BD Filme am Rechner angeschaut, und auch schon gewandelt.

    Punkt 1 Das ist kein Gesabbel und keine Belehrung. Wenn du die Forenregeln nicht kennst, mal Punkt 9.2 lesen.

    Punkt 2 Wenn die unter Windows läuft dann schau sie doch unter Windows. Ich nutze kein Windows.

    Punkt 3 Machst du mich noch mal so dumm an, hat das Konsequenzen für dich. Ich bemühe mich auch um eine zivilisierte Sprache.


    Im übrigen darf von einer kopiergeschützten DVD niemals eine Kopie gemacht werden. Das besagt das Urheberrecht. Machst du das trotzdem kann das zivilrechtliche Konsequenzen haben. Nur für dich, um mal was dazu zu lernen.

    Du hast mit der Drohererei angefangen, die anderen haben versucht zu helfen.

    Und jetz schon wieder, wie ein beleidigtes kleines Kind!

    Zum Umgehen eines Kopierschutzes gibt es keine legalen Mittel. Die deutsche Gesetzgebung ist da leider recht deutlich. Wir können hier klären, ob es eine kopiergeschützte DVD ist. Wir klären nicht, wie man den Kopierschutz umgeht. Ich hoffe, das war deutlich genug.

    Auf solche Belehrungen kann ich gerne verzichten, ich habe den Thread nicht eröffnet um von Schlaumeiern irgend ein Gesabbel zu hören, sondern weil ich die DVD nicht am (Linux) Rechner abspielen kann. Was ich anschließend damit mache ist mein Problem. Außerdem darf ich eine gekaufte DVD für den Eigenbedarf in MP4, MKV, oder was auch immer wandeln.

    Nur für dich, um mal was dazu zu lernen!


    Die Frage ist trotzdem, warum kann ich unter Windows mit VLC die DVD abspielen?

    So, habe ffmpeg-4 installiert, ffmpeg2-4 sind nun vorhanden.

    Leider funktioniert es immer noch nicht.

    Es scheint wohl auch an der DVD zu liegen, andere DVDs laufen auf den Linux Rechnern.

    Gibt es da noch irgend einen Kopierschutz der mich ärgern will?

    Ich komme unter VLC immer bis zum Menü, bei Play tut sich aber nichts.

    Unter Windows läuft die DVD und läßt sich bedienen, das gibt es doch nicht!