Beiträge von Scytale

    Ich bin nicht der Ansicht, dass man OpenSUSE Leap noch zusätzlich härten muss, da selbst schon im Linux Vergleich überdurchschnittlich sicher.


    Hab mal schnell gegoogled und SUSE selbst hat für Server einen Guide veröffentlicht. Kannst es ja mal auf Desktop-Tauglichkeit gegenlesen. Aber da sind wir dann bei einer akademischen Diskussion, was du als Desktopanwender für eine Bedrohungslage bekämpfen willst.


    Yast bietet noch einiges, das OpenSUSE Wiki hat auch noch ein paar Dinge. Wenn dir die Schlagworte die im letzen Link nichts sagen, brauchst du nichts weiter zu machen, da weil wegen akademisch und so.


    €: D.h. du müsstest dir zu den ganzen Sicherheitsfeatures von OpenSUSE die WIki-Pages anschauen, damit du überhaupt weißt was du gegen was absichern willst. Gibt da keine All-in-One Lösung, du musst schon genau wissen, gegen was du dich härten willst.

    Statisch vs. Rolling ist keine qualitative Beurteilung. Stable/Static heißt nur, dass sich das Verhalten des Systems an keinem Tag der Supportlaufzeit ändern wird.


    Beispielhaft wird verhindert, dass in LibreOffice eine fundamental wichtige Funktion für deinen hoch spezifischen Anwendungsfall entfernt wird; Auf der anderen Seite wird aber auch verhindert, dass z.B. Firefox Netflix Inhalte abspielen kann (weil wegen damals der aktuelle ESR das nicht konnte, die reguläre Version aber schon).


    TW ist für mich auch noch in der Evaluierungsphase (ca. ein halbes Jahr auf meinen privaten Geräten), aber ich hatte bis jetzt keinen Komplettausfall. Nichts was innerhalb weniger Snapshots nicht repariert worden wäre. Und das auch ohne Btrfs Snapshots verwendet haben zu müssen. Snapper musste ich bisher auch nur wg. eigener Dummheit benutzen und nicht, weil alles implodiert ist.

    Wer Tumbleweed nutzt, lernt mehr. Und Anfänger müssen lernen :)


    Oder anders gesagt: Der Anfänger kann auch ohne Probleme eine statische Distro kaputt machen (ich rede von mir, damals *hust*)

    Ich versuche nur zu verstehen, ob deine Anwendung von pop3 der Fehler ist oder es einfach ein Kmail-Bug / Miskonfiguration ist.


    Der Zweck von Imap ist eben, konfortabel über mehrere Client-Instanzen den selben Informationsstand zu haben. Für mich wäre halt der einfachste Weg, dich zur Nutzung von Imap zu bewegen ;)