Beiträge von giff

    N'Abend,


    Ich hatte vor ca. 3 Wochen ebenfalls Probleme mit diesem ksmserver-logout-greeter, und zwar auf allen drei Rechnern. gab sich auf wundersame Weise nach 2 Tagen wieder, Ursache unbekannt, vielleicht ein wackeliger Kernel?


    Probier mal <str> <alt> F3 (eine neue echte Konsole) und melde Dich als root an (mit Passwort).


    Und dann:


    Code
    shutdown -h -P now

    Ansonsten mal unter


    Code
    uname -a


    gucken, was für einen Kernel Du hast und es eventuell mal mit einem älteren probieren. Was ergibt eigentlich


    Code
    zypper lr -d

    Bitte posten.


    Herzlichst, Gisela

    Da sind zwei verschiedene Frontends am Werk. Entweder Du wartest eine Weile, bis auch das andere Frontend so weit ist. Oder Du veranlasst einmal ein "Aktualisieren". (Weiß nicht, wie das bei Tumbleweed aussieht)

    Wenn ich bei Leap15.2 updates mache, bleibt die Meldung "Es sind x Updates verfügbar" auch noch äonenlang stehen..


    Herzlichst, Gisela

    Forentroll:

    Es hat nichts mit Deinen lokalen Dateisystemen zu tun, mithin auch nichts mit btrfs.

    Wenn du tumbleweed init ausführst, siehst du, dass das OSS und non-OSS Repo deaktiviert wird und stattdessen ein Repo mit einer anderen URL ( http://download.opensuse.org/history/ ) aktiviert wird. Dort liegen tagesaktuelle Schnappschüsse eines kompletten Tumbleweeds, die man installieren kann. Klick mal auf die URL.



    @Alle
    Fehler meinerseits: Seit kurzem besteht auch kein Unterschied mehr zwischen update und upgrade. Danke für den Hinweis, Dr. Heinberg!


    Herzlichst, Gisela

    Es gibt für Tumbleweed seit kurzem eine Versionierung.


    Es war - gerade für Anfänger - oft ein Problem, wenn eine neue Tumbleweed Version installiert wurde.

    Im Gegensatz zu den versionierten Versionen von openSUSE wie LEAP, ist Tumbleweed ein sogenanntes "Rolling Release".

    Das heißt, dass man IMMER die allerneuesten Versionen erhält, im Gegensatz zu LEAP, wo ein festgelegter Versionsstand ausgeliefert wird, und später nur noch Bugs gefixed werden.

    Natürlich kann bei einem Rolling Release mehr schief gehen, als bei einer "fixen" Version.

    Daher auch die landläufige Meinung, dass Tumbleweed nichts für Anfänger wäre.

    Das ist schon einige Zeit nicht mehr so ganz wahr, aber spätestens seit dem Update/Upgrade Tool "tumbleweed" einfach falsch.


    Wenn nämlich etwas bei einem Update/Upgrade schief geht, kann man mit diesem Programm ganz einfach

    auf eine ältere Version zurückgehen.

    Das ist insbesondere für Menschen ohne den großen Tumbleweed- Freischwimmerschein außerordentlich hilfreich.


    Durch die eingeführten Shnapshots bei Tumbleweed, kann man nun jederzeit jeden gewünschten Versionsstand einschalten.

    Dafür gibt es ein neues Tool namens "tumbleweed", das man sich einfach mit


    Code
    zypper in tumbleweed-cli


    installieren kann.


    Ein beherztes "tumbleweed --help" (es gibt leider (noch) keine Manpage dazu, die wir alle ja dringend ersehnen) zeigt folgendes:


    Hat man es einmal mit


    Code
    tumbleweed init


    initialisiert, so zeigt ein


    Code
    tumbleweed list


    alle Snapshots an, die es gibt, und man könnte bequem einen davon auswählen und hat kurze Zeit darauf genau diesen Versionsstand am Start.


    Seine Updates macht man dann künftig einfach mit


    Code
    tumbleweed update


    was einem alle neuen Snapshots zur Auswahl anzeigt.


    Ein


    Code
    tumbleweed upgrade


    hingegen wird einfach alle neuen Snapshots bis zur bitteren Gegenwart installieren.


    Erwähnenswert ist noch "tumbleweed revert", was einfach einen Snapshot zurück in die Vergangenheit wiederherstellt.

    Damit sollte man ganz bequem seine Tumbleweed Installation sauber unter Kontrolle halten können.


    Oder noch "tumblweed switch", was direkt zu einem ausgewählten Versionsstand springt.


    Die anderen Möglichkeiten, die "tumbleweed" noch bietet, braucht man als normaler User eher nicht, weshalb ich die hier vernachlässige.


    And don't forget: Have fun!


    Herzlichst, Gisela

    ©2021 copyright vorbehalten gisela

    Mahlzeit,


    Es gibt für Tumbleweed seit kurzem eine Versionierung.

    Man verwende künftig ausschließlich das Programm "tumbleweed", das man sich mit


    Code
    zypper in tumbleweed-cli


    installieren kann.


    Hat man es einmal initialisiert mit


    Code
    tumbleweed init


    dann kann man künftig die Vorteile dieser Versionierung nutzen.

    Wenn nämlich etwas bei einem Update/Upgrade schief geht, kann man mit diesem Programm ganz einfach

    auf eine ältere Version zurückgehen.

    Das ist insbesondere für Menschen ohne den großen "Tumbleweed- Freischwimmerschein" (Zitat eines ehemaligen Users) außerordentlich hilfreich.


    Man lese dazu "tumbleweed --help"

    und mache künftig seine Updates NUR NOCH mit


    Code
    tumbleweed update


    Man wird dann informiert, was es alles gibt, und gefragt, ob man das auch möchte.


    Herzlichst, Gisela