Yast2 Bootloader - neue Einträge für Windows

Hinweis: In dem Thema Yast2 Bootloader - neue Einträge für Windows gibt es 2 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Hallo liebe Community,


    ich habe es endlich geschafft, openSUSE 13.2 auf einer alten SSD zu installieren.


    Die SSD hängt bei mir in so einer SATA-Dockingstation und soll quasi nur zum rumspielen genutzt werden. Daher war es mir wichtig, dass bei der Installation keine Änderungen an meinem bestehenden System gemacht werden. Kurzerhand habe ich vor der Installation alle Festplatten außer der SSD abgeklemmt.


    Jetzt habe ich wieder alles angeschlossen und möchte im Bootloader einen Eintrag für meine Windows 7-Installation anlegen. Dazu hatte ich mir diesen Artikel angeschaut: https://de.opensuse.org/YaST_Module_Bootloader


    Wenn ich in 13.2 das Bootloader-Modul starte sieht alles ganz anders aus und habe ich aber gar keine Möglichkeit Einträge anzulegen oder zu entfernen. Wo kann ich das nun umstellen? Gibt es noch eine GUI?


    Falls das wichtig ist: aktueller Bootloader ist GRUB2-EFI.



    PS: Ich bin totaler Anfänger wenn es um die Linux-Konsole geht. Ich scheue mich zwar nicht davor, kenne aber die ganzen Befehle noch nicht.


    Vielen Dank!


    Gruß
    Brutus5000

  • Dein System hat Grub2.
    Es hat bei der Installation kein anderes System erkannt.
    Um Deine Einträge zu aktualisieren, mußt Du Grub mit Yast öffnen.
    Dabei darauf achten, daß bei yast > Bootlader > Bootladeroptionen
    "fremdes Os testen" (foreign OS checking) aktiviert ist.
    Dann wieder schließen. Grub2 sucht auf allen Partitionen nach Systemen,
    und trägt sie ein. Die Einträge bleiben im Grub auch nach Entfernen der Systeme.
    Die Einträge werden dann mit yast > Bootlader öffnen und schließen aktualisiert.