Dolphin-Rätsel: "Ordner kann nicht erstellt werden".

Hinweis: In dem Thema Dolphin-Rätsel: "Ordner kann nicht erstellt werden". gibt es 14 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Beim Sichern meines /home-Verzeichnisses auf einen Stick per "kopieren" mit dem Dateimanager Dolphin als ROOT !! liefert Dolphin die Fehlermeldung: "das Verzeichnis "SicherungWIN-XP" kann nicht erstellt werden (s.Bild im Anhang).


    Mit "mkdir" von Hand in der Root-konsole:

    Code
    linux-mwz4:~ # mkdir /var/run/media/root/7CD3-D105/home/hartmut/.kde4/share/apps/dolphin/view_properties/local/var/run/media/hartmut/160GB-USB/SicherungWIN-XP-C_D


    gibt es keine Schwierigkeiten.: siehe nächsten Code:

    Code
    linux-mwz4:~ # ls -l /var/run/media/root/7CD3-D105/home/hartmut/.kde4/share/apps/dolphin/view_properties/local/var/run/media/hartmut/160GB-USB/
    insgesamt 32
    drwx------ 2 root root 32768 11. Aug 13:02 SicherungWIN-XP-C_D


    Mir ist ein Rätsel, warum es von der root - Konsole aus geht und mit Dolphin (in Root) nicht?


    Von der Klärung der Frage erhoffe ich mir auch Aufschluss über das Verhalten meines "Back in Time" siehe Thread: #Back in Time#: Operation not permitted (1)..


    Hartmut

  • Das ist kein Job für Root.
    Dafür braucht es keine Rootrechte.


    Kopiere das als normaler User.
    Dann geht das auch.


    Man kann sehr leicht die Rechte von Root beschränken.
    Und ein Automount eines Wechselmediums unterbindet eben auch, dass root einfach drin rumfuhrwerken könnte.
    Root müßte das erst anders einstellen. Was er ja könnte, weil er dir Rechte hat.


    Warum willst du das als Root kopieren?
    Das ist nicht so ganze das, was der Philosophie entspricht, die dahinter steht.
    Man sollte prinzipiell nur Root sein, wenn es gar nicht anders geht.

    Für den Inhalt des Beitrages 84222 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: LinuPia

  • Das ist kein Job für Root.
    Dafür braucht es keine Rootrechte.

    Ich habe mich vielleicht ungenau ausgedrückt! Ich will alle User unter /home sichern. Das ganze System also. Das geht m. E. nur als root.

    Man kann sehr leicht die Rechte von Root beschränken.
    Und ein Automount eines Wechselmediums unterbindet eben auch, dass root einfach drin rumfuhrwerken könnte.
    Root müßte das erst anders einstellen. Was er ja könnte, weil er dir Rechte hat.

    Die Argumentation verstehe ich in dem Zusammenhang nicht. Bitte ausführlicher erklären. Der Satz mit dem "Automount" hilft mir vielleicht auch auf meiner Back In Time-Baustelle weiter. ;)
    Übrigens: Das Wechselmedium habe ich als User "root" gemountet.

    Warum willst du das als Root kopieren?
    Das ist nicht so ganze das, was der Philosophie entspricht, die dahinter steht.
    Man sollte prinzipiell nur Root sein, wenn es gar nicht anders geht.

    .
    S.o.


    Es bleibt aber m.E. trotzdem noch die Frage, warum Dolphin die Fehlermeldung macht.




    Hartmut

    Für den Inhalt des Beitrages 84223 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi

  • das verhalten von Dolphin ist mir auch ein rätsel und passiert mir so nicht ..(gerade mal probiert)
    Welches Dateisystem hat der Stick?


    hast du mal testweise einen anderen Dateimanager als root gestartet und dann diese Dinge probiert?


    für die tägliche Arbeit nehme ich gerne
    krusader/gnome commander/double commander


    irgendwie mal einkreisen die Sache ..

    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 84224 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • Poste ein mount

    Für den Inhalt des Beitrages 84237 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi

  • Auf ein FAT Dateisystem eine Sicherung mit den Dateirechten machen???


    Ein Verzeichnis kann ich immer als Root erstellen.......


    Allerdings muss bei diesem Befehl

    Code
    linux-mwz4:~ # mkdir /var/run/media/root/7CD3-D105/home/hartmut/.kde4/share/apps/dolphin/view_properties/local/var/run/media/hartmut/160GB-USB/SicherungWIN-XP-C_D


    das übergeordnete Verzeichnis

    Code
    /var/run/media/root/7CD3-D105/home/hartmut/.kde4/share/apps/dolphin/view_properties/local/var/run/media/hartmut/160GB-USB/


    vorhanden sein:

    Code
    mkdir /var/run/media/root/7CD3-D105/home/hartmut/.kde4/share/apps/dolphin/view_properties/local/var/run/media/hartmut/160GB-USB/SicherungWIN-XP-C_D
    mkdir: das Verzeichnis „/var/run/media/root/7CD3-D105/home/hartmut/.kde4/share/apps/dolphin/view_properties/local/var/run/media/hartmut/160GB-USB/SicherungWIN-XP-C_D“ kann nicht angelegt werden: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    Ansonsten hilft nur:

    Code
    mkdir -p /var/run/media/root/7CD3-D105/home/hartmut/.kde4/share/apps/dolphin/view_properties/local/var/run/media/hartmut/160GB-USB/SicherungWIN-XP-C_D
    ls -l /var/run/media/root/7CD3-D105/home/hartmut/.kde4/share/apps/dolphin/view_properties/local/var/run/media/hartmut/160GB-USB/
    insgesamt 0
    drwxr-xr-x 2 root root 40 11. Aug 21:35 SicherungWIN-XP-C_D

    Für den Inhalt des Beitrages 84239 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Du versuchst ein

    Code
    mkdir /var/run/media/root/7CD3-D105/hom....


    Laut deinem mount gibt es das aber nicht.


    Es müsste also mindestens ein mkdir -p .... verwendet werden.


    Es ist weiterhin keine gute Idee vfat als Dateisystem zu verwenden.
    Du verlierst alle Linuxrechte.
    Es gibt gute Befehle, die das einfach sichern. (rsync und Konsorten)
    Oder du packst es in Archive, was den Vorteil hätte, dass platzsparend gespeichert wird.
    (beide können gut mit Linuxrechten umgehen.)


    Du solltest das Ding nicht als root mounten.
    Als Root kannst du ja dann trotzdem schreiben.

    Für den Inhalt des Beitrages 84240 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: LinuPia

  • Das ist kein Job für Root.
    Dafür braucht es keine Rootrechte.


    Kopiere das als normaler User.
    Dann geht das auch.


    Was soll denn jemand machen der mehrere User auf seiner Maschine / Netzwerk hat?
    Darauf verlassen, dass es jeder User macht?
    Ich mache es als root für alle User.
    Nur zu diesem Thema direkt kann ich heute nichts mehr sagen. Auch das Back Up In Time, mal ausprobiert. War nichts für mich.


    Thomas

    Für den Inhalt des Beitrages 84242 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS