Bin von opensuse Leap 42.2 nach Linux Mint 18.1 cinnamon gewechselt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Bin von opensuse Leap 42.2 nach Linux Mint 18.1 cinnamon gewechselt gibt es 9 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Bin von opensuse Leap 42.2 nach Linux Mint 18.1 cinnamon gewechselt

    Hy all,

    ich wollte hier, in meinem vorerst letzten Beitrag, noch mitteilen, daß ich von dem Gedanken abgerückt bin eine Linux-Distribution mit einem stabilen KDE zu finden.#
    Der einzige aktuell Linux-Desktop mit dem ich vernünfig arbeiten kann, scheint mir cinnamon zu sein. Ist wohl ein Gnome3 (ist auch zum schreien) Fork - und wie ich meine gut gelungen. Mate kann zu wenig. Und in Win 3.11 zeiten will ich nicht zurück. An meiner Docking gab es bis jetzt keine so krassen Fehler wie unter openuse/kubuntu mit KDE. Zudem basiert es auf dem bewährten apt-Zeugs. Bei openuse waren die snapshots interessant und auch yast.
    Aja - sound per Display-Port Kabel der Docking UND Onboard liefen auch gleich mit Linux Mint - das ging bei KDE nicht.

    Dann noch viel Spaß bei euren Glaubenskriegen :)

    Für den Inhalt des Beitrages 108506 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tubotux

  • JeyF123 schrieb:

    Ich "glaube" dass dieser Schritt richtig war.
    Glauben heißt nicht wissen.

    Ich weiß aber, das es der richtige war.......
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 108512 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Freut euch nicht zu früh.

    He'll be back.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 108513 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Sauerland schrieb:

    Glauben heißt nicht wissen.

    Ich weiß aber, das es der richtige war.......
    ja, das war nur eine Wortspielerei auf seine "Glaubenskriege"
    und @Berichtigung könnte recht haben. Gedanklich habe ich ihn als Troll zugeordnet.

    Für den Inhalt des Beitrages 108516 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: JeyF123

  • ...denke auch er kommt wieder.

    die Monitorerkennung von Leap hat sich aber im Vergleich mit 13.2 echt verschlechtert.
    Dort konnte ich auf dem Displayport einen 2. Monitor anschliessen der sofort erkannt wurde.
    Selbst im Betrieb abziehen ging mit automatischer Umschaltung.

    Aktuell kann ich davon nur träumen....
    nutze das Camäleon seit 10.2 darf ich trotzdem etwas fragen ?

    Für den Inhalt des Beitrages 108518 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: neuguin

  • tubotux schrieb:

    […]Der einzige aktuell Linux-Desktop mit dem ich vernünfig arbeiten kann, scheint mir cinnamon zu sein.
    […]
    Bei openuse waren die snapshots interessant und auch yast.
    […]
    1. Cinnamon kannst du auch unter openSUSE installieren und verwenden.
    2. Die Verwendung der Snapshots sind nicht nur unter openSUSE möglich, sondern bei jeder Distribution wenn man BTRFS als Dateisystem verwendet. Nur bei openSUSE wird diese Funktion gleich bei der Installation aktiviert, bei den anderen Distributionen muss dieses nachträglich gemacht werden.

    Für den Inhalt des Beitrages 108522 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tomfa-ng

  • Nicht zu fassen!
    Muss dieser @tomfa-ng schon wieder mit Fachwissen dazwischengrätschen!!!Das will doch keiner hören, der rumlamentiert um sein wissensbefreites Distrihopping zu begründen.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 108524 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

www.cyberport.de