YaST2 - Audio, Das Kernelmodul snd-hda-intel für die Soundunterstützung konnte nicht geladen werden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema YaST2 - Audio, Das Kernelmodul snd-hda-intel für die Soundunterstützung konnte nicht geladen werden. gibt es 22 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • YaST2 - Audio, Das Kernelmodul snd-hda-intel für die Soundunterstützung konnte nicht geladen werden.

    Guten Tag liebes Forum.
    Ich bin kürzlich von Kubuntu auf openSUSE umgestiegen und gestern musste ich feststellen, dass sowohl openSUSE, als auch Windows 10(Dualboot) keine Audiogeräte erkennen, bzw. diese irgendwie nicht verwenden können. Heute ging es zeitweise wieder, nach dem ersten Neustart war der Sound wieder weg. In openSUSE unter Multimedia in den Systemeinstellungen sehe Internes Audio Analog Stereo, dieses ist allerdings ausgegraut und im Lautstärkeregler unten links kann ich nur an Dummy Ausgabe rumfeilen. Seit gestern suche ich nach Lösungen, angefangen bei Windows mit der Neuinstallation der Audiotreiber, ohne Erfolg. Mehrere Restarts, ohne Erfolg. Heute beim ersten Test, welcher funktioniert hat, wieder neugestartet und wieder war der Sound weg und ein Neustart hat wieder nichts gebracht. Lösungsvorschläge in verschiedenen Foren waren, Kernel zu überprüfen, Kernel-Update tätigen, welches ich beide nicht brauche, da ich openSUSE frisch installiert habe. Weiterhin gab es den Lösungsvorschlag von dem Thread "Restricted Formats installieren", welcher auch nicht hilf. Selbstständig kam ich auf die Idee, unter YaST2 die Audiokonfiguration zu erneuern, dieser Versuch brachte mich zu der Fehlermeldung im Titel:

    Quellcode

    1. Fehler während der Installation von Intel Corporation.
    2. Das Kernelmodul snd-hda-intel für die Soundunterstützung konnte nicht geladen werden. Ein möglicher Grund dafür können falsche Modulparameter seon, sowie ungültige IO- IRQ-Parameter.





    Jetzt sind wir bei dem Zeitpunkt, bei dem ich diesen Forumbeitrag schreibe, in der Hoffnung, den Laptop nicht einschicken zu müssen.

    Über IO-Parameter und IRQ-Parameter habe ich mich noch nicht informiert, werde dies allerdings im Laufe des Tages machen. Ich kann nur sagen, dass IO für Input/Output steht.

    Informationen welche nützlich scheinen:

    Laptop: HP 15-cb032ng
    Daten über den Laptop: gelöscht wegen Werbung
    OS: openSUSE Leap 42.3 + Windows 10, beides 64-Bit
    Kernel: 4.4.76-1-default

    Hier noch ein paar Terminal-Ausgaben welche ich während meiner Recherchen getätigt habe:

    lsmod | grep snd

    Quellcode

    1. snd_hda_intel 45056 0
    2. snd_hda_codec 147456 1 snd_hda_intel
    3. snd_hda_core 81920 2 snd_hda_codec,snd_hda_intel
    4. snd_hwdep 16384 1 snd_hda_codec
    5. snd_pcm 135168 3 snd_hda_codec,snd_hda_intel,snd_hda_core
    6. snd_timer 36864 1 snd_pcm
    7. snd 90112 5 snd_hwdep,snd_timer,snd_pcm,snd_hda_codec,snd_hda_intel
    8. soundcore 16384 1 snd
    lspci -nn | grep Audio

    Quellcode

    1. 00:1f.3 Audio device [0403]: Intel Corporation Device [8086:a171] (rev 31)
    zypper lr -d

    Brainfuck-Quellcode

    1. Repository priorities in effect: (See 'zypper lr -P' for details)
    2. 20 (raised priority) : 1 repository
    3. 99 (default priority) : 4 repositories
    4. # | Alias | Name | Enabled | GPG Check | Refresh | Priority | Type | URI | Service
    5. ---+---------------------------+-----------------------------------------+---------+-----------+---------+----------+--------+--------------------------------------------------------------------------+--------
    6. 1 | Packman Repository | Packman Repository | Yes | (r ) Yes | Yes | 20 | rpm-md | http://packman.inode.at/suse/openSUSE_Leap_42.3 |
    7. 2 | openSUSE-Leap-42.3-0 | openSUSE-Leap-42.3-0 | Yes | (r ) Yes | Yes | 99 | yast2 | http://download.opensuse.org/distribution/leap/42.3/repo/oss/ |
    8. 3 | repo-debug | openSUSE-Leap-42.3-Debug | No | ---- | ---- | 99 | NONE | http://download.opensuse.org/debug/distribution/leap/42.3/repo/oss/ |
    9. 4 | repo-debug-non-oss | openSUSE-Leap-42.3-Debug-Non-Oss | No | ---- | ---- | 99 | NONE | http://download.opensuse.org/debug/distribution/leap/42.3/repo/non-oss/ |
    10. 5 | repo-debug-update | openSUSE-Leap-42.3-Update-Debug | No | ---- | ---- | 99 | NONE | http://download.opensuse.org/debug/update/leap/42.3/oss/ |
    11. 6 | repo-debug-update-non-oss | openSUSE-Leap-42.3-Update-Debug-Non-Oss | No | ---- | ---- | 99 | NONE | http://download.opensuse.org/debug/update/leap/42.3/non-oss/ |
    12. 7 | repo-non-oss | openSUSE-Leap-42.3-Non-Oss | Yes | (r ) Yes | Yes | 99 | yast2 | http://download.opensuse.org/distribution/leap/42.3/repo/non-oss/ |
    13. 8 | repo-source | openSUSE-Leap-42.3-Source | No | ---- | ---- | 99 | NONE | http://download.opensuse.org/source/distribution/leap/42.3/repo/oss/ |
    14. 9 | repo-source-non-oss | openSUSE-Leap-42.3-Source-Non-Oss | No | ---- | ---- | 99 | NONE | http://download.opensuse.org/source/distribution/leap/42.3/repo/non-oss/ |
    15. 10 | repo-update | openSUSE-Leap-42.3-Update | Yes | (r ) Yes | Yes | 99 | rpm-md | http://download.opensuse.org/update/leap/42.3/oss/ |
    16. 11 | repo-update-non-oss | openSUSE-Leap-42.3-Update-Non-Oss | Yes | (r ) Yes | Yes | 99 | rpm-md | http://download.opensuse.org/update/leap/42.3/non-oss/ |
    Alles anzeigen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alero () aus folgendem Grund: Editiert wegen Werbung

    Für den Inhalt des Beitrages 120241 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: MDH

  • Aufgrund der Zeichenbegrenzung hier modinfo snd-hda-intel

    Quellcode

    1. filename: /lib/modules/4.4.76-1-default/kernel/sound/pci/hda/snd-hda-intel.ko
    2. description: Intel HDA driver
    3. license: GPL
    4. srcversion: A23C7ACB2E5C57CC2255BEB
    5. alias: pci:v00001022d*sv*sd*bc04sc03i00*
    6. alias: pci:v00001002d*sv*sd*bc04sc03i00*
    7. alias: pci:v000015ADd00001977sv*sd*bc*sc*i*
    8. alias: pci:v000017F3d00003010sv*sd*bc*sc*i*
    9. alias: pci:v000013F6d00005011sv*sd*bc*sc*i*
    10. alias: pci:v00001102d00000009sv*sd*bc*sc*i*
    11. alias: pci:v00001102d00000012sv*sd*bc*sc*i*
    12. alias: pci:v00001102d00000010sv*sd*bc*sc*i*
    13. alias: pci:v00006549d00002200sv*sd*bc*sc*i*
    14. alias: pci:v00006549d00001200sv*sd*bc*sc*i*
    15. alias: pci:v000010DEd*sv*sd*bc04sc03i00*
    16. alias: pci:v000010B9d00005461sv*sd*bc*sc*i*
    17. alias: pci:v00001039d00007502sv*sd*bc*sc*i*
    18. alias: pci:v00001106d00009140sv*sd*bc*sc*i*
    19. alias: pci:v00001106d00009170sv*sd*bc*sc*i*
    20. alias: pci:v00001106d00003288sv*sd*bc*sc*i*
    21. alias: pci:v00001002d0000AAF0sv*sd*bc*sc*i*
    22. alias: pci:v00001002d0000AAE0sv*sd*bc*sc*i*
    23. alias: pci:v00001002d0000AAE8sv*sd*bc*sc*i*
    24. alias: pci:v00001002d0000AAD8sv*sd*bc*sc*i*
    25. alias: pci:v00001002d0000AAC8sv*sd*bc*sc*i*
    26. alias: pci:v00001002d0000AAC0sv*sd*bc*sc*i*
    27. alias: pci:v00001002d0000AAB0sv*sd*bc*sc*i*
    28. alias: pci:v00001002d0000AAA8sv*sd*bc*sc*i*
    29. alias: pci:v00001002d0000AAA0sv*sd*bc*sc*i*
    30. alias: pci:v00001002d00009902sv*sd*bc*sc*i*
    31. alias: pci:v00001002d0000AA98sv*sd*bc*sc*i*
    32. alias: pci:v00001002d0000AA90sv*sd*bc*sc*i*
    33. alias: pci:v00001002d0000AA88sv*sd*bc*sc*i*
    34. alias: pci:v00001002d0000AA80sv*sd*bc*sc*i*
    35. alias: pci:v00001002d0000AA68sv*sd*bc*sc*i*
    36. alias: pci:v00001002d0000AA60sv*sd*bc*sc*i*
    37. alias: pci:v00001002d0000AA58sv*sd*bc*sc*i*
    38. alias: pci:v00001002d0000AA50sv*sd*bc*sc*i*
    39. alias: pci:v00001002d0000AA48sv*sd*bc*sc*i*
    40. alias: pci:v00001002d0000AA40sv*sd*bc*sc*i*
    41. alias: pci:v00001002d0000AA38sv*sd*bc*sc*i*
    42. alias: pci:v00001002d0000AA30sv*sd*bc*sc*i*
    43. alias: pci:v00001002d0000AA28sv*sd*bc*sc*i*
    44. alias: pci:v00001002d0000AA20sv*sd*bc*sc*i*
    45. alias: pci:v00001002d0000AA18sv*sd*bc*sc*i*
    46. alias: pci:v00001002d0000AA10sv*sd*bc*sc*i*
    47. alias: pci:v00001002d0000AA08sv*sd*bc*sc*i*
    48. alias: pci:v00001002d0000AA00sv*sd*bc*sc*i*
    49. alias: pci:v00001002d00009840sv*sd*bc*sc*i*
    50. alias: pci:v00001002d0000970Fsv*sd*bc*sc*i*
    51. alias: pci:v00001002d0000960Fsv*sd*bc*sc*i*
    52. alias: pci:v00001002d00007919sv*sd*bc*sc*i*
    53. alias: pci:v00001002d0000793Bsv*sd*bc*sc*i*
    54. alias: pci:v00001002d000015B3sv*sd*bc*sc*i*
    55. alias: pci:v00001002d0000157Asv*sd*bc*sc*i*
    56. alias: pci:v00001002d00001308sv*sd*bc*sc*i*
    57. alias: pci:v00001002d00000002sv*sd*bc*sc*i*
    58. alias: pci:v00001022d0000780Dsv*sd*bc*sc*i*
    59. alias: pci:v00001002d00004383sv*sd*bc*sc*i*
    60. alias: pci:v00001002d0000437Bsv*sd*bc*sc*i*
    61. alias: pci:v00008086d*sv*sd*bc04sc03i00*
    62. alias: pci:v00008086d00003A6Esv*sd*bc*sc*i*
    63. alias: pci:v00008086d00003A3Esv*sd*bc*sc*i*
    64. alias: pci:v00008086d0000293Fsv*sd*bc*sc*i*
    65. alias: pci:v00008086d0000293Esv*sd*bc*sc*i*
    66. alias: pci:v00008086d0000284Bsv*sd*bc*sc*i*
    67. alias: pci:v00008086d0000269Asv*sd*bc*sc*i*
    68. alias: pci:v00008086d000027D8sv*sd*bc*sc*i*
    69. alias: pci:v00008086d00002668sv*sd*bc*sc*i*
    70. alias: pci:v00008086d00002284sv*sd*bc*sc*i*
    71. alias: pci:v00008086d00000F04sv*sd*bc*sc*i*
    72. alias: pci:v00008086d0000080Asv*sd*bc*sc*i*
    73. alias: pci:v00008086d0000811Bsv*sd*bc*sc*i*
    74. alias: pci:v00008086d00003B56sv*sd*bc*sc*i*
    75. alias: pci:v00008086d0000160Csv*sd*bc*sc*i*
    76. alias: pci:v00008086d00000D0Csv*sd*bc*sc*i*
    77. alias: pci:v00008086d00000C0Csv*sd*bc*sc*i*
    78. alias: pci:v00008086d00000A0Csv*sd*bc*sc*i*
    79. alias: pci:v00008086d00001A98sv*sd*bc*sc*i*
    80. alias: pci:v00008086d00005A98sv*sd*bc*sc*i*
    81. alias: pci:v00008086d0000A2F0sv*sd*bc*sc*i*
    82. alias: pci:v00008086d00009D71sv*sd*bc*sc*i*
    83. alias: pci:v00008086d0000A171sv*sd*bc*sc*i*
    84. alias: pci:v00008086d00009D70sv*sd*bc*sc*i*
    85. alias: pci:v00008086d0000A170sv*sd*bc*sc*i*
    86. alias: pci:v00008086d00009CA0sv*sd*bc*sc*i*
    87. alias: pci:v00008086d00009C21sv*sd*bc*sc*i*
    88. alias: pci:v00008086d00009C20sv*sd*bc*sc*i*
    89. alias: pci:v00008086d0000A270sv*sd*bc*sc*i*
    90. alias: pci:v00008086d0000A1F0sv*sd*bc*sc*i*
    91. alias: pci:v00008086d00008D21sv*sd*bc*sc*i*
    92. alias: pci:v00008086d00008D20sv*sd*bc*sc*i*
    93. alias: pci:v00008086d00008CA0sv*sd*bc*sc*i*
    94. alias: pci:v00008086d00008C20sv*sd*bc*sc*i*
    95. alias: pci:v00008086d00001E20sv*sd*bc*sc*i*
    96. alias: pci:v00008086d00001D20sv*sd*bc*sc*i*
    97. alias: pci:v00008086d00001C20sv*sd*bc*sc*i*
    98. depends: snd-hda-core,snd-hda-codec,snd-pcm,snd
    99. intree: Y
    100. vermagic: 4.4.76-1-default SMP mod_unload modversions
    101. signer: openSUSE Secure Boot Signkey
    102. sig_key: 03:32:FA:9C:BF:0D:88:BF:21:92:4B:0D:E8:2A:09:A5:4D:5D:EF:C8
    103. sig_hashalgo: sha256
    104. parm: index:Index value for Intel HD audio interface. (array of int)
    105. parm: id:ID string for Intel HD audio interface. (array of charp)
    106. parm: enable:Enable Intel HD audio interface. (array of bool)
    107. parm: model:Use the given board model. (array of charp)
    108. parm: position_fix:DMA pointer read method.(-1 = system default, 0 = auto, 1 = LPIB, 2 = POSBUF, 3 = VIACOMBO, 4 = COMBO). (array of int)
    109. parm: bdl_pos_adj:BDL position adjustment offset. (array of int)
    110. parm: probe_mask:Bitmask to probe codecs (default = -1). (array of int)
    111. parm: probe_only:Only probing and no codec initialization. (array of int)
    112. parm: jackpoll_ms:Ms between polling for jack events (default = 0, using unsol events only) (array of int)
    113. parm: single_cmd:Use single command to communicate with codecs (for debugging only). (bool)
    114. parm: enable_msi:Enable Message Signaled Interrupt (MSI) (bint)
    115. parm: patch:Patch file for Intel HD audio interface. (array of charp)
    116. parm: beep_mode:Select HDA Beep registration mode (0=off, 1=on) (default=1). (array of bool)
    117. parm: power_save:Automatic power-saving timeout (in second, 0 = disable). (xint)
    118. parm: power_save_controller:Reset controller in power save mode. (bool)
    119. parm: align_buffer_size:Force buffer and period sizes to be multiple of 128 bytes. (bint)
    120. parm: snoop:Enable/disable snooping (bint)
    Alles anzeigen

    Für den Inhalt des Beitrages 120242 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: MDH

  • MDH schrieb:

    Weiterhin gab es den Lösungsvorschlag von dem Thread "Restricted Formats installieren", welcher auch nicht hilf.
    Was hilft da nicht? Was hast du genau getan mit welchem Ergebnis? pavucontrol ist installiert? pavucontrol auch mal benutzt? Wie genau mit welchem Ergebnis?
    Hilft nicht hilft nicht.

    Für den Inhalt des Beitrages 120243 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • So wie ich es lese, ist das Packman Repository dafür zuständig, die fehlenden Codecs zu installieren. Also hab ich das Packman Repository hinzugefügt, die Priorität auf 20 gesetzt, zypper ref..., also alles, was zur Verwendung von pacman und dem installieren fehlender codecs nötig ist eingetippt. pavucontrol war anscheinend nicht installiert. Ich installierte anschließend pavucontrol und ich konnte nur den Dummy konfigurieren. Der Tab Wiedergabe lässt mich die Lautstärke von den Systemklängen anpassen, bei Aufnahme wird angegeben, dass keine Appliation am Ton aufnehmen ist, Eingabegeräte und Ausgabegeräte finde ich nur einen weiteren Dummy und bei Konfiguration sind keine Karten zur Konfiguration vorhanden.

    Für den Inhalt des Beitrages 120244 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: MDH

  • @Alero
    Da ich den Kernel aus "kernel:stable" verwende, kann ich leider nicht sagen, welche Version der Standard-Kernel hat.
    Ich denke jedoch, dass dieser nicht aktuell ist: 4.4.76-1-default
    Du weißt das bestimmt (-:

    Falls nicht aktuell, das System updaten.

    Für den Inhalt des Beitrages 120247 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Ich habe bereits gesucht, welcher Kernel der derzeit der aktuellste ist. Alles was ich fand, war Linux 4.4. Kann sein, dass ich was übersehen habe. Ich möchte nochmal anmerken, dass der Ton unter Windows 10 ebenfalls nicht funktioniert.

    Für den Inhalt des Beitrages 120248 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: MDH

  • YaST2 - Audio, Das Kernelmodul snd-hda-intel für die Soundunterstützung konnte nicht geladen werden.

    Nein, der 4.4 Kernel ist nicht aktuell. Ob ein Umstellen eine Besserung bringt, kann man probieren. Es besteht allerdings die Möglichkeit eines Hardware-Defektes.

    Gesendet von meinem SM-T530 mit Tapatalk

    Für den Inhalt des Beitrages 120249 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • Zurück aus dem Systemupdate. Jetzt bekomme ich bei der Soundkartenkonfiguration nicht mehr den Fehler und ich kann bestimmte Werte verändern. Sound ist allerdings immer noch nicht vorhanden. In den Multimedia-Einstellungen ist Internes Audio immer noch ausgegraut. Ich könnte theoretisch im BIOS nochmal nachgucken, allerdings bietet das BIOS bei dem Laptop nicht besonders viele Einstellungen an. Ich melde mich wenn ich mit dem BIOS fertig bin.

    Für den Inhalt des Beitrages 120251 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: MDH

  • MDH schrieb:

    .....dass sowohl openSUSE, als auch Windows 10(Dualboot) keine Audiogeräte erkennen, bzw. diese irgendwie nicht verwenden können.
    Wenn weder openSuse noch Windows keine Audiogeräte erkennen würde ich doch eher auf einen Hardwaredefekt tippen.

    Für den Inhalt des Beitrages 120252 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: D_Dau