Festplatten Partition ändern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Festplatten Partition ändern gibt es 10 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Festplatten Partition ändern

    Hallo zusammen,

    ich bin total neu bei Linux, und habe es erste mal installiert.

    Jetzt habe ich das Problem, das meine Partition für Linux zu klein ist , und ich nur noch 39 Mb habe.

    Deshalb habe ich Windows verkleinert. Bekomme jetzt aber die Linux Partition nicht vergrößert.


    kann mir jemand helfen?

    Für den Inhalt des Beitrages 134121 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: svenms

  • Neu installieren und nicht 10 GB nehmen?

    Poste einmal als root ausgeführt:

    Quellcode

    1. fdisk -l
    (gesprochen: efdisk -ell)
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 134126 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • 1. Kann man das per copy/paste hier einfügen
    2.:

    Sauerland schrieb:

    Poste einmal als root ausgeführt:
    Das hab ich nicht umsonst geschrieben......
    Steht aber auch übrigens in der Fehlermeldung, muss man halt lesen.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 134131 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • svenms schrieb:

    ich bin total neu bei Linux,
    Bzgl. Root:
    Öffne wieder die Konsole
    Gebe dort su ein
    Enter
    Danach das Passwort blind eingeben und mit Enter bestätigen
    Dann den Befehl erneut ausführen und für Sauerland posten.
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 134133 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Moin zusammen,

    @Sven, kannste knicken.
    Der freie Platz liegt physisch nicht so auf der Platte, dass Du den an / anhängen könntest. Sagt im Übrigen auch die Fehlermeldung. Das ist leider ein Fall von Pech gehabt, sorry.

    Ich werde nimmer müde immer wieder zu betonen, dass man Linux niemalsnicht never ever OHNE LVM installieren sollte. Genau Dein Fall zeigt wieder eindringlich warum!

    BTW. wie Sauerland schon schrieb, Lies Dich erst mal ein in das Wie und Warum und dann wenn du klarer siehst, installiere neu.
    Viele Grüße,
    T.

    Für den Inhalt des Beitrages 134142 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Tamerlain

  • @Tamerlain
    Natürlich hast du Recht.
    Aber im Home-Office, und gerade bei einem blutigen Linux-Anfänger, ist eine Standard-Konfiguration absolut ausreichend.
    Ich denke, LVM ist da eher verwirrend :)
    openSUSE, in der Standard-Konfiguration, läuft echt super.

    @svenms
    Ich würde Windows ordentlich verkleinern und anschl. openSUSE Leap 15.1 neu installieren.
    Min. 60 GB würde ich für openSUSE einplanen PLUS extra GB für persönliche Daten.
    Bedeutet:
    1x leere Partition erstellen 60 GB oder mehr und auf dieser Linux installieren.
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 134144 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Moin zusammen,

    Sterun es geht nicht darum, ob SuSE in dre Standard Install super rennt (das tut es eh immer :) ) - es geht darum ob man auch als (nicht böse gemeint) kleiner Heimanwender sich das Leben einfach einfach macht.

    Ich bin der Ansicht, dass es für den Heimanwender schwieriger ist, sich mit fdisk und co. rumzuplagen, als mit ein paar einfachen LVM Befehlen. Zudem kann man den LVM hernach auch einfach im Yast steuern wenn mands mag und mit der commandline auf Kriegsfuss ist.
    Der Install mit LVM ist auch eigentlich keine Raketenwissenschaft - Der SuSE Installer bietet das im guided install ja auch an - insofern muss man nicht ohne jegliche Hilfe installieren.
    Viele Grüße,
    T.

    Für den Inhalt des Beitrages 134146 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Tamerlain

  • Tamerlain schrieb:

    Der Install mit LVM ist auch eigentlich keine Raketenwissenschaft - Der SuSE Installer bietet das im guided install ja auch an - insofern muss man nicht ohne jegliche Hilfe installieren.
    Das sagst Du, und ich weiß, das Du recht hast.
    Mein Kde4 ist am Ende, aber mein Astralinux hat jetzt eine deutsche Tastatur, mein Geschütz benötigt neue Räder, sie werden seit 13 Jahren von Tag zu Tag schlechter, aber heute sind sie schon wie nächste Woche, ich muß mich um meine Rente kümmern und die Blumen sind noch nicht gegossen. Und irgendwo dazwischen muß ich mich wohl mit Lvm beschäftigen. Denn es kann ja sein, daß mich einer danach fragt.

    Für den Inhalt des Beitrages 134178 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux