UMTS-Stick installieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema UMTS-Stick installieren gibt es 15 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • UMTS-Stick installieren

    Hallo Experten,

    auf meinem Lenovo Thinkpad T410 mit OpenSUSE Leap 15.0 möchte ich das UMTS-Stick "Huawei E220 HSDPA Modem" (lsusb) installieren.
    Provider soll O2 sein.
    Kann mir jemand unter die Arme greifen?

    Gruß
    wolwalsch

    Für den Inhalt des Beitrages 134295 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wolwalsch

  • Da kann ich jetzt mal helfen.
    Einfach im Netzwerkmanager unter "Mobiles Breitband" einrichten. Da gibt es sogar eine Providerauswahl, dann stimmen gleich die Einstallungen.
    Habe ich vor Jahren auch für den Raspberry Pi eingerichtet, da ist es etwas aufwendiger.
    Vorher die SIM Karte in ein altes Handy stecken, und die PIN Abfrage abschalten.
    Viel Erfolg!

    Für den Inhalt des Beitrages 134297 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Omegator

  • leider muss ich darauf nochmals zurückkommen:
    Weder mit dem - sehr alten - "Huawei E220 HSDPA Modem"
    noch mit dem gerade gekauften "Alcatel onetouch $G+"
    wird eine Verbindung zum Mobilfunknetzwerk hergestellt,
    auch keine Reaktion im Frontend "Netzwerk" bewirkt.

    Gibt es eine Beschreibung für das Frontend "Netzwerk"?
    Gibt es einen Überblick, welche USB-Surfsticks von OpenSuse unterstützt werden?

    Für den Inhalt des Beitrages 134637 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wolwalsch

  • Ich habe einen Lidl Surfstick von Huawei. Welcher das genau ist kann ich heute Abend schreiben.
    Die Karte ist von Fonic, also auch O2.
    Beim Raspi funktioniert das per Konsole WVDIAL UMTS

    Raspberry Pi - via UMTS ins Netz - Konfiguration | Einstellungen

    Den Stick hatte ich vor kurzem auch am Laptop unter Leap 42.3. Die Einrichtung im Netzwerkmanager war einfach.
    Ich vermute jetzt einfach, da ist noch die PIN Abfrage drin.

    Für den Inhalt des Beitrages 134640 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Omegator

  • in lsusb gelistet (Huawei Technologies Co., Ltd. E220 HSDPA Modem / E230/E270/E870 HSDPA/HSUPA Modem)
    auch der SIM-Code erfolgreich abgefragt.

    aber in "Netzwerke" keine Reaktion.

    Für den Inhalt des Beitrages 134645 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wolwalsch

  • Es läuft aber der Netzwerkmanager?
    Umstellung von YaST/ifup auf den NetworkManager – Linupedia

    PS:
    Besser als sagen: er wird mit lsusb angezeigt, mal posten.....
    Denn die ID ist wichtig....,
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 134646 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • der Netzwerkmanager läuft,
    z.B. werden die lokalen WLANs automatisch erfasst.

    Quellcode

    1. wolfgangschreiber@linux-hl8v:~> lsusb
    2. Bus 002 Device 004: ID 12d1:1003 Huawei Technologies Co., Ltd. E220 HSDPA Modem / E230/E270/E870 HSDPA/HSUPA Modem
    3. Bus 002 Device 002: ID 8087:0020 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
    4. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    5. Bus 001 Device 005: ID 17ef:480f Lenovo Integrated Webcam [R5U877]
    6. Bus 001 Device 004: ID 0a5c:217f Broadcom Corp. BCM2045B (BDC-2.1)
    7. Bus 001 Device 003: ID 062a:4101 MosArt Semiconductor Corp. Wireless Keyboard/Mouse
    8. Bus 001 Device 002: ID 8087:0020 Intel Corp. Integrated Rate Matching Hub
    9. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    10. wolfgangschreiber@linux-hl8v:~>

    Für den Inhalt des Beitrages 134647 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wolwalsch