Installattion opensuse 15.2 auf HP8540W mit nvidia quatro fx880M

Hinweis: In dem Thema Installattion opensuse 15.2 auf HP8540W mit nvidia quatro fx880M gibt es 7 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Hallo und einen schönen Sonntag.


    Der HP8540W benötigt für seine verbaute Grafikkarte nvidia quatro fx880m den nvidia-computeG03 Treiber.

    Dieser wird aber zur Installation in opensuse 15.2 nicht mehr angeboten.

    Kennt wer eine Lösung um den nvidia-computeG03 Treiber in opensuse 15.2 einzubinden?


    Danke für Eure Mühe und Antworten.


    PS. Unter opensuse 15.1 wird der nvidia-computeG03 Treiber angezeigt und er arbeitet klaglos.

    Ja, ich habe die Community-Repositorys für nvidia und packmann eingebunden.

    Einmal editiert, zuletzt von crazy.le () aus folgendem Grund: Ergänzung

    Für den Inhalt des Beitrages 281975 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: crazy.le

  • Direkt von Nvidia den 340.108 installieren. Der ist für deine Grafikkarte. Oder du bindest das Repo vom Leap 15.1 ein, installierst den Treiber und schmeißt das Repo dann wieder raus. Bissel schräg und Updates gibt es auch nicht, aber wenn es funktioniert. Kann aber Probleme mit dem Kernel geben (laut Nvidia aber scheinbar nicht). Die Karte scheint ja schon bissel älter zu sein. Ein neuerer Treiber funktioniert wohl nicht?

  • Direkt von Nvidia den 340.108 installieren. Der ist für deine Grafikkarte. Oder du bindest das Repo vom Leap 15.1 ein, installierst den Treiber und schmeißt das Repo dann wieder raus. Bissel schräg und Updates gibt es auch nicht, aber wenn es funktioniert. Kann aber Probleme mit dem Kernel geben (laut Nvidia aber scheinbar nicht). Die Karte scheint ja schon bissel älter zu sein. Ein neuerer Treiber funktioniert wohl nicht?

    Da bin ich ja mal gespannt......


    Ansonsten:

    https://www.linuxforen.de/foru…5-3-x)-und-nvidia-Treiber

  • Der HP 8540W ist 2010 erschienen und noch lange kein altes Teil.

    Die NVIDIA QUATRO FX 880M HAT für meine Anwendungsbereiche, Büro und Mediathek, ausreichend Power.

    Ein Intel 7 unterstützt das Ganze noch.


    Das der Nvidia 340.108 die Grafikkarte unterstützt ist mir aus den Installationen von opensuse 15.1 bekannt.

    Wo bitte ist der Ablauf einer Treiberinstallation direkt von NVIDIA beschrieben?

    Ich benötige dazu eine deutsche Beschreibung, alle anderen Sprachen kann ich weder lesen noch schreiben.


    Der angebotene nvidia G04 Treiber kann zwar installiert werden doch nach einem Neustart wird er nicht ausgeführt.


    Was noch bliebe wäre eine Rückkehr zu opensuse 15.1.

    Wie lange bitte wird diese noch unterstützt?

    Einmal editiert, zuletzt von crazy.le ()

    Für den Inhalt des Beitrages 281989 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: crazy.le

  • Danke für den Link.


    Dies kann ich weder lesen noch nachvollziehen.

    Für solche Unternehmungen bin ich nicht zu gebrauchen, auch wenn ich mir da große Mühe gebe es scheitert an meinen Fähigkeiten.

    Für den Inhalt des Beitrages 281991 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: crazy.le

  • kernel-syms, kernel-default-devel, kernel-devel, gcc und make müssen installiert sein:

    Code
    zypper in -f kernel-syms kernel-default-devel kernel-devel gcc make


    Als User:

    Konsole öffnen und nach bin wechseln:

    Code
    cd bin

    Treiber herunterladen:

    Code
    wget https://nvidia.if-not-true-then-false.com/NVIDIA-Linux-x86_64-340.108-patched-kernel-5.7.run

    heruntergeldenen Treiber ausführbar machen:

    Code
    chmod +x NVIDIA-Linux-x86_64-340.108-patched-kernel-5.7.run

    Jetzt neu starten und in init3 wechseln siehe:

    Grub2 zusätzliche Bootparameter einfügen

    Statt nomodeset einfach eine 3 abgetrennt mit einem Leerzeichen zum letzten Befehl in der Zeile eingeben.

    Dann F10 drücken und warten, bis in dem Terminal die Loginabfrage kommt.

    Dort dann deinen Usernamen eingeben, Userpasswort eingeben.

    Danach wechseln in das Verzeichnis ~/bin mit folgendem Befehl:

    Code
    cd bin

    Jetzt root werden:

    Code
    su

    root-Passwort eingeben und danach:

    Code
    ./NVIDIA

    Nicht Enter sondern die Tabulatortaste benutzen und dann sollte so etwas erscheinen:

    Code
    ./NVIDIA-Linux-x86_64-340.108-patched-kernel-5.7.run

    Jetzt Enter drücken.


    Alle Fragen schön beantworten und bitte am Ende keine xorg.config Datei anlegen lassen.


    Danach eingeben:

    Code
    reboot
  • Au Backe, vielen Dank für Deinen Einsatz und die detaillierte Beschreibung.:thumbup:


    Den ganzen Ablauf habe ich mir jetzt notiert und werde diesen bei kommender Gelegenheit anwenden.


    Fürs Erste bin ich jetzt zurück auf die opensuse 15.1 Version.

    Unter dieser läuft bei mir auch evolution noch ohne Probleme.

    Für den Inhalt des Beitrages 282014 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: crazy.le

  • Nach vier erfolglosen Stunden betrachte ich das Thema als gelöst.

    Ich werde den HP Notebook mit opensuse 15.1 bis zu deren Support ende benutzen und mich danach nach besseren Frauen umschauen.

    Es ist mir unverständlich was ich mit Hilfe der Anleitung von Sauerland, nochmals hier meinen Dank für Deine Mühe, abarbeiten kann nicht in die opensuse Version 15.2 einzubauen.

    NVIDIA hin und Lizenzen her in der Version 15.1 gelingt es klaglos.

    Seit über zwei Jahrzehnten tut sich, damals noch SUSE Linux, mit NVIDIA Grafiktreibern schwer und dies liegt bestimmt nicht nur an NVIDIA.

    Man braucht nur zu Linux Mint schauen wo es von Anbeginn eine hervorragende NVIDIA Unterstützung gibt.

    (Das Argument die machen es illegal ist sicher nicht richtig, denn wenn hätte NVIDIA ja nach all den Jahren schon etwas gegen Linux Mint unternommen und den Entwicklern den Hahn zugedreht.)

    Die Ausreden das ein zehn Jahre altes Notebook elektronischer Schrott sei lasse ich auch nicht gelten.

    Dies ist eine absolut falsche Herangehensweise im Bezug auf Umwelt- und Naturschutz.

    Mir reicht das Gerät welches auch nach zehn Jahren noch klaglos seine Leistung bringt für meine Bedürfnisse.

    Da muss ich mich nicht nach dem kommerziellen Gezeter richten.

    Also dann SUSE ade.

    Für den Inhalt des Beitrages 282021 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: crazy.le