Was ist wo eingehangen und wie groß

Hinweis: In dem Thema Was ist wo eingehangen und wie groß gibt es 2 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Die Eingabe des Befehls mount ist auf modernen Linux-Systemen zumeist sehr unübersichtlich. Allerdings gibt es da noch den Befehl lsblk. Doch auch dieser Befehl zeigt nicht alle wichtigen Infos. Schalter wie z.B. lsblk -f können den Mangel abmildern, aber auch nicht völlig beseitigen.


    Die Alternative zu vorgenannten Befehlen ist ein kleines Tool, das alle eingehängten Partitionen mit Größe, freiem Platz, Dateisystemtyp und Mountpunkt in einer schicken Tabelle anzeigt.


    Es nennt sich DiskUsage/Free, also kurz duf.


    In den meisten Paketquellen der großen Distributionen ist es noch nicht angekommen, steht aber auf Github in Form fertiger Pakete bereit.


    Unter https://github.com/muesli/duf/releases kann man sich das passende Paket herunterladen und installieren.


    Anschließend ruft man es in der Konsole mit dem Befehl duf  auf und bekommt eine schöne Übersicht über alle Parameter.

  • Alero

    Hat den Titel des Themas von „Was ist wo eingehängt“ zu „Was ist wo eingehangen“ geändert.
  • Also wie df -hT (welches mit coreutils meist schon installiert ist) nur in bunt und eingerahmt.

    Schreibtischrechner: openSUSE Leap 15.5 mit KDE/Plasma unter Wayland

    Klapprechner: openSUSE Tumbleweed mit KDE/Plasma unter Wayland
    Schneidbrettchen: PineTab mit Arch Linux

    Für den Inhalt des Beitrages 297742 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tomfa-ng

  • Ja, tomfa-ng, wie immer führen viele Wege nach Rom. Dennoch finde ich persönlich dieses oben angeführte Tool übersichtlicher. Aber die Nutzung ist ja kein Muss. Wer es nicht will, nicht braucht, muss es nicht installieren. Es würde ja auch ein! Linux reichen, aber es gibt eintausendunddrölf Versionen. So gibt es auch viele, viele Varianten, sich Daten anzeigen zu lassen. Dies ist eine davon.

  • Alero

    Hat den Titel des Themas von „Was ist wo eingehangen“ zu „Was ist wo eingehangen und wie groß“ geändert.