GRUB sartet nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema GRUB sartet nicht gibt es 5 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • GRUB sartet nicht

    Hallo an alle zusammen,
    Ich freue mich erstmal nun Mitglied in diesem Forum zu sein und hoffe gleich mal auf eure Hilfe. Ich habe vor ein paar Tagen openSUSE installiert, neben Windows 7. Habe dazu extra eine Festplatte gekauft. Ich hab nun die neue Festplatte in 2 Partitionen geteilt, bzw 2 Hauptpartitionen (sind noch diverse Switches dabei) , auf einer hab ich nun SUSE installiert die andere soll eine "Daten"-Partition werden.

    Nun zum eigentlichen Problem:
    Als ich nun zu mersten mal das System heruntergefahren hatte, ist wie selbstverständlich Windows gestartet. Nun hatte ich eigentlich erwartet das bei der Installation ein Bootloader bzw Grub dabei gewesen war. Vlt hab ich das auch übersehen dann muss ich mich für meine blödheit entschuldigen.
    Also hab ich mit einem Bootloader auf CD nach Grub gesucht. Jedoch nichts gefunden. Also nach OS's gesucht und dann SUSE gestartet. Nun hab ich versucht Grub zu installieren. Das ging augenscheinlich auch gut. Nur passiert einfach wieder das selbe wie zuvor. Windows startet gemütlich.
    Ich habe versucht meinem Kenntnisstand gemäß alles richtig einzustellen.

    Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir helfen könnte. Ich hätte notfalls auch kein Problem SUSE neu zu installieren wenn das tatsächlich dabei wär. Falls ich das übersehen haben sollte nochmal entschuldigung. Das wär die einfachste Lösungsmöglichkeit. Ansonsten habe ich nicht die geringste Ahnung was ich tun soll.

    Vielen Dank im voraus,

    Mfg,

    Jehob

    Für den Inhalt des Beitrages 39976 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: jehob

  • Du musst im BIOS die reihenfolge der Festplatten so einstellen das zu erst von der Linux-Festplatte gestartet wird.

    Wie das geht must du im Handbuch deines Mainboards/BIOS nachlesen.

    LG
    Unix is user friendly. It’s just selective about who its friends are.

    Für den Inhalt des Beitrages 39977 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: tux93

  • Hallo,
    danke für die Idee. Hab ich aber schon gemacht. Tut mit leid das ich so wenig was ich schon getan hab nennen kann. Hab aber langsam kein Durchblick mehr. Hatte sogar ne zeit lang nie Festplatte mit Windows ganz deaktiviert.

    Vielen Dank erstmal

    Mfg

    Jehob

    Für den Inhalt des Beitrages 39978 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: jehob

  • Hallo,

    Hier erstmal noch mein Liste an Partitionen, falls das etwas helfen sollte.

    WARNING: GPT (GUID Partition Table) detected on '/dev/sda'! The util sfdisk doesn't support GPT. Use GNU Parted.


    Festplatte /dev/sda: 243201 Zylinder, 255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur
    Einheit = Zylinder von 8225280 Bytes, Blöcke von 1024 Bytes, Zählung beginnt bei 0

    Gerät boot. Anfang Ende #Zyl. #Blöcke Id System
    /dev/sda1 * 0+ 243201- 243202- 1953514583+ ee GPT
    Anfang: (c,h,s) erwartet (0,0,2) gefunden (0,0,1)
    /dev/sda2 0 - 0 0 0 Leer
    /dev/sda3 0 - 0 0 0 Leer
    /dev/sda4 0 - 0 0 0 Leer

    Festplatte /dev/sdb: 121601 Zylinder, 255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur
    Einheit = Zylinder von 8225280 Bytes, Blöcke von 1024 Bytes, Zählung beginnt bei 0

    Gerät boot. Anfang Ende #Zyl. #Blöcke Id System
    /dev/sdb1 * 0+ 12- 13- 102400 7 HPFS/NTFS/exFAT
    /dev/sdb2 12+ 121601- 121589- 976657408 7 HPFS/NTFS/exFAT
    /dev/sdb3 0 - 0 0 0 Leer
    /dev/sdb4 0 - 0 0 0 Leer


    Hoffe das hilft.

    Mfg

    Jehob

    Für den Inhalt des Beitrages 39980 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: jehob

  • Ein Problem könnte die GPT Formatierung der Platte sein. Ich hatte damit selbst schon grösste Probleme.
    Hast Du die 64 bit Version von openSuSE installiert? (nur diese
    unterstützt GPT formatierte Festplatten im Gegensatz zu der 32 bit
    Version)
    Problem externe 3 TB USB 3.0 Festplatte

    Du könntest auch mal versuchen den Bootloader durch Rescatux von
    supergrubdisk.org/
    statt durch openSuSE selbst schreiben zu lassen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Trekkie00 ()

    Für den Inhalt des Beitrages 39984 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Trekkie00

  • Wenn Dein Bootlader nicht im MBR liegt startet Linux nicht.

    Mit EasyBcd kannst Du einen Eintrag für Linux in den Bootlader von Windows 7 schreiben.

    heise.de/download/easybcd.html

    neosmart.net/EasyBCD/

    Die Version 2.1.1 (Older Versions) ist frei.

    Es ist eine gute Lösung für Anfänger.

    Für den Inhalt des Beitrages 40001 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux