Beiträge von erich_s

    Ich versteh's nicht, jetzt läuft der Samba SMB Daemon wieder ohne dass ich etwas geändert habe außer den Rechner ausgeschaltet und heute wieder ein. Im Windows Gast muss ich jetzt im Gegensatz zu vorher die IP Adresse nehmen um das Laufwerk zu verbinden, in der Netzwerkübersicht unter Windows wird der Linux Rechner nicht mehr angezeigt. Das Verbinden des Laufwerks funktioniert aber. Zu den Kommentaren:

    #4 danke, das hätte ich als Nächstes probiert

    #5 ich kenne auch Winscp bin aber erst vor einiger Zeit auf Linux umgestiegen und wollte einfach probieren und lernen wie das mit Samba geht


    Gruß, Erich

    Hallo zusammen,


    ich habe unter meinem OpenSuse Leap 15.3 System eine Windows 10 VM als Gast laufen. Unter Linux habe ich ein Verzeichnis freigegeben und das unter Windows als Laufwerk eingebunden. Im Oktober 2018 hatte ich hier im Forum Hilfe bzgl. der Enirichtung gesucht und seit der Zeit lief das auch, zuletzt habe ich im Dezember 2021 das Laufwerk unter Windows benutzt. Heute (Montag 18.4.22) ist mir aufgefallen dass ich das Laufwerk unter Windows nicht mehr verbinden kann und auf der Linux Seite unter Yast - Diensteverwaltung sehe ich dass der Start des Samba Servers fehlgeschlagen ist mit diesen Details:

    Die Firewall habe ich mal ausgeschaltet obwohl das vorher auch laufenden Firewall ging, das Config File sollte auch o.k. sein:

    Code
    Linux-Desktop:/etc/samba # testparm
    Load smb config files from /etc/samba/smb.conf
    lpcfg_do_global_parameter: WARNING: The "idmap gid" option is deprecated
    lpcfg_do_global_parameter: WARNING: The "idmap uid" option is deprecated
    Loaded services file OK.
    Weak crypto is allowed
    
    Server role: ROLE_STANDALONE
    
    Press enter to see a dump of your service definitions

    Ich bräuchte bitte einen Tipp, wo ich "drehen " muss um den "Error 13" zu beseitigen.


    Danke und Gruß, Erich

    Hallo,


    ich hatte probehalber den upnp-client als Service in der Firewall hinzugefügt, nützt aber auch nichts. Ich lasse die Firewall jetzt ausgeschaltet und markiere das Thema hier als erledigt


    Gruß, Erich

    Hallo,


    als Kommentar zu Posts #73 und #74: Ja, das klingt alles logisch. Auf meinem System (OpenSuse Leap 15.3 mit Gnome) sind diese Einstellungen wohl unter YasT - Netzwerkdienste - Netzwerkeinstellungen und sehen allerdings ohne mein Zutun so aus (eth0 als Beispiel, ist für br0 genau so), ich wollte auf Zone "home" umstellen

    offenbar hat ein Firewall Reload im laufenden System nicht gereicht, jetzt, nach Ausschalten des Rechners und wieder Einschalten sind die Firewall Einstellungen nach meiner Einschätzung jetzt richtig:

    Mein ursprüngliches Problem löst das aber nicht, VLC kann immer noch keine Streams abspielen weshalb ich die Firewall jetzt schlicht ausschalte.

    Danke für all die Hilfe und guten Tipps,

    Gruß, Erich

    Die home-Zone wäre ja logisch. Das probiere ich aus (nächste Woche), ich schaue erst einmal in die Manuals wie das geht. Spontan ist mir nicht klar, wie ich einer Zone beitreten kann.


    Gruß, Erich

    Hallo,

    ich habe die Einstellungen aus Zone "Public" praktisch nach Zone "Home" abgeschrieben und ich war der Meinung auch die Interfaces eth0 und br0 nach Zone "Home" verschoben zu haben. Aber da scheint noch was falsch zu sein oder zu fehlen, ich bekomme die unten gezeigte Meldung und die Zone "Home" scheint nicht aktiv zu sein.

    Ich bitte um eine kleine Hilfestellung wie ich das korrigieren kann.

    Gruß, Erich