Niedrige Auflösung nach nVidia-Treiberinstallation

Hinweis: In dem Thema Niedrige Auflösung nach nVidia-Treiberinstallation gibt es 9 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Hallo zusammen,


    heute wollte ich unter openSUSE Leap 15.0 die proprietären Treiber für meine nVidia-Grafikkarte installieren. Ich habe


    Code
    > hwinfo --gfxcard
    [...]
    Model: "nVidia GM107 [GeForce GTX 750]"
    [...]


    Die Suche auf der nVidia-Seite zeigte mir die Treiberversion 410.78 als passend an. Nach den Beschreibungen auf der openSUSE-Seite hatte ich nun das nVidia-Community-Repository in Yast hinzugefügt, den Treiber x11-video-nvidiaG05 als passend identifiziert und diesen (zusammen mit den automatisch zusätzlich ausgewählten Paketen) installiert, was nach Ausgabe von Yast auch erfolgreich abgeschlossen wurde. Nach einem Neustart zeigt nun allerdings die grafische Oberfläche in KDE nur eine Auflösung von 640x480, die auch über die Anzeige-Einstellungen nicht zu ändern ist. Tatsächlich scheint auch der nVidia-Treiber gar nicht aktiv zu sein, denn als einzige Treiberinformation erhalte ich


    Code
    > hwinfo --gfxcard
    [...]
    Driver Info #0:
    Driver Status: nouveau is not active
    Driver Activation Cmd: "modprobe nouveau"
    [...]

    obwohl in Yast die Pakete nvidia-computeG05, nvidia-gfxG05-kmp-default, nvidia-glG05 und x11-video-nvidiaG05 als installiert angezeigt werden. Hat jemand eine Idee, wie das Problem behoben werden könnte?


    Viele Grüße


    Marc


    PS: Da das betroffene System wegen der geringen Auflösung kaum nutzbar ist, schreibe ich derzeit von meinem Laptop aus. Die Ausgaben von Befehlen habe ich deswegen abgetippt und auf das (hoffentlich) Wesentliche beschränkt. Falls noch genauere Informationen benötigt werden, bitte gerne nochmal nachfragen.

    Für den Inhalt des Beitrages 127923 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ensenbach

  • Poste:

    Code
    /sbin/lspci -nnk | grep -EiA3 'vga|3d|display'


    Code
    zypper se -si nvidia kernel


    Code
    zypper lr -d


    Und bitte die komplette Ausgabe incl. der kompletten Eingabezeile.



    Code
    cat /var/log/Xorg.0.log > xorg.log

    Das erzeugt in dem gerade aktiven Verzeichnis die Datei xorg.log, diese bitte hier an einen Beitrag anhängen.

    Für den Inhalt des Beitrages 127924 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Code
    > /sbin/lspci -nnk | grep -EiA3 'vga|3d|display'
    01:00.0 VGA compatible controller [0300]: NVIDIA Corporation GM107 [GeForce GTX 750] [10de:1381] (rev a2)
    Subsystem: CardExpert Technology Device [10b0:1381]
    Kernel modules: nouveau
    01:00.1 Audio device [0403]: NVIDIA Corporation Device [10de:0fbc] (rev a1)

    Dateien

    • xorg.log.txt

      (42,9 kB, 84 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Für den Inhalt des Beitrages 127925 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ensenbach

  • PS: Da das betroffene System wegen der geringen Auflösung kaum nutzbar ist, schreibe ich derzeit von meinem Laptop aus. Die Ausgaben von Befehlen habe ich deswegen abgetippt und auf das (hoffentlich) Wesentliche beschränkt. Falls noch genauere Informationen benötigt werden, bitte gerne nochmal nachfragen.

    Zugriff über SSH hast du vermutlich nicht, oder?
    Ist ein Netzwerkzugang, wenn auch lokal, vorhanden? Für einen gemeinsamen Zugriff von deinem Problem-Computer und deinem Laptop.


    Ich frage nur deswegen, weil Sauerlands Befehle lange Ausgaben erzeugen. Das wäre dann sehr viel Tipparbeit für dich.


    Oooops, da der der TE doch viel schneller als ich dachte. Sorry!

    Für den Inhalt des Beitrages 127926 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • Zugriff über SSH hast du vermutlich nicht, oder?

    Nicht vom Laptop auf den PC direkt, aber nach dem Abtippen der ersten paar Zeilen bin ich zumindest auf die Idee gekommen, die Ausgaben in eine Textdatei zu packen, per scp vom PC auf meinen Server hochzuladen und von dort wieder auf den Laptop herunterzuladen. :)

    Für den Inhalt des Beitrages 127927 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ensenbach

  • Als root:

    Code
    zypper in -f kernel-default kernel-default-devel kernel-devel


    Rechner neu starten.


    Danach noch einmal die Treiber neu installieren:


    Code
    zypper in -f x11-video-nvidiaG05 nvidia-glG05 nvidia-computeG05 nvidia-gfxG05-kmp-default

    Rechner wieder neu starten.

    Für den Inhalt des Beitrages 127928 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Der G05 scheint ein recht neuer Treiber zu sein. Für die alte GTX700-Serie tut es bei mir seit Jahren der Treiber G04. Vielleicht hilft ein Downgrade auf den älteren Treiber weiter.

    Für den Inhalt des Beitrages 127929 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Forentroll

  • Allein schon das Neuinstallieren der angegebenen Kernel-Pakete mit


    Code
    zypper in -f kernel-default kernel-default-devel kernel-devel


    und Neustarten des Rechners hat die Probleme behoben, der Befehl hwinfo zeigt nun an, dass der nVidia-Treiber verwendet wird.


    Vielen Dank allen Helfern


    Marc

    Für den Inhalt des Beitrages 127930 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ensenbach

  • Also braucht es für die Nvidia Treiber die selben Versionsnummern im Kernel, um diese nachzubauen.
    Denn der Nvidia Treiber ist ja eigentlich für den bei der Veröffentlichung ausgelieferten Kernel gebaut und wird anscheinend bei jedem Kernel-Update neu gebaut.


    Und hier waren es unterschiedliche Versionen:

    Zitat

    Für den Inhalt des Beitrages 127933 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland