Leap 15 Apache2 MariaDB PHP phpMyAdmin

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Leap 15 Apache2 MariaDB PHP phpMyAdmin gibt es 8 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Leap 15 Apache2 MariaDB PHP phpMyAdmin

    Hallo Suse-Fans

    ich bin seit Suse 6 (?? 30-40 DM bei Vobis) dabei, habe nicht alle Versionen durchgemacht und bin über 13.2 bei Leap 15 64bit angelangt.
    Unter 13.2 hatte ich mir ein kleines LAMP-Progrämmle gebastelt.

    Mein LAMP-Status
    Apache2 DB-Client Version libmysql mysqlnd 5.0.12- dev 20150407
    MariaDB 10.2.15 - MariaDB opensusepackage
    PHP 7.2.5 mysqli curl mbstring
    phpMyAdmin 4.8.4

    Das Ganze wurde gemäß osradar.com/how-to-install-apa…lamp-on-opensuse-leap-15/ installiert.
    Ergebnis der Installation
    MariaDB über Konsole ansprechen.......geht (MySQL-DB als SQL importiert)
    phpMyAdmin......................................geht (alle DBs,Tables verfügbar)
    localhost/eigenprogramm.....................null Reaktion, obwohl unterhalb von htdocs=DocumentRoot
    selbst
    localhost/eigenprogramm/index.php......null Reaktion
    <html><body><h1>It works in html!</h1></body></html>
    localhost/...........................................bringt das erwartete HTML-Ergebnis
    <?php echo "<h1>You succesfully installed PHP7!</h>" ?>

    muß durch

    localhost/index.php.............................erzwungen werden


    Wieso müssen die *.php "erzwungen" werden. Bei 13.2 war das kein Problem.


    ?( ?( ?(


    never change ( a winning team)

    Für den Inhalt des Beitrages 128571 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: never_change

  • never_change schrieb:

    .....
    localhost/eigenprogramm.....................null Reaktion, obwohl unterhalb von htdocs=DocumentRoot
    selbst
    localhost/eigenprogramm/index.php......null Reaktion
    <html><body><h1>It works in html!</h1></body></html>
    localhost/...........................................bringt das erwartete HTML-Ergebnis
    <?php echo "<h1>You succesfully installed PHP7!</h>" ?>

    muß durch

    localhost/index.php.............................erzwungen werde
    Wie meinen?
    Reagiert deine "Nullreaktion" mit jetzt __genau__ was?
    Frageschlange.

    Was auch immer du meinen möchtest:
    Der Pfad für deinen PHP-Aufruf passt wohl nicht zu DOC-ROOT Konfiguration.
    Warum auch immer.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 128575 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Berichtigung schrieb:

    never_change schrieb:

    .....
    localhost/eigenprogramm.....................null Reaktion, obwohl unterhalb von htdocs=DocumentRoot
    selbst
    localhost/eigenprogramm/index.php......null Reaktion
    Wie meinen?Reagiert deine "Nullreaktion" mit jetzt __genau__ was?
    Frageschlange.

    Was auch immer du meinen möchtest:
    Der Pfad für deinen PHP-Aufruf passt wohl nicht zu DOC-ROOT Konfiguration.
    Warum auch immer.
    Hallo Berichtigung,
    Nullreaktion bedeutet, dass bei Firefox ein neuer Tab mit dem Titel "localhost/eigenprogamm" geöffnet wird. Ansonsten leere Tab-Fläche. Keine erkennbaren Aktivitäten.

    PHP-Quellcode

    1. <?php
    2. echo $_SERVER["DOCUMENT_ROOT"]
    3. ?>

    aufgerufen im Browser als rootdoc.php aus dem DocumentRoot-Verzeichnis (/srv/www/htdocs)

    Quellcode

    1. localhost/rootdoc.php
    bringt das erwartete Ergebnis.

    Berichtigung schrieb:


    Was auch immer du meinen möchtest:
    Der Pfad für deinen PHP-Aufruf passt wohl nicht zu DOC-ROOT Konfiguration.
    Warum auch immer.
    Komisch
    phpMyAdmin funktioniert einwandfrei

    Fange schon mal an, die Apache2 und PHP7 Manuals auswendig zu lernen. Melde mich demnächst :smilie_pc_153:

    Never_change (a winning team)

    Für den Inhalt des Beitrages 128592 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: never_change

  • *soifzzz*

    Wenn du beschreibst, was du tust, wissen wir immer noch nicht genau, was du __wirklich__ getan hast.
    Da ist dann zwangsläufig deine sujektive Linuxweltsicht mit in der Prosa verarbeitet.
    Kopiere doch lieber, was du in der Adressleiste eingibst, und was dann nach <enter> drin steht.

    Poste die Apache Konfig und die php.ini.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 128594 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Das klingt nach dem "Problem", dass MySQL in der Standard-Installation nur auf 127.0.0.1 hört, nicht aber auf localhost. Aber ohne genauere Infos zum konkreten Skript kann man das nicht genau sagen. Ändere mal in Deinem PHP Skript localhost auf 127.0.0.1 und verifziere bitte mal, ob dann eine DB Verbindung geöffnet werden kann.
    Das kannst Du aber in der /etc/my.cnf ändern, dass der MySQL / MariaDB Server ebenfalls auf localhost hört.

    Weiterhin würde ich Dir empfehlen, Deine Skripte auf PDO umzustellen. Denn dort sind Prepared Statements wesentlich komfortabler, sowie leichter wartbar in der Benutzung. Das macht sich gerade bei großen Projekten bemerkbar. Außerdem empfehle ich Dir komplett auf phpMyAdmin zu verzichten und stattdessen auf den MySQL Workbench zu setzen, denn gerade bei BLOB Spalten & Co. kann der viel mehr und viel besser als phpMyAdmin. Wenn die Datenbank nur auf lokale Verbindungen hört, dann kannst Du im MySQL Workbench einen SSH Tunnel einstellen. Das klappt bei mir seit Jahren wunderbar, klappt ebenfalls wunderbar mit MariaDB 8.0.
    Diese Signatur ist derzeit nicht verfügbar.

    Für den Inhalt des Beitrages 128636 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: derwunner

  • Berichtigung schrieb:

    *soifzzz*

    Wenn du beschreibst, was du tust, wissen wir immer noch nicht genau, was du __wirklich__ getan hast.
    Da ist dann zwangsläufig deine sujektive Linuxweltsicht mit in der Prosa verarbeitet.
    Kopiere doch lieber, was du in der Adressleiste eingibst, und was dann nach <enter> drin steht.

    Poste die Apache Konfig und die php.ini.
    Ja, und bitte auch mal die phpinfo auf derselben Domain / vhost unter der Dein nicht funktionierendes PHP Skript läuft. Denn PHP Konfigurationswerte kann man an verschiedenen Stellen zur Laufzeit ändern, siehe dazu auch die Doku zu Konfigurationswerten.
    Diese Signatur ist derzeit nicht verfügbar.

    Für den Inhalt des Beitrages 128637 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: derwunner

  • never_change schrieb:



    phpMyAdmin funktioniert einwandfrei

    Fange schon mal an, die Apache2 und PHP7 Manuals auswendig zu lernen. Melde mich demnächst :smilie_pc_153:

    Never_change (a winning team)
    Moin zusammen,

    das ist ne gute Idee, denn ich denke, du hast ne fehlerhafte (schräge) Apache config in Deinem vhost vorliegen. Als Erstes: in der standard Config akzeptiert der Apache kein .php als Index, das musst du ihm am besten in der Basis Config Datei 'einprügeln' dass der das ein für alle,mal für alle vhosts akzeptiert (Alternative, in der jeweiligen vhost Config einpflegen, dann gilt das nur dafür).

    tröste Dich, da bist Du nicht alleine, der Indianer treibt sogar gestandene Admins öfters als einem lieb ist in den Wahnsinn mit seiner Zickerei. :whistling:
    Viele Grüße,
    T.

    Für den Inhalt des Beitrages 128655 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Tamerlain