PC auf Schleichfahrt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema PC auf Schleichfahrt gibt es 12 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • PC auf Schleichfahrt

    Mahlzeit, Ihr Lieben,

    Mein Hauptrechner ist (versehen mit neuer Festplatte und neuer Grafikkarte) seit drei Wochen neu installiert, und zwar mit Leap 15.0 vom Stick, auf den ich die hier zum Download bereitgestellte Installation gespielt habe. KDE- Plasma 5.12.8., Kernel 4.12.14-lp150.12.58-default. Alles geht wunderbar. :)

    Allerdings schnarch-langsam.

    Ein Seitenaufbau im FF dauert zwischen 10 und 40 Sekunden, eine Mail verschicken 15 Sekunden; selbst offline heruntergeladene Mails öffnen zeigt oft den Zwischenschritt "Ordnerinhalt wird geladen". Einmal pro Tag friert der Desktop komplett ein, speziell, wenn ich mal zwei, drei Dinge parallel mache. Dann hilft auch Affengriff oder <ctl><alt><backspace> nichts mehr, sondern nur <ctl><druck> RAISUB.

    Wo fange ich an zu suchen? Grafikkarte?

    Quellcode

    1. gisela@linux-rtvg:~> /sbin/lspci -nnk | grep -EiA3 'vga|3d|display'
    2. 01:00.0 VGA compatible controller [0300]: NVIDIA Corporation GK208B [GeForce GT 710] [10de:128b] (rev a1)
    3. Subsystem: Micro-Star International Co., Ltd. [MSI] Device [1462:8c93]
    4. Kernel driver in use: nouveau
    5. Kernel modules: nouveau
    Einstellung der Nameserver( hat früher mal geholfen, den FF zu beschleunigen, aber das Problem des Einfrierens hatte ich damals nicht)?

    Oder macht irgendeine KDE- Instanz etwas, was sie nicht machen sollte und von der ich nichts weiß? Akonadi? Baloo? Oder sonst was, von dessen Existenz ich vielleicht mal was gehört habe, aber keinen Dunst, inwieweit sie mich betrifft? Hilft Euch der Anblick meiner Konsole nach dem Befehl "ps-ax" etwas?

    Herzlichst, Gisela

    Für den Inhalt des Beitrages 132463 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff

  • Da dümpeln fünf oder sechs Prozesse (FF, kmail, pulseaudio, plasmashell, mumble) mit jeweils 1% - 3% CPU- Last vor sich hin. Wenn ich im FF eine neue Seite aufrufe, sind es mal für 1 Sekunde 80%, aber dann ist wieder gut. Wenn der Rechner einfriert, habe ich leider auf keinem Weg mehr Zugriff auf eine Konsole, geschweige denn einen Systemmonitor. Lediglich unter ps -ax finde ich ein Paar Punkte, die ich beim früheren Stöbern auf meinen Rechnern nicht gesehen (oder bemerkt) habe.

    Für den Inhalt des Beitrages 132465 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff

  • Mit iotop (als su ausführen) kannst du ebenfalls sehen, ob hohe Festplattenzugriffe laufen.
    Und top wäre die Alternative zu KSysGuard.
    Beendet werden diese Tools mit q

    PS: Falls iotop nicht installiert ist, kannst du dieses nachholen mit:

    Quellcode

    1. zypper in iotop
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 132466 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Habe bei beidem eine Weile zugeschaut. Keine besonderen Vorkommnisse, nix was irgendwie nach Hochbetrieb aussah.

    Habe mal kurzfristig "aconadictl stop" und "balooctl stop" eingegeben, um zu sehen, ob das irgendeine Reaktion nach sich zieht, zog aber keine nach sich.
    Als nächstes mal an den DNS-Servern herumpfriemeln?

    Herzlichst, G.

    Für den Inhalt des Beitrages 132471 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff

  • @Scytale
    <hüstel> Nein, habe ich noch nicht, weil mein zweiter Rechner nach wie vor an grafisch höchst unpassenden schwarzen Dreiecken leidet (eigener Thread an anderer Stelle) und bis jetzt auch nach einigem an Treiberexperimenten noch kein Land in Sicht ist. Solange trau ich mich erst als letzte Möglichkeit, Hand an die Treiber meines Hauptrechners zu legen.-.. ;)

    Für den Inhalt des Beitrages 132472 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff

  • Wenn ich an einem System sitze, welches Probleme hat, die ich nicht sofort finde, starte ich den Rechner mit einem anderen Live-System.
    Treten dann diese Fehler nicht auf, liegt es meist am OS.
    Treten diese auf, liegt es oftmals an der Hardware.
    Live-Systeme kennst du ja :)
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 132473 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Tritt das Problem auch mit einer anderen Desktopumgebung auf? XFCE ist zum Beispiel sehr ressourcenschonend und nicht so verbuggt wie Plasma. Das könntest du ja mal ausprobieren um den Fehler genauer einzugrenzen.

    Installieren geht mit

    Quellcode

    1. sudo zypper in patterns-openSUSE-xfce

    Beim Anmeldebildschirm dann einfach statt Plasma XFCE auswählen.

    Ob es am DNS liegt kannst du auch leicht nachprüfen. Kannst du manuell schnell die Hostnamen auflösen?
    In der Konsole mal

    Quellcode

    1. nslookup www.opensuse-forum.de
    eingeben. Wie lange dauert es, bis da was zurück kommt?

    Viele Grüße

    Für den Inhalt des Beitrages 132490 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: max3000

  • Quellcode

    1. gisela@linux-rtvg:~> nslookup www.opensuse-forum.de
    2. Server: 194.25.2.129
    3. Address: 194.25.2.129#53
    4. Non-authoritative answer:
    5. Name: www.opensuse-forum.de
    6. Address: 188.68.51.198
    Da kam nicht direkt was zurück.

    Habe aber inzwischen eine andere Idee verfolgt und habe meine DNS -Server mit denen meines Zweitrechners abgeglichen. Es hat sich herausgestellt, dass vom Clara.Net- Server ein Ping etwa alle 25 Sekunden zurückkommt und dieser Server stand bei mir an erster Stelle. Nun habe ich zwei andere an erster Stelle eingetragen und auf einmal geht der FF ab wie die gleichnamige -Wehr. JUBEL!

    Damit ist zumindest ein Teil des Problems gelöst. Das tägliche Einfrieren kann unabhängig davon sein, das muss ich einfach weiter beobachten.

    Vielen Dank an alle! :thumbsup:

    Herzlichst, Gisela

    Für den Inhalt des Beitrages 132508 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff