15.1 lässt sich nach Update nicht mehr booten-Rettung möglich ?

Hinweis: In dem Thema 15.1 lässt sich nach Update nicht mehr booten-Rettung möglich ? gibt es 9 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Hallo Zusammen


    ich habe einen Server mit 15.1/8GB/64bit aufgebaut.
    Hierzu musste ich über drei upgrades mich zur 15.1 "Hochhangeln"
    Hat auch funktioniert, lief gut.
    Bis ich updates durchgeführt habe.
    Ein Rollback ist leider nicht wirksam


    Seither fährt der Rechner nicht mehr hoch. Konsole geht auch nicht.


    Ich habe zwei Partitionen auf der Platte. System 160GB und eine mit Daten 940GB
    Auf der Datenpartition habe ich eine Webanwendung, aus der ich gerne die Daten retten möchte.
    Anschliessend vielleicht komplett neu aufsetzen.


    Meine Fragen:
    a.) Kann ich den Rechner wieder bootfähig machen ?
    b.) Kann ich auf die sd-System evtl Opensuse neu installieren, ohne Daten zu löschen und die Sicherung zu machen ?


    Sorry bin noch neu in Suse
    Danke für Eure Mühe.

  • a.) Kann ich den Rechner wieder bootfähig machen ?

    Bei Linux "geht" eigentlich alles.
    Nur richtige "Könner" sind in der Lage ein System so zu zerwursteln, daß nichts mehr geht.

    Seither fährt der Rechner nicht mehr hoch. Konsole geht auch nicht.

    Bootet er noch, oder wie weit "geht" er?


    b.) Kann ich auf die sd-System evtl Opensuse neu installieren, ohne Daten zu löschen und die Sicherung zu machen ?

    Ja das ist für Dich sicher die einfachere Lösung.
    Ich gehe davon aus, daß Deine Daten auf einer home-Partition sind.


    Ich würde mit einem Knoppix erst einmal auf die Hd sehen.
    KNOPPIX_V8.6-2019-08-08-DE.iso
    und damit eine Datensicherung machen.


    Denke an die ersten 3 Schritte
    1. Datensicherung!
    2. falls es noch nicht geschehen ist, Datensicherung.
    3. Datensicherung, denn es kann immer etwas passieren!
    3.a Ist die Datensicherung in Ordnung?
    4. einfach und beruhigt anfangen.
    5. fertig, wozu die ersten 3 Schritte?
    6. Weil immer etwas passieren kann!
    7. Es ist besser man hat, als man hätt!

  • Bedeutet von openSUSE Leap 42.3 auf 15.0 und anschl. auf 15.1?

    Ein Rollback ist leider nicht wirksam

    Warum nicht?
    Wie hast du es genau versucht?
    Gab es Fehlermeldungen?


    Evtl. kannst du dein System einfach wieder bootfähig machen mit:


    Anleitung zu Super Grub2 Disk:
    Wizard - Restore Grub with Super Grub2 Disk


    Anleitung zu Rescatux:
    Wizard - Restore Grub with Rescatux


    Beide Tools können mit Grub 2 umgehen.
    Schau dir die Anleitungen mal an und entscheide, welches Tool dir mehr zusagt

  • Hallo Kanonentux
    erst mal danke für die schnelle Antwort.
    Ich mache morgen mal mit Knoppix den Blick auf die HD.
    Ja, die Daten sind auf einer Home.
    Wenns nicht klappt ist die Letzte Sicherung drei Tage alt,
    wäre also notfalls zu verschmerzen.


    Dennoch suche ich nach der "logischen" Möglichkeit den Fehler zu beheben.
    Ich weiss was ich tun will, aber leider fehlen mir die "Vokabeln" um richtig zu googeln.


    Beim Boot schalte ich mal die grafische Oberfläche ab und schau mal bis wohin er genau läuft.
    Kann ich die boot Befehle einzeln/zeilenweise ablaufen lassen ? (Tastenkombi ?)
    Wonach bzw. nach welchem Stichwort müsste ich dafür suchen ?


    Vielen Dank

  • Hallo sterun
    Fehlermeldung gab es keine.
    Der Desktop war eingefroren
    über das Netz wollte ich einen Reboot machen, dann blieb er einfach hängen.
    Er bleibt einfach beim Booten stehen, wenn ich die grafische (Leap) mit escape abschalte zeigt er (OK) bis zur Zeile SCSI... irgendwas.
    (Muss ich morgen noch mal genau sehen)


    Rollback Versuch:
    Beim Booten habe ich auch versucht die älteren Versionen auszuwählen, leider hier kein Erfolg.
    Danach:
    Versuch über Installationsmedium Upgrade zu machen - Kein Erfolg
    Dann: Rescatux habe ich probiert, Rescatux zeigte zwar "Erfolg",
    er blieb aber dennoch hängen.


    Meine Idee ist nun die Systempartition neu zu installieren oder reparieren und damit mit
    apache auf die Daten Partition zuzugreifen. Dazu brauche ich apache und mariadb/mysql
    Da läuft ein Webprogramm, aus dem ich die Daten gerne sichern würde.


    Anschliessend würde ich die Partitionen einmal komplett neu aufsetzen und neu installieren.


    Auch Dir Danke.

  • Halllo
    anbei zwei Fotos vom Screen.
    Foto 1 zeigt die Rollback versionen. Keine der drei Versionen läuft.
    Fotos 2 zeigt bis wohin er bootet.







    Probiere jetzt mal Knoppix, bin aber eher ratlos.

  • Versuch mal, ob du in den Runlevel 3 kommst:
    Grub2 zusätzliche Bootparameter einfügen - Tutorials / Howtos - openSUSE Forum - openSUSE Linux - Community Hilfe Support Download - openSUSE Leap 42.3 - Software Tipps und Tricks für openSUSE Installation
    Statt "nomodeset" einfach eine "3" mit Leerzeichen zum vorigen Parameter eingeben.
    Natürlich ohne Anführungsteichen.

  • Hallo sauerland
    jetzt habe ich wenigstens die konsole.
    Was habe ich denn jetzt eigentlich genau getan ?


    Und mal newbi-mässog gefragt was wären jetzt die nächsten Schritte ?



    LG
    slowhand

  • Hallo Sauerland
    danke noch mal für die Hilfe. 3 hat es gebracht, danach init 5.
    Das System bootet wieder und scheint zu laufen.


    Auch danke an Alle, die geholfen haben.
    Ich habe jetzt wieder neue Aspekte zu lernen ;-)) :smilie_pc_057:


    Thread kann geschlossen werden.

  • Der Thread wird nicht geschlossen, sondern nachdem die Lösung gefunden ist, müsstest Du ganz oben auf dieser Seite neben der Überschrift in das kleine rote Kästchen klicken (Doppelklick) und damit das Thema als erledigt markieren.