Tonaufnahmen aus meinem Firefox mit audacity aufzeichnen

Hinweis: In dem Thema Tonaufnahmen aus meinem Firefox mit audacity aufzeichnen gibt es 13 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • (...)

    Denn für das, was ich glaube was du vor hast, gibt es andere Lösungen.

    Aber ich kann es ja nicht erahnen was du vor hast...

    Deine Frage hat sich ja inzwischen erledigt: es ging um den Tonmitschnitt eines kleinen Stückchens aus einem youtube video. Ich kannte bisher zum Aufnehmen nur audacity. Was gibt es denn sonst zum Mitschneiden von so etwas?


    Hartmut

    Für den Inhalt des Beitrages 278764 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi

  • Für Youtube-Videos würde ich definitiv auch den "youtube-dl" benutzen und den Audioteil, der mich interessiert, mit Audacity herausschneiden, ist einfach schneller ;)


    Die andere Lösung ist universell einsetzbar :)


    Dann kannst du ja den Beitrag als "erledigt" markieren.


    Beste Grüße

  • Hallo Hartmut! :)


    Um es vorauszuschicken damit das darauf Folgende in den richtigen Hals kommt :D Auch ich bin mit dem "Spreizgriff" von zwei Fingern über record- und der play-Taste aufgewachsen und habe so manchen Radiomoderator zum Gehörnten gewünscht weil er mir in meine Aufnahme reingequatscht hat...! ;) Ich bin ein großer Freund alter Technik und stolz darauf diese Kunst noch zu beherrschen ^_^


    Jedoch...! Etwas "mitzuschneiden" wie wir es weiland taten....weia! Das ist bei mir lange her und ich erkenne die Überlegenheit des "Neuen Systems" an!


    Es ist schon erheblich sinnvoller sich gleich die ganze Tonspur zu schnappen und diese in einem Audioeditor zu befummeln, anteilig sogar verbessern zu können und erst hiernach das fertige "Ding" zu exportieren. Ein Mitschnitt über die Soundkarte hat (Caveat: Wenn es keine herausragend gute, speziell für diese Zwecke verbaute und in Expertenhänden befindliche Karte ist!!) keinen klanglichen Vorteil gegenüber dem heruntergeladenen Material, es wird lediglich eine Datei generiert die maximal Originalqualität hat...dafür aber je nach Einstellung des Programms eine (viel) höhere Dateigröße aufweist. Anders: Wenn du eine abgenudelte Kassette über den CD-Eingang deiner Stereoanlage kopierst wird das Ergebnis ja auch nicht besser weil das Kabel im "besseren" Eingang gesteckt hat ;) Gib Dich auch keinen Illusionen hin was man auf YouTube an Tonqualität serviert bekommt! Sicherlich gibt es motivierte "Hochlader" ;) die mit 192 kbit/s und höher arbeiten, aber der akustische Knaller ist auch das nun nicht. Bitraten unterhalb 320 kbit/s sind hörbar schlechter als was die CD hergegeben hätte.

    Stellvertretend mal ein Video ("Ludovico Einaudi Greatest Hits Album 2018") das als "HQ", also HighQuality ausgezeichnet wurde:




    Die höchste Qualität liegt also noch unterhalb meiner Minimalanforderung für etwas das ich unterwegs "mal schnell weghören" wollte.... und auf meiner (wirklich nicht teuren!) Anlage befällt mich beim hören nach Sekunden die Mordlust :D


    Hieraus folgt: Zum Spaß mal ein Liedchen als Memento runterladen und mitträllern oder sich selbst einen Handyklingelton basteln, das mag gehen! Aber am Ende des Tages obsiegt eben ein verlustfreies Format wie FLAC...das ich persönlich aber auf YouTube noch nicht feilgeboten bekam ;)


    Da du youtube-dl noch nicht zu kennen scheinst: Das Programm beherrscht auch das runterladen von vielen anderen Seiten, zum Beispiel der ARD Mediathek... Ein youtube-dl --list-extractors wird dich dahingehend erhellen! :)



    Ich wünsche aber erstmal viel Freude am bisher Erreichten! :) Bleib(t) gesund!



    Grüße von

    KiB8)

    Never attribute to malice that which can be adequately explained by stupidity.


    Für den Inhalt des Beitrages 278766 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: 1440 KiB

  • Herzlichen Dank für eure freundlichen Beiträge. Ich verlasse um vieles Nützliches klüger geworden diese Seite!


    Hartmut

    Für den Inhalt des Beitrages 278817 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: hgtschudi