KDE Kmail Profil und Ordner

Hinweis: In dem Thema KDE Kmail Profil und Ordner gibt es 28 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • matbhm :thumbup:

    Je mehr Verzeichnisse, desto größer die Chance für Gerhard, alles wieder herstellen zu können.

    "kabc" war übrigens die Datei (KAddressbook)

    Ist mittlerweile wohl zu finden unter: ~/.local/share/kaddressbook/

    Bin gespannt ob alles klappt...

    Für den Inhalt des Beitrages 279254 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Hallo, jetzt bin ich erst mal baff.

    Ich habe die Vorschläge abgearbeitet - allerdings waren bei mir nicht alle Verzeichnisse vorhanden und manches lag woanders. Nach dem Start von Kmail sehe ich gar nichts mehr. Keine Mails, keinen Account. Kmail ist einfach leer.

    Leider ist es schon spät, ich kann auch nicht jeden Abend an dem Problem arbeiten. Was ich mir noch vorstellen kann: die Verzeichnisstruktur ohne Kmail zu kopieren, dann Kmail neu aufzusetzen, sind eh IMAP Mails und dann zu schauen, was das System mach. Und dann die Struktur mir der vorherigen zu vergleichen. Wäre das ne gute Idee? Und mit welchen Tools kann man das am Besten machen?

    Für den Inhalt des Beitrages 279295 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Gerhard59

  • Hallo Gerhard,

    also IMAP.

    Deswegen auch meine 2. Frage in Post #10.

    Dann wäre auch das mein Vorschlag gewesen, KMail neu einzurichten.

    Dauert 1-2 Minuten und deine Mails sind wieder da (auf jeden Fall die Mails in deinem IMAP-Postfach).

    Wenn du alles eingerichtet hast, solltest du mit "Pim-Export" eine kleine Sicherung erstellen.

    Siehe hier:

    https://docs.kde.org/stable5/e…ettingexporter/index.html

    So kannst du dann alles wieder problemlos herstellen.

    Für den Inhalt des Beitrages 279296 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Ich verstehe jetzt nicht so ganz das Problem. Sind in den diversen Ordnern Mails enthalten? Wenn Du Kontact oder KMail installiert hast, müsste KMail ja jedenfalls auf das aktuelle Mail-Verzeichnis verlinken, das nunmehr unter /.local/share/akonadi_maildir_resourceX (X steht für die Ziffer, unter der bei Dir das Verzeichnis angelegt worden ist) liegen sollte. Aus den anderen Verzeichnissen kannst Du die Mails in das vorgenannte Verzeichnis kopieren.


    Ansonsten unter KMail - Einrichten - Zugänge für das oder die Postfächer auf Bearbeiten klicken. Dort sollte der Pfad, in dem die Mails unter der aktuellen Installation abgelegt werden, angezeigt werden.

    Für den Inhalt des Beitrages 279306 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • Mag ja richtig sein - nur wird unter KMail das Verzeichnis angezeigt, wo die Mails liegen sollten.

    Für den Inhalt des Beitrages 279315 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • sterun: Und ich habe noch ein Verzeichnis gefunden, wo sich ältere Mails finden: /.local/share/akonadi/file_db_data/. Und dort finden sich die Mails in lauter Unterordnern. Irgendwie dokumentiert das, wie sehr an Akonadi rumgefrickelt wurde!

    Für den Inhalt des Beitrages 279316 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • Hallo zusammen, ich habe jetzt einfach mal auf der grünen Wiese kmail neu aufgesetzt. Und dann die Konten neu angelegt. Sieht erst mal gut aus.

    Mir ging es vor allem um die alten Mails. Ob ich meine alten Mails wieder alle habe, konnte ich nicht sicher feststellen, wahrscheinlich aber nicht. Die reichen nur 2 Jahre zurück. Ich lasse das mal so. Falls ich die alten doch noch brauche, muss ich mir was überlegen.

    Von daher sage ich erst mal Danke.

    Für den Inhalt des Beitrages 279497 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Gerhard59